Cibes Lift

Homelifte nach modularem Konzept

Barrierefreiheit spielt bei der Sanierung von Ein- und Zweifamilienhäusern eine immer größere Rolle. So bezuschusst beispielsweise die KfW-Bank Maßnahmen zum Abbau von Barrieren und für mehr Wohnkomfort mit bis zu 6.250 Euro. Darunter fallen auch Homelifte und Aufzüge für Wohngebäude der schwedischen Cibes Lift Group. Das Unternehmen wurde 1947 gegründet und zählt zu den größten Herstellern von Low-Speed Liften.

Foto: Cibes Lift Group AB

Im Unterschied zu klassischen Aufzügen benötigen Cibes Lifte nur eine sehr geringe Grundfläche - auch eine gesonderte Grube ist nicht erforderlich. Der Vorteil ist, dass für den Einbau nur geringe bauliche Veränderungen nötig sind, sodass er sich leicht realisieren lässt. Der Hauslift wird in vorgefertigten Modulen geliefert, mit allem, was Hausbesitzer für die Installation brauchen, einschließlich des Liftschachts. Zudem funktioniert der Homelift mit normalem Haushaltsstrom. Neben der hochwertigen Verarbeitung legt Cibes ein besonderes Augenmerk auf das Umweltbewusstsein, nicht nur während der Produktionsphase. Das Cibes EcoSilent Antriebssystem reduziert die Lautstärke des Homelifts und sorgt für mehr Energieeffizienz. Die Folge: Der Betrieb läuft nahezu geräuschlos ab, sodass die entspannende heimische Atmosphäre nicht gestört wird. Dies macht den Lift zur optimalen Lösung für Zuhause. In den eigenen vier Wänden spielt auch das Design eine wichtige Rolle. Neben einer großen Auswahl unterschiedlicher Farben und Ausstattungsvarianten stehen vollständig verglaste Modelle zur Verfügung.

 
 
 
Quelle: Cibes Lift Deutschland GmbH
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Aktuelles

 

Prospekte

 

Videos

  •  
  •  
    Cibes Lift – Homelift mit EcoSilent Video: Cibes Lift Deutschland GmbH 
 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung