Logo Energie-Fachberater.de
02.09.2020

Barrierefreier Wohnkomfort: Treppenlift oder Homelift?

Vorteile und Nachteile barrierefreier Treppenlösungen

Der Traum vom Haus - auch im Alter und mit körperlichen Einschränkungen ist er noch nicht ausgeträumt! Was dann aber oft fehlt, ist barrierefreier Wohnraum. Im Eigenheim ist vor allem eine Lösung wichtig, um Treppen zu überwinden. Die Frage ist dann: Treppenlift oder Homelift? Wir zeigen die Vorteile und Nachteile beider Varianten.

Treppenlift
Ein Treppenlift kann auch bei schwierigen Platzverhältnissen helfen, Barrieren zu überwindenFoto: www.lifta.de
Homelift
Der große Vorteil eines Homelifts: Er kann auch mit einem Rollstuhl oder Rollator unkompliziert und selbstständig genutzt werdenFoto: Cibes Lift Deutschland GmbH

Treppenlift – ein Lift für alle Fälle?
Bei einer Lösung für die Treppen denken die meisten zuerst einmal an den klassischen Treppenlift. Häufig ist damit der klassische Sitzlift gemeint, der an ein Schienensystem im Treppenhaus montiert wird und die Bewohner von Etage zu Etage befördert. Eine einfache wie naheliegende Lösung, die allerdings nicht in jedem Fall die beste Variante ist.

Vorteile Treppenlift:

  • Geringer Platzbedarf, Sitze lassen sich in der Regel einklappen
  • Für Innen- und Außenbereich geeignet
  • Innerhalb eines Tages installiert
  • Auch bei schwierigen Platzverhältnissen möglich
  • Spezielle Varianten für steile, enge oder kurvige Treppen
  • Ergonomischer und komfortabler Sitz, kann angepasst werden
  • Zuschüsse durch Pflegekasse oft möglich, alternativ Förderung im KfW-Programm Altersgerecht Umbauen
  • Praktische und preisgünstige Lösung

Nachteile hat der Treppenlift immer dann, wenn jemand zum Beispiel Probleme damit hat, aus dem Rollstuhl aufzustehen. Denn dann ist es schon eine Herausforderung, überhaupt auf den Sitz des Treppenliftes zu gelangen und diesen wieder zu verlassen. Unter Umständen ist für die Nutzung dann externe Hilfe nötig und die Gefahr von Unfällen steigt.

Homelift – komfortabel und für alle nutzbar
Eine komfortable wie auch optisch ansprechende Lösung ist ein Homelift. Vergleicht man diesen mit klassischen Aufzügen in öffentlichen Gebäuden, so ist der Homelift deutlich platzsparender. Große bauliche Veränderungen sind auch für den Homelift nicht nötig.

Der große Vorteil eines Homelifts gegenüber dem Treppenlift: Ein Homelift kann auch mit einem Rollstuhl oder Rollator genutzt werden. Auch Designliebhaber müssen nicht wegschauen. Unterschiedlichste Designvarianten stellen sicher, dass sich der Lift optisch harmonisch in den Wohnbereich einfügt. Wertsteigerung für die Immobilie inklusive.

Weitere Vorteile sind:

  • Lässt sich in fast jeder Umgebung einbauen
  • Für Innen- und Außenbereich geeignet
  • Innerhalb von 2 - 4 Tagen installiert
  • Treppe bleibt unberührt und 100 Prozent in ihrer Funktion erhalten
  • Zuschüsse durch Pflegekasse oft möglich, alternativ Förderung im KfW-Programm Altersgerecht Umbauen
  • Steigert als altersgerechtes Ausstattungs- oder Luxusmerkmal den Wert der Immobilie
 
 
 
Quelle: Cibes Lift Group / Energie-Fachberater.de
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Produkte im Bereich Ratgeber Barrierefreiheit

 
 
 

Produkte im Bereich Ratgeber Barrierefreiheit

 

Sanierungsforum

hochrunter

Unsere Portalpartner

 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung