Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Kann ich die bestehende Dachdämmung unter der Verkleidung erweitern?

Unser Experte Andreas Skrypietz antwortet

Frage von Michael Henrik von  B. am 15.01.2021 

Bei unserem Dach besteht bereits eine 10 cm Zwischensparrendämmung aus Steinwolle ohne raumseitige Dampfbremse mit Nut und Feder Brettern verkleidet. Diese Dämmung geht nach Außen bis an die Unterspannbahn ohne "Zirkulationslücke". Nun fehlt ja innen eine Dampfbremse! Kann ich "einfach" auf die Nut & Feder Bretter die Dachbalken ca. 10 cm aufdoppeln, eine weitere Zwischensparrendämmung aufbringen, dann die Dampfsperre und abschließend verkleiden? Kann diese 2. Dämmung auch Styropor sein oder muss es Rockwool sein? Gibt es Probleme, wenn sich innerhalb der "alten" Konstruktion partiell doch eine Dampfbremse befindet?

Antwort von Andreas Skrypietz 

Grundsätzlich ist es möglich, die vorhandene Dachdämmung in der beschriebenen Art und Weise zu ertüchtigen. Allerdings möchte ich Folgendes zur Wahl des Dämmstoffes zu bedenken geben: Ein Material wie Styropor oder vergleichbare Dämmstoffe sind feste Materialien, die sehr genau zugeschnitten werden müssen, damit diese in der beschriebenen Konstruktion eine lückenlose Dämmschicht ergeben. Für eine Zwischensparrendämmung sind in der Regel weichere Materialien wie etwa Stein- oder Mineralwolle oder auch Matten aus Holzweichfaser besser geeignet, da diese besser in die Rahmenkonstruktion anpassbar sind.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung