Expertenrat

In unserem Haus ist es zu kalt. Was können wir unternehmen?

Frage von Susanne L. am 11.01.2017 

Meine Familie ist vor ca. 1,5 Jahren in ein Zweifamilienhaus eingezogen. Nur ist es so, dass wir letztes Jahr im Winter feststellen mussten, dass unsere Badezimmerrohre für Warmwasser eingefroren sind und im Übrigen jetzt auch wieder. Im Wohnzimmer haben wir eine große Glasfront mit Ausgang zum Balkon. Ich bemerke hier mit Nachdruck, dass es sehr zieht und die Heizung auf der größten Stufe läuft - leider bleibt es kalt. Unsere Frage nun: Wie und was können wir unternehmen?

Denn bei diesem Zustand ist es doch nicht möglich, einen guten Energieausweis zu bekommen? Können wir denn diesen anzweifeln?
Wenn ja wie? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die Ursachen für die von Ihnen beschriebenen Symptome können sehr vielfältig sein. So können kalte Temperaturen zum Beispiel an einer Fehlfunktion der Heizungsanlage liegen. Die eingefrorenen Rohre können darüber hinaus auch in einer ungünstigen Einbausituation begründet sein. Beides sind Faktoren, die sich zwar spürbar auf den Komfort, weniger aber auf den Energiebedarf auswirken.

Da wir eine Ursache und die möglichen Maßnahmen aus der Ferne nur schwer einschätzen können, empfehlen wir Ihnen die Beratung durch einen Experten vor Ort. Wenden Sie sich dabei an einen Energieberater oder einen Berater der Verbraucherzentrale - der kann im Zweifelsfall auch bei einem falsch ausgestellten Energieausweis mit Erfahrung unterstützen.

Energieberater aus Ihrer Nähe finden Sie zum Beispiel in der Energieberatersuche.

Hier der Link zum Beratungsangebot der Verbraucherzentrale: https://www.verbraucherzentrale.de/beratung

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo