Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Mit welchem Material kann die Kellerdeckendämmung dünn ausgeführt werden?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Werner B. am 19.12.2016 

Wir wollen unsere Kellerdecke (in den unbeheizten Räumen) isolieren. Wir haben bisher an das Material Isover Topdec DP 3 WLG 035 Decken-Dämmplatte 120 mm gedacht, um den KFW-Anforderungswert U=mind. 0,25 zu erreichen. Können Sie uns andere, dünnere, Materialien empfehlen, die ebenfalls diesen Wert erreichen und die ebenfalls geklebt werden können?  

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Eine Alternative wäre die gleiche Platte, in der Wärmeleitgruppe 032 zu verwenden. Die Stärke reduziert sich dabei je nach Aufbau der Decke um einen Zentimeter. Noch bessere Werte erreichen Kunststoff-Dämmelemente der Wärmeleitgruppe 024. Um eine Kellerdecke auf den von der EnEV geforderten U-Wert von 0,3 W/m²K zu bringen, genügen dabei eventuell schon 6 Zentimeter.

Ein Produktbeispiel - das allerdings nicht zum Kleben ist - finden Sie in unserem Prospekt-Kiosk.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung