x
Expertenrat

Kann ein Schornsteinfeger die erteilte Genehmigung zurückziehen und was ist der horizontale Abstand?

Frage von Paul P. am 25.05.2023 

Was bedeutet horizontaler Abstand der Mündung zu Lüftungsöffnung 59 m bei den Ableitbedingungen der 1.BImSchV? Kann ein anderer Schornsteinfeger eine einmal erteilte Freigabe eines Schornsteins zurücknehmen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Wenn bei der Genehmigung offensichtlich ein Fehler gemacht wurde, sich gesetzliche Grundlagen, örtliche Gegebenheiten oder wichtige Daten zur Planung/Ausführung geändert haben, kann ein Schornsteinfeger die Genehmigung entziehen.

Der horizontale Abstand ist der reine Höhenunterschied zwischen zwei Punkten. So zum Beispiel zwischen der Schornsteinmündung und der Öffnung einer Lüftungsanlage. Bis zu einer Leistung von 50 kW soll der horizontale Abstand zwischen Oberkanten der Lüftungsöffnungen und Austrittsöffnung des Schornsteins mindestens einen Meter betragen (siehe § 19 1. BImSchV).

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

Newsletter-Abo