Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Welche Voraussetzungen muss ich zur Installation einer Erdwärmepumpe für zwei Mehrfamilienhäuser erfüllen?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Helga H. am 25.10.2017 

Ich plane die Installation einer Erdwärmepumpe für zwei Mehrfamilienhäuser mit ca. 12 bis 15 Wohneinheiten. Welche Voraussetzungen sind dafür zu erfüllen und in welchem Kostenbereich bewegt sich das? Lohnt sich die Kombination mit Solarstrom?  

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Der effiziente und sparsame Betrieb einer Wärmepumpe setzt generell ein energiesparend gebautes oder saniertes Haus voraus. Dieses sollte mit groß ausgelegten Heizkörpern oder idealerweise mit einem Flächenheizsystem ausgestattet sein. Auf diese Weise kommt die Heizungsanlage mit niedrigen Vorlauftemperaturen aus und die Wärmepumpe verbraucht weniger Strom oder Gas.

Geht es um den Einsatz einer Erdwärmepumpe, muss der Außenbereich außerdem viel Platz bieten. Denn dann sind auch Erdsonden oder sogenannte Flächenkollektoren nötig. Die örtlichen Gegebenheiten entscheiden hier darüber, wie viel Energie die Heizung aus dem Erdreich gewinnen kann. Planen Sie Tiefenbohrungen für Erdsonden, sind außerdem spezielle Genehmigungen erforderlich.

Wir empfehlen Ihnen, die Anlage von einem erfahrenen Experten planen zu lassen. Denn nur so lässt sich sicherstellen, dass die Technik nach der Installation auch effizient und sparsam arbeitet. Einen Ansprechpartner aus Ihrer Region finden Sie dabei in der Energie-Effizienz-Experten-Liste der deutschen Energieagentur.

Durch die Größe der geplanten Wärmepumpe lassen sich die Kosten aus der Ferne schlecht abschätzen. Einen ersten Anhaltspunkt bietet hier das kostenfreie Tool "Heizungsangebot online".

Zur Ihrer dritten Frage: Die Kombination mit Photovoltaik ist möglich. Dabei gewinnen Sie einen Teil des Stroms für die Wärmepumpe vom eigenen Dach und senken die monatlichen Energiekosten. Günstig ist jedoch auch die Installation einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung. Diese wandelt die kostenfreie Energie der Sonne in Wärme und erhitzt damit das Trinkwasser im Haus. Das entlastet die Wärmepumpe und die Heizkosten sinken in der Regel spürbar. Auch hier empfehlen wir Ihnen jedoch die individuelle Beratung durch einen Experten aus Ihrer Nähe.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung