Logo Energie-Fachberater.de
14.01.2022
mehr zu Rollladen
 

Rollladen im Winter nutzen: weniger Heizkosten, mehr Privatsphäre

Praktischer Sichtschutz und Wärmeschutz für die kalte Jahreszeit

Der Winter ist die Jahreszeit für die Freunde der Nacht. Es wird früh dunkel, spät hell und kalt ist es sowieso. Mit den Heizkosten steigt auch die Einsicht in unser Privatleben - vor allem ohne Rollladen. Durch die Fenster sind die beleuchteten Wohnräume ganz leicht von außen einsehbar, die Heizwärme verflüchtigt sich in entgegengesetzter Richtung. Wer Rollläden hat, ist klar im Vorteil: Sie dienen gleichzeitig als Sichtschutz und Wärmeschutz.

Sonnenschutz im Winter
Innen vor dem Fenster kommen Rollos und Plissees als Sichtschutz und Ergänzung des Wärmeschutzes zum EinsatzFoto: BVRS
Frau auf Sofa vor Fenster mit Rollladen
Hinter schützenden Rollläden können die Bewohner kalte und dunkle Winterabende entspannt genießenFoto: Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V

Rollläden sind nicht nur der ideale Sonnenschutz, sondern auch ein sehr guter Privatsphäre-Schutz. Während sie uns im Sommer das Zuviel an Sonne und Hitze vom Leib halten, schützen uns Rollläden in den dunklen Winter-Monaten vor allzu viel neugierigen Blicken aus der Nachbarschaft. Ein weiteres Plus im Winter: Rollläden haben auch einen positiven Effekt auf die Heizkosten-Abrechnung.

Rollläden: effektive mobile Wärmedämmung
Der Wärmeverlust über die Fenster wird durch den Rollladen deutlich gesenkt. Denn zwischen Rollladen und Fensterscheibe entsteht automatisch eine Luftschicht, die - ähnlich wie bei einer Thermoskanne - eine dämmende Wirkung hat. Fenster, die mit Rollläden ausgestattet sind, halten die Wärme deshalb besser in den Wohnräumen. Dadurch fallen weniger Heizkosten an. Optimalen Schutz bieten Rollläden und Sonnenschutzprodukte jedoch nur, wenn sie konsequent genutzt werden. Das heißt vor allem: Rollläden rechtzeitig schließen. Bei Einbruch der Dunkelheit wird es also Zeit für einen Rundgang durchs Haus - alternativ kann das Öffnen und Schließen der Rollläden auch einer automatischen Steuerung überlassen werden.

Wabenplissee: unkomplizierte Alternative für mehr Wärmeschutz
Nicht immer haben die Bewohner die Möglichkeit, einen Rollladen zu nutzen oder nachrüsten zu lassen. Für Sicht- und mehr Wärmeschutz im Winter kann dann ein sogenanntes Wabenplissee sorgen. Dabei handelt es sich um plissierte Stoffe, die doppelt hintereinandergelegt und mit Aluminiumfolien verbunden sind. Und zwar so, dass sich dabei ein Hohlraum in Form einer Wabe bildet. Die Luftpuffer in den Waben bilden eine Isolierschicht vor dem Fenster - das hält die Wärme im Winter länger in den Wohnräumen.

Jalousien & Co: hübscher Sichtschutz ergänzt Rollläden
Eine schöne Ergänzung für Rollläden sind Jalousien, aber auch Vertikal-Lamellenstores, Rollos oder Plissees. Sie bieten tagsüber effektiven Sichtschutz - und sind zudem schön anzuschauen. In Kombination mit Rollläden verstärkt ein innenliegender Sonnenschutz den Thermoskannen-Effekt und hilft, zusätzliche Heizkosten zu sparen.

Der Vorteil gerade von Rollos und Jalousien: Sie lassen sich dank ihrer flexiblen Lamellen ganz nach Bedarf einstellen. Auch tagsüber können so neugierige Blicke ausgesperrt werden, ohne dass gleichzeitig das Tageslicht außen vor bleiben muss. So schaffen sie auch in den ungemütlichen Winter-Monaten eine freundliche und wohnliche Atmosphäre.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur maximalen Förderung: Jetzt interaktives eBook mit allen Infos holen und sofort loslegen!

mehr zu Rollladen
 
 
 
 
Quelle: Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V. / energie-fachberater.de
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Produkte im Bereich

 
 
 
 

Produkte im Bereich

 

Sanierungsforum

hochrunter

Unsere Portalpartner

 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Newsletter-Abo