Adventskalender
Expertenrat

Kann ich die bestehende Dachdämmung anrechnen, um die Vorgaben der EnEV zu erfüllen?

Frage von Matthias S. am 19.02.2020 

Unser Dach hat eine Zwischensparrendämmung von 16cm (Glaswolle mit Alu kaschiert). Diese Dämmung wurde in den Jahren zwischen 1980 bis 1986 nachträglich eingebracht. Ein genaueres Einbaudatum lässt sich leider nicht mehr ermitteln. Wir möchten nun das Dach mit Trapezblechsandwichpaneelen neu eindecken. Dazu folgende Fragen: Kann man die bestehende alte Zwischensparrendämmung mit in die Berechnung des neuen U- Wertes einbeziehen, um die Anforderungen der EnEV zu erreichen (Sandwichpaneelen werden dann schwächer)? Ist es besser, die alte Dämmung nicht zu berücksichtigen (lässt sie drin oder entsorgt sie) und die Sandwichpaneelen entsprechend dick auszulegen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Grundsätzlich ist es möglich und sinnvoll, die bestehende Dachdämmung in der Konstruktion zu belassen. Sie können die Mineralwolle auch beim Nachweis der EnEV-Anforderungen anrechnen lassen. Wichtig ist jedoch, dass die Dämmebene intakt und trocken ist. Das sollte ein Experte feststellen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Energieberater finden Sie zum Beispiel in unserer Datenbank oder der Energie-Effizienz-Experten-Liste des Bundes. Dank staatlicher Förderung klären die Experten der Verbraucherzentrale Detailfrage vor Ort für pauschal 30 Euro.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo