Adventskalender
Expertenrat

Wir planen einen Hausbau und ich würde gern die Außenfassade "ökologischer" dämmen lassen als mit Styropor. Welches Material macht Sinn?

Frage von Sonja H. am 16.10.2015 

Wir planen einen Einfamilienhaus-Neubau und ich würde gern die Außenfassade "ökologischer" dämmen lassen als mit Styropor. Welches Material macht Sinn und bringt vergleichbare Ergebnisse? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Das Schöne bei einem Neubau ist, dass Sie viele Materialien selbst bestimmen und aussuchen können, das gilt natürlich auch für die Dämmung der Außenwände. Dabei sind Sie nicht auf das Material Styropor angewiesen, sondern es stehen Ihnen zahlreiche Alternativen zur Verfügung. Eine Möglichkeit: Auch mit den schärferen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) ab 2016 für Neubauten sind noch Wandkonstruktionen ohne Dämmung machbar. Zum Einsatz kommen dann besonders wärmedämmende Ziegel. Ebenso möglich sind zum Beispiel Außenwände aus Kalksandstein oder Porenbeton plus Dämmung. Wenn Sie Ihr Haus zusammen mit einem Architekten planen, kann dieser Sie zu den vielfältigen Materialien beraten. Darüber hinaus gibt es auch Haushersteller, die so genannte Biohäuser oder Ökohäuser anbieten und dabei auf besonders schadstoffarme und nachhaltige Materialien achten.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo