03.01.2020
mehr zu Förderung
 

Änderungen bei der KfW-Förderung für die Heizung 2020

Einzelmaßnahmen werden fast ausschließlich vom BAFA gefördert

Die KfW hat ihre Förderprogramme an die Klimaziele der Bundesregierung angepasst, so dass sich zum Jahresbeginn 2020 vor allem die Förderung im Bereich Heizung ändert. Konkret heißt das: Die Ölheizung ist raus, auch bei der Sanierung zum Effizienzhaus. Die Heizungsförderung ist nun vor allem beim BAFA beheimatet und vereinfacht. Ein Überblick über die Änderungen bei der KfW-Förderung 2020.

Häuschen auf 100-Euro-ScheinenBild größer anzeigen
Neuordnung der KfW-Förderung 2020: Die Ölheizung ist raus bei der Förderung, Zuschüsse für Einzelmaßnahmen bei der Heizung vergibt ab sofort das BAFAFoto: KfW-Bildarchiv / photothek.net

Änderungen in den KfW-Programmen Energieeffizient Sanieren – Kredit (151/152) und Energieeffizient Sanieren – Zuschuss (430)
Seit dem 1.1.2020 wird die Heizungsförderung für Einzelmaßnahmen nahezu komplett vom BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) übernommen. Damit entfällt die KfW-Förderung für Ölheizungen, Gasheizungen und ergänzende Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien, sowie für das Heizungspaket und das Lüftungspaket. Im Gegenzug wurde die BAFA-Förderung für Heizungen neu geregelt und vereinfacht. Eine Übersicht über die neuen BAFA-Förderungen für Heizungen und die Austauschprämie für Ölheizungen finden Sie hier. Nah- und Fernwärme sowie die Optimierung der Heizungsanlage werden weiterhin von der KfW gefördert.

Ebenso werden seit Anfang 2020 Wärmeerzeuger auf Basis des Energieträgers Öl (Ölheizung oder Öl-BHKW) bei der Sanierung zum KfW-Effizienzhaus nicht mehr gefördert. Die Kosten dafür können daher bei den förderfähigen Kosten nicht mehr berücksichtigt werden. Aber: Für die energetische Berechnung zum KfW-Effizienzhaus kann ein nicht förderfähiger Wärmeerzeuger weiterhin berücksichtigt werden.

Änderungen im KfW-Programm Energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit (167)
Kombinierte Heizungsanlagen auf Basis erneuerbarer Energien und Öl werden seit dem 01.01.2020 nicht mehr gefördert. Ergänzend zum BAFA-Zuschuss fördert die KfW aber weiterhin Solarthermie-Anlagen, Pelletheizungen und Holzvergaserkessel, Wärmepumpen und Gasheizungen mit Brennwertheizungen kombiniert mit Erneuerbaren Energien.

Änderung im KfW-Programm Energieeffizient Bauen – Kredit (153)
Für ein KfW-Effizienzhaus mit Ölheizung gibt es seit Anfang 2020 keine Förderung mehr.

mehr zu Förderung
 
 
 
 
Quelle: KfW
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?




 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

App-Tipps

 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung