Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Kann ich Kalziumsilikatplatten zur Dämmung auf die alten Wandfliesen kleben?

Unser Experte Dipl.-Ing. Frank Nowotka antwortet

Frage von Thomas R. am 14.03.2021 

Ich möchte ein Badezimmer in einem Zechenhaus renovieren. Grundfläche ca. 9 qm, 2 Außenwände, 1 Fenster. Entschieden habe ich mich für Kalziumsilikatplatten, weil ich dann ja keine Dampfsperre brauche. Die Frage ist aber, kann ich die einfach auf die alten Wandfliesen kleben oder müssen die runter?

Antwort von Dipl.-Ing. Frank Nowotka 

Die Wandfliesen stellen eine nahezu dampfsperrende Schicht dar und sollten daher runter. Innendämmungen funktionieren nach neueren Erkenntnissen immer dann besonders gut, wenn keine Sperrschicht die Diffusion behindert. Voraussetzung für die Funktionsfähigkeit einer Innendämmung ist generell, dass die Wand trocken ist und bleibt (keine aufsteigende Feuchte!) und der Außenputz eine Durchfeuchtung durch Schlagregen wirksam behindert.

Speziell bei einer Innendämmung mit Mineralwolle sollte eine Dampfbremse mit feuchtevariablen Eigenschaften luftdicht verlegt werden. Auf den zusätzlichen Einbau von Dampfbremsen mit feuchtevariablen Eigenschaften können Sie dagegen auch bei der Innendämmung mit Mineralschaum (Multipor) verzichten. Die Dämmwirkung von Mineralschaum ist höher als die von Kalziumsilikatplatten bei gleicher Schichtdicke. Die Wirksamkeit gegen eine Schimmelbildung ist wegen der hohen Diffusionsfähigkeit und kapillaren Leitfähigkeit ähnlich hoch.

Lassen Sie sich vom Systemanbieter des Dämmstoffes eine feuchtetechnische Berechnung machen, ob der Dämmstoff für den Anwendungszweck in der Einbausituation geeignet ist.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung