Expertenrat

Ich habe meinen Dachboden gedämmt und möchte nun auch die Bodentreppe austauschen. Bekomme ich Fördermittel?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Marc H. am 26.08.2019 

Ich habe vor 4 Jahren eine Dämmung 40 cm Steinwolle in die obere Geschoßdecke eines Reihenmittelhauses eingebracht. Aber die 27 Jahre alte nicht dichte Bodentreppe haben wir nicht ausgewechselt. Jetzt will ich diese gegen eine Wellhöfer Hutholz Bodentreppe austauschen. Kann ich da eine Förderung bei der KFW erhalten? Oder muss ich den Antrag vor der Dämmung einreichen?

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Leider können Sie die KfW-Förderung für Dachbodendämmung und Bodentreppe nicht mehr beantragen. Denn beide Maßnahmen werden nur zusammen bezuschusst. Der Antrag dafür ist jedoch vor dem Beginn der Arbeiten bei der KfW einzureichen. Lassen Sie die Bodentreppe von einer Fachfirma einbauen, können Sie allerdings die Handwerkerkosten steuerlich geltend machen. Auf diese Weise bekommen Sie einen Zuschuss in Höhe von 20 Prozent auf die anfallenden Lohnkosten. Wie das funktioniert, verraten wir im Beitrag "Handwerkerrechnungen von der Steuer absetzen".

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung