Logo Energie-Fachberater.de
20.01.2021
mehr zu Förderung
 

Bessere Förderung für Baubegleitung und Fachplanung bei Sanierung

BAFA-Zuschuss deckt 50 Prozent der Kosten /akustische Fachplanung

Wer den energetischen Zustand seines Hauses durch eine einzelne Sanierungsmaßnahmen verbessert, erhält jetzt auch mehr Förderung dafür, wenn diese Maßnahme durch einen Experten begleitet wird. Die qualifizierte Baubegleitung wird mit 50 Prozent der Kosten pro Vorhaben und Kalenderjahr gefördert. Seit Anfang 2021 gelten dabei neue Höchstsätze. Auch eine akustische Fachplanung ist förderfähig.

Dachsanierung - Haus mit Baugerüst
Für energetische Fachplanungs- und Baubegleitungsleistungen im Zusammenhang mit der Förderung für einzelne Sanierungsmaßnahmen erhalten Eigentümer einen Zuschuss vom BAFAFoto: energie-fachberater.de

Für die Baubegleitung und Fachplanung bei der Sanierung von Ein- und Zweifamilienhäusern beträgt die Höhe der förderfähigen Kosten 5.000 Euro. Für Mehrfamilienhäuser werden bis zu 2.000 Euro je Wohneinheit, insgesamt bis zu 20.000 Euro förderfähige Kosten anerkannt. Der Zuschuss zur Baubegleitung beträgt 50 Prozent der förderfähigen Kosten. Er wird zusätzlich zu den Zuschüssen für die Sanierungsmaßnahme gezahlt und auch im gleichen Antrag beantragt. Die neuen Förderbedingungen für die qualifizierte Baubegleitung sind ein Baustein in der Neustrukturierung der Förderprogramme in der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG).

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur maximalen Förderung: Jetzt interaktive eBooks mit allen Förder-Infos holen und sofort loslegen! 

Was genau wird bei der Baubegleitung gefördert?
Gefördert werden energetische Fachplanungs- und Baubegleitungsleistungen im Zusammenhang mit der Förderung für einzelne Sanierungsmaßnahmen (BEG EM Zuschuss). Hierzu zählt auch eine akustische Fachplanung zur Verbesserung des Schutzes gegen Lärm bei Einbau einer Luftwärmepumpe, Klimaanlage, Lüftungsanlage oder Klein-Windenergieanlage sowie KWK-Anlage. So sollen Schallschutzprobleme von Anfang an vermieden werden.

Wer kann den Zuschuss für Baubegleitung und Fachplanung beantragen?
Den Zuschuss können Privatpersonen und Wohnungseigentümergemeinschaften, gemeinnützige Organisationen, Unternehmen und Wohnungsbaugenossenschaften beantragen. Die Antragsberechtigung gilt für Eigentümer, Pächter oder Mieter des Grundstücks, Grundstücksteils, Gebäudes oder Gebäudeteils, auf oder in dem die Maßnahme umgesetzt werden soll, sowie für Contractoren.

Hinweis: Wer seine Förderung bei der KfW beantragt, erhält auch dort den Zuschuss für die Baubegleitung und Fachplanung.

Was kostet die Sanierung? Hier können Sie kostenfrei und unverbindlich Angebote für Ihre geplanten Maßnahmen einholen!

mehr zu Förderung
 
 
 
 
Quelle: BAFA / VPB / energie-fachberater.de
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Sanierungsforum

Keine Einträge vorhanden

hochrunter

Unsere Portalpartner

 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung