Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Kann ich eine andere Wärmepumpe einbauen als beantragt?

Frage von Markus U. am 19.05.2022 

Mein Antrag bei der BAFA zur Heizungsmodernisierung liegt nun seit 5 Wochen unbearbeitet mit Status "Eingegangen" vor und ich warte auf den Lenkungsentscheid. Mittlerweile hat mich mein Heizungsmonteur informiert, dass es zu der im Angebot angegebenen Luft-Wärmepumpe (Weishaupt) ein Upgrade gibt, welche eine andere Modellbezeichnung mit sich bringt, ergo würde eine andere Anlage eingebaut als angegeben. Firma Weishaupt gibt an, das das neue Model asap gelistet und registriert wird. Meine Frage: Wird das bei der Einreichung Probleme geben? Muss ein neuer Antrag gestellt werden, der dann auch wieder Monate auf sich warten lässt?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Ist die neue Heizung in der Liste förderbarer Wärmepumpen aufgeführt, müssen Sie das BAFA nicht gesondert informieren. Ist das nicht der Fall, prüft das BAFA die Einhaltung der technischen Mindestanforderungen (TMA) für die Förderung der Wärmepumpe individuell. Sind die technischen Daten der Heizungen identisch oder sind die Eigenschaften der neuen Wärmepumpe sogar besser, sollte das kein Problem darstellen.

Wir empfehlen, das weitere Vorgehen mit den Experten des BAFA abzustimmen. Diese erreichen Sie dazu unter der Rufnummer 06196/908-1625 oder über das Kontaktformular auf der BAFA-Webseite. Unter Umständen erübrigt sich die Nachprüfung, wenn der Hersteller die Eintragung bereits in die Wege geleitet hat.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo