Produkt-Tipp
mehr zu Photovoltaik
 

Solarstrom intelligent nutzen mit Energiemanager fürs Smart Home

Energiemanager passt Wärmepumpe an Photovoltaik-Leistung an

Mit einem Energiemanager nutzen Hausbesitzer den Strom aus ihrer Photovoltaik-Anlage optimal selbst, statt ihn ins Netz einzuspeisen: Der Energiemanager verteilt den Photovoltaik-Strom intelligent im Smart Home. Besonders effizient funktioniert die Eigenstromnutzung dank modulierender Schnittstelle zur Wärmepumpe. Dabei passt der Energiemanager die Wärmepumpenleistung stufenlos an, abgestimmt auf die verfügbare Photovoltaik-Leistung.
 
Energiemanager MyEnergyMaster von Buderus Video: Buderus / Bosch Thermotechnik GmbH 

Der Energiemanager MyEnergyMaster von Buderus besteht aus der Smartphone-App MyEnergyMaster (für iOS und Android) und dem Bosch Smart Home Controller. Fachhandwerker können ihren Kunden somit alle Komponenten für ein intelligent arbeitendes, regeneratives Heizsystem aus einer Hand anbieten: Buderus liefert sowohl die Hardware wie die Wärmepumpe Logatherm WLW196i, die Photovoltaik-Anlage und den Speicher als auch die Software fürs Energiemanagement im Smart Home.

Photovoltaik-Strom zielgerichtet einsetzen und Eigenstromverbrauch erhöhen
Statt überschüssigen Solarstrom ins Netz einzuspeisen, setzt der Energiemanager MyEnergyMaster von Buderus diesen im Smart Home dort ein, wo es jeweils am sinnvollsten ist. Der Eigenstromverbrauch und die Unabhängigkeit vom Energieversorger steigen, die Energiekosten sinken. Die modulierende Ansteuerung einer Wärmepumpe trägt dabei zu einer deutlich intelligenteren Systemintegration des Wärmeerzeugers bei als etwa über eine SG-Ready-Schnittstelle. Der Energiemanager kann so die Erzeugung von Warmwasser und Heizwärme exakt auf die aktuelle Photovoltaik-Produktion abstimmen.

Dabei lassen sich verschiedene Szenarien umsetzen - etwa den Sollwert im Heizsystem zu erhöhen: Erkennt der Energiemanager einen Überschuss an Photovoltaik-Strom, sendet er ein Signal an die Wärmepumpe. Diese geht daraufhin in Betrieb und erhitzt das Wasser im Puffer- oder Warmwasserspeicher des Heizsystems über den notwendigen Sollwert. Puffer- und Warmwasserspeicher werden so als thermischer Speicher der elektrischen Energie genutzt und überschüssiger Photovoltaik-Strom optimal verwertet. Weitere Varianten der thermischen Speicherung sind möglich, etwa in Verbindung mit den neuen Buderus Raumthermostaten die Temperatur in einzelnen Räumen gezielt anzuheben und die Wärme im Estrich zu speichern. Das kann beispielsweise sinnvoll sein, um einen Wohnraum mit dem kostenlos verfügbaren Photovoltaik-Strom tagsüber für den Abend vorzuheizen. Dadurch muss die Wärmepumpe abends erst später oder gar nicht starten, Eigenstromverbrauch und Autarkie werden erhöht.

Mit der App MyEnergyMaster sehen, wohin die Energie im Smart Home fließt
Hausbesitzer haben mit der intuitiv bedienbaren App MyEnergyMaster alle Energiedaten im Blick: Auf der Übersichtsseite werden unter anderem aktueller Solarertrag, Eigenverbrauch, Netzbezug und die Unabhängigkeit vom Stromnetz seit Inbetriebnahme veranschaulicht. Auch der Ladezustand des Batteriespeichers - sofern vorhanden - ist sichtbar. Die App visualisiert zudem alle Energieflüsse im Haushalt, so ist jederzeit erkennbar, wie die Energie aktuell im Haus verteilt wird. Praktisch für weitere Anpassungen: Eine Historie der Energie- und Kostenbilanz lässt Rückschlüsse zu und hilft dabei, das System individuell zu optimieren.

Kompatibel zur Wärmepumpe Logatherm WLW196i
Der Energiemanager eignet sich für Neubau und Sanierung. Technische Voraussetzungen für den Energiemanager MyEnergyMaster sind eine Photovoltaik-Anlage mit Fronius Wechselrichter, ein installierter Powermeter zum Wechselrichter, ein WLAN-Router mit Internetanschluss, sowie der Bosch Smart Home Controller. Alle Buderus Wärmepumpen der Baureihe Logatherm WLW196i sind kompatibel mit MyEnergyMaster, die modulierende Schnittstelle können Geräte ab Baujahr 2. Quartal 2020 nutzen. Natürlich besteht die Möglichkeit, auch bei bereits installierten Logatherm WLW196i, durch ein Softwareupdate über den Buderus Service eine Kompatibilität herzustellen.

mehr zu Photovoltaik
 
 
 
 
Quelle: Buderus / Bosch Thermotechnik GmbH
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

Wärmepumpe, Photovoltaik-Anlage und Energiemanagement-Software MyEnergyMaster von BuderusBild größer anzeigen
Alles aus einer Hand: Buderus liefert sowohl die Hardware wie Wärmepumpe und Photovoltaik-Anlage als auch die Energiemanagement-Software MyEnergyMasterFoto: Buderus / Bosch Thermotechnik GmbH
Buderus / Bosch Thermotechnik GmbH
 
Ein Produkt von
Buderus / Bosch Thermotechnik GmbH
 

Erfahren Sie mehr über unseren Partner Buderus / Bosch Thermotechnik GmbH und seine Produkte

zum Partnerportrait »
 
App MyEnergyMaster von BuderusBild größer anzeigen
Mit der App MyEnergyMaster haben Hausbesitzer alle wichtigen Daten im Blick wie den aktuellen Solarertrag, den Eigenverbrauch, den Netzbezug oder den Ladezustand des Batteriespeichers (sofern vorhanden)Foto: Buderus / Bosch Thermotechnik GmbH
Grafik: Kontrolle der Energieflüsse im Haus mit dem Energiemanager MyEnergyMasterBild größer anzeigen
Kontrolle der Energieflüsse im Haus: Der Energiemanager MyEnergyMaster (2) ist als Funktion im Bosch Smart Home Controller integriert. Er vernetzt alle Komponenten - von der Wärmepumpe (1) über die Photovoltaik-Anlage (3) bis hin zum Solarstromspeicher - miteinander und macht dank des Batteriespeichers eine Selbstversorgung von bis zu 70 Prozent möglichFoto: Buderus / Bosch Thermotechnik GmbH

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Photovoltaik. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Weitere Produkte von Buderus / Bosch Thermotechnik GmbH

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung