Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie können wir den Keller in unserem Haus nachträglich dämmen?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Sabrina P. am 21.01.2021 

Wir haben ein Holzhaus auf einem ungedämmten Keller stehen. Der Keller ist eine weiße Wanne und ist teils im Boden und zum Teil außen. Zudem haben wir eine Brauchwasserwärmepumpe im Keller stehen, die die Luft zusätzlich abkühlt. Der Keller soll nur als Lagerraum genutzt werden und zum Wäsche trocknen- dies ist jedoch bisher leider nicht möglich, da die Temperatur nicht über 8 Grad Celsius geht - zudem ist der Fußboden im Erdgeschoss kalt, obwohl dieser auf der Kellerdecke gedämmt ist. Wir versuchen jetzt gerade, mit elektrischen Heizkörpern eine Temperatur von 12 Grad zu erreichen - dies gestaltet sich aber schwierig bzw. scheint enorm teuer zu werden. Welche Lösung wäre daher für uns die richtige bezüglich einer nachträglichen Dämmung?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Geht es um eine Kellerdämmung, stehen Ihnen verschiedene Lösungen zur Wahl. Technisch am sichersten ist dabei die Perimeterdämmung, bei der Sie Dämmstoffe von außen an den Kellerwänden anbringen. Da das mit einem hohen baulichen Aufwand verbunden ist, kommt eventuell auch eine Innendämmung infrage. Dabei bringen Sie Wärmedämmstoffe von innen auf den Kellerwänden auf. Um Feuchteschäden zu vermeiden, kommt es hier ganz besonders auf eine fachgerechte Ausführung und die Wahl der passenden Materialien an. Informationen zum Thema geben wir Ihnen in der Rubrik Kellerdämmung.

Welche Lösung in Ihrem Fall am besten geeignet ist, lässt sich aus der Ferne nicht beurteilen. Dazu empfehlen wir Ihnen den Kontakt zu einem Fachhandwerker oder Energieberater aus Ihrer Umgebung. 


Wichtig zu wissen ist außerdem, dass Sie mit der nassen Wäsche viel Feuchtigkeit in den Keller einbringen. Lässt diese die relative Feuchte stark ansteigen, sind unter Umständen zusätzliche Maßnahmen zur Trocknung erforderlich.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung