Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Benötige ich eine Wärmebedarfsberechnung für die Auswahl einer passenden Wärmepumpe?

Frage von Peter H. am 15.01.2022 

Ich will im August meine Ölheizung gegen eine Wärmepumpe austauschen. Brauche ich dafür eine Wärmebedarfsberechnung? Und wo bekomme ich verlässliche Zahlen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die Berechnung der Heizlast nach DIN EN 12831 ist ratsam, um die neue Wärmepumpe passgenau auslegen zu können. Die raumweise Berechnung hilft bei der Dimensionierung von Heizflächen und dabei, bestehende Heizkörper gegen neue auszutauschen, um die Bedingungen für die Wärmepumpe zu optimieren. Außerdem ist eine zumindest überschlägige Berechnung der Heizlast Voraussetzung für den hydraulischen Abgleich der Heizung. Ansprechpartner sind Planungsbüros, Fachhandwerker für Heizungstechnik und unabhängige Energieberater.

Bedenken Sie, dass der Staat in Ihrem Fall eine Förderung der Wärmepumpe von 45 bis 50 Prozent bereitstellt. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für eine neue Wärmepumpe herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo