Expertenrat

Muss ich die Dämmung am Dach verstärken, wenn ich das Dach neu eindecken lasse?

Unser Experte Energie- Fachberater.de antwortet

Frage von Hans P. am 06.08.2020 

Ich plane, die Dachziegel zu ersetzen. Der Dachboden ist seit 1998 ausgebaut und gedämmt. Der Aufbau von außen: Dachziegel, Lattung, Dachpappe, Vollverschalung, Zwischensparrendämmung, Dampfsperre, Konterlattung und Sichtholz. Bedarf es noch weiterer Dämmung? Das Haus hat eine EnEV-konforme Heizung mit Solarthermie und neue der Norm entsprechende Fenstern.

Antwort von Energie- Fachberater.de 

Nach § 9 und Anlage 3 der aktuell gültigen EnEV gelten die Vorgaben für die Dämmung nur dann, wenn Sie eine Dachdeckung einschließlich darunter liegender Lattung und Verschalung ersetzen oder neu aufbauen. Tauschen Sie lediglich die Eindeckung aus, müssen Sie nichts weiter beachten.

Ausgenommen von der Dämmpflicht sind Sie darüber hinaus auch dann, wenn das Dach bereits den Anforderungen der Wärmeschutzverordnung von 1984 entspricht. Diese sieht einen U-Wert von 0,3 W/m²K vor, den Sie abhängig vom Dämmstoff mit einer Dämmstärke von 12 bis 14 cm (WLG 035) erreichen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung