Expertenrat

Benötige ich einen Energieberater für den neuen Steuerbonus für die Sanierung?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Jorrit  K. am 17.03.2020 

Ich plane eine Dachsanierung und will die Kosten steuerlich auf 3 Jahre als Sonderabschreibung nach Art. 35c EStG abschreiben. Muss die Sanierung von einem Energieberater geplant und bestätigt werden oder reicht es, wenn das ein Fachbetrieb ausführt und bestätigt?

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Ein Energieberater ist empfohlen, aber nicht zwingend erforderlich. Voraussetzung für die steuerliche Förderung ist jedoch eine Fachunternehmererklärung. Die ausführende Firma bestätigt damit, dass Sie die Anforderungen der "Verordnung zur Bestimmung von Mindestanforderungen für energetische Maßnahmen bei zu eigenen Wohnzwecken genutzten Gebäuden nach § 35c des Einkommensteuergesetzes" (Energetische Sanierungsmaßnahmen-Verordnung - ESanMV) eingehalten hat. Ein entsprechendes Muster will die Finanzverwaltung dazu noch vorlegen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung