Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Welche Dämmstoffe eignen sich zur Einblasdämmung in einem Fertighaus mit Holz-Ständerbauweise?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Richard B. am 21.02.2021 

Ich besitze ein Platz-Fertighaus Baujahr 1966. Die Wände bestehen aus Holz-Ständerbauweise mit innerem Hohlraum von 100 mm. Welche Einblasdämmung ist hierfür geeignet?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

In Ihrem Fall kommen unterschiedlichste Dämmstoffe infrage. Ein Beispiel dafür sind Holzfaser- oder Zellulose-/Papierfasern. Diese sind energiesparend in der Herstellung und als Naturprodukt unbedenklich. Der Wärmeschutz ist mit 0,035 bis 0,04 W/mK allerdings etwas niedriger. Wünschen Sie einen maximalen Wärmeschutz, kommen hingegen Materialien wie Aerogele-, Polystyrol- oder EPS-Kügelchen infrage. Diese benötigen mehr Energie bei der Herstellung, erreichen dafür Wärmeleitwiderstände von 0,021 bis 0,035 W/mK.

Einen Überblick geben wir im Beitrag "Einblasdämmung: Welche Dämmstoffe eignen sich?".

Welche Dämmstoffe in Ihrem individuellen Fall am besten geeignet sind und wie viel die Sanierung kostet, erfahren Sie von einem Fachhandwerker aus Ihrer Region.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung