Expertenrat

Wie stark sind Rohrleitungen im Freien nach GEG zu dämmen?

Frage von Orhan Y. am 20.09.2022 

Wie sieht es mit Wärmedämmungen von Rohrleitungen im Freien aus? Ich meine im GEG gelesen zu haben, dass man dort die doppelte Dämmschichtdicke nutzen muss. Ist das korrekt?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Das ist richtig. Bei der Dämmung von Rohrleitungen in Freien schreibt das GEG die doppelte Dämmschichtstärke vor. Die Angabe ist auf eine Wärmeleitfähigkeit von 0,035 Watt pro Meter und Kelvin bezogen. Mit besseren Dämmstoffen ist demnach auch eine reduzierte Dämmstärke zulässig. Nachlesen können Sie das in Anlage 8 Absatz 1 a) hh) des GEG.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo