Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Kann ich meine PV-Anlage mit einer neuen Ölheizung kombinieren? Gibt es dafür Fördermittel?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Alfred S. am 02.07.2020 

Ich habe eine PV-Anlage mit 5 kWp und möchte diese mit einer neuen Ölheizung von Buderus Logaplus GB125-18 BE Rc310,MC110RK1 kombinieren. Welche Möglichkeiten gibt es und wie viel Förderung bekomme ich?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Seit Januar 2020 gibt es keine Fördermittel mehr für eine Ölheizung. Die einzige Möglichkeit ist das Absetzen der Handwerkerkosten für den Einbau der neuen Heizung. Dabei bekommen Sie 20 Prozent der Lohnkosten (maximal 1.200 Euro im Jahr) bei Ihrer Einkommensteuer gutgeschrieben. Wie das funktioniert, erklären wir Ihnen im Beitrag "Handwerkerrechnungen von der Steuer absetzen".

Möchten Sie die PV-Anlage mit der Brennwertheizung kombinieren, können Sie überschüssigen PV-Strom mit einer Heizpatrone in den Warmwasserspeicher einspeisen. Dabei handelt es sich um eine kleine Elektroheizung, die kostenfreie Solarenergie nutzt, um Ihr Trinkwasser zu erwärmen. Wichtig ist, dass Anlagentechnik und Regelung auf diese Funktionsweise angepasst werden. Diese Aufgabe übernimmt Ihr Heizungsbauer vor Ort.

Übrigens: Vergleichsangebote von Handwerkern bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebots-Tool für die neue Heizung.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung