24.01.2020

Eigentümer investieren Milliarden, aber nicht in Energieeffizienz

Energetische Sanierung mit geringem Anteil an Modernisierungen

Rund 116,3 Milliarden Euro haben private Eigentümer 2019 in Modernisierungen investiert. Die Gründe für eine Modernisierung sind vor allem Komfort- und Wertsteigerung. Allerdings: Die Deutschen sind vor allem mit Verschönerungsmaßnahmen beschäftigt, Energiesparmaßnahmen machen nur etwa 17,9 Prozent der Modernisierungen aus.

Dachsanierung DenkmalschutzBild größer anzeigen
Rund 116,3 Milliarden Euro haben private Eigentümer 2019 in Modernisierungen investiertFoto: Energie-Fachberater.de

Im Detail wurden private Eigentümer nach Modernisierungs-Maßnahmen in den Bereichen Heizung, Dach- und Fassadendämmung & -erneuerung, Fußböden & Fliesen, Fenster & Türen, Sonnenschutz, Badezimmer, Küche, Malerarbeiten, Trocken & Innenausbau sowie Smart Home gefragt.* Das traurige Ergebnis: Maßnahmen zur energetischen Sanierung hatten 2019 nicht einmal einen Anteil von 20 Prozent am Modernisierungsvolumen!

Im Trend liegen vor allem Verschönerungs- und Modernisierungsmaßnahmen, die den Wohnkomfort verbessern und den Immobilienwert steigern. Ebenso angesagt: Smart Home-Anwendungen, zum Beispiel im Bereich der Beleuchtungs-, Heizungs- oder Sonnenschutzsteuerung.

Eigentümer sind eigentlich gut informiert, beklagen sich aber über mangelnde Unterstützung
Gerade das immer wieder aufscheinende Interesse der Befragten an Themen wie Smart Home, aber auch an nachhaltigen Baustoffen oder erneuerbaren Energien belegen jedoch zugleich, dass effiziente und energieeinsparende Maßnahmen durchaus auf Gegenliebe stoßen. Dass die energetische Sanierung im Vergleich zur wert- und komfortsteigernden Modernisierung weniger prominent erscheint, hängt wohl nicht zuletzt mit den politischen Rahmenbedingungen zusammen: So sind viele Verbraucher der Ansicht, dass die Förderlandschaft zu unübersichtlich ist und vermissen auch mehr konkrete Unterstützung durch das aktuelle Klimapaket. Dennoch sind zahlreiche Haushalte der Meinung, dass die fossilen Brennstoffe in den kommenden 10 Jahren als Heizungsmaterial weitgehend passé werden dürften.

Über energetische Sanierung muss weiter informiert werden

Seit Anfang 2020 haben sich die politischen und finanziellen Rahmenbedingungen für die energetische Sanierung deutlich verbessert! Für Hausbesitzer ist es nun leichter, den ersten Schritt in Sachen Energieeffizienz zu machen und das Thema Wohnkomfort nicht nur mit neuer Optik zu füllen, sondern auch an den thermischen Komfort und eine klimafreundliche Heizung zu denken. Denn Klimaschutz muss gar nicht mit einer Einschränkung des Komforts einhergehen! Eine Dämmung zum Beispiel erhöht den Wohnkomfort sogar noch - und zwar nicht nur im Winter, sondern ganzjährig.

*Für die Modernisierungsstudie im Auftrag von BauInfoConsult wurden 513 Haushalte zu Art und Umfang ihrer Modernisierungsaktivitäten befragt.

 
 
 
Quelle: BauInfoConsult / Energie-Fachberater.de
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Produkte im Bereich

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung