Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Greift die Austauschpflicht nach GEG auch im Mehrfamilienhaus mit Eigentumswohnungen?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Lothar B. am 05.09.2021 

Ich bin Besitzer einer Eigentumswohnung in einem Haus (Baujahr 1989) mit drei verschiedenen Eigentümern und drei Wohnungen. Das GEG 2020 schreibt nun vor, dass bei Besitzerwechsel (z. B. Vererbung) der neue Besitzer zur Durchführung von anstehenden Sanierungsmaßnahmen verpflichtet ist. Das ist verständlich, wenn das ganze Gebäude den Eigentümer wechselt. Wie sieht es aber aus, wenn nur ein Eigentümer wechselt (d. h. nur eine Wohnung).

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

In diesem Fall verhält es sich anders. Hat das Gebäude mehr als zwei Wohneinheiten, greifen die Ausnahmen von vornherein nicht und Sie sind grundsätzlich zum Sanieren verpflichtet. Es besteht allerdings die Möglichkeit, bei der für das Gebäudeenergiegesetz zuständigen Stelle in Ihrem Bundesland eine Befreiung nach § 102 zu beantragen. Diese bekommen Sie, wenn sich die Ausgaben nicht in einem überschaubaren Zeitraum amortisieren.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung