x
Expertenrat

Muss ich dämmen, wenn ich die Fassade saniere oder Fenster austausche?

Frage von Waldemar  R. am 30.01.2023 

Habe ich richtig das verstanden: Ein Haus BJ 1958 hat Risse am Putz. Man möchte das Haus streichen, die Handwerker empfehlen aber zuerst einen Gewebeputz, ohne den alten Putz abzuschlagen. Einfach drauf kleben also. Besteht dann keine Pflicht zum Dämmen?

Noch eine Frage: Gleichzeitig möchte man auch die drei Treppenhausfenster austauschen. Fassadenfläche etwa 300 m², Fenster nicht Mal 10 m², weniger also als 10 % - greift das die Dämmpflicht auch nicht an?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Eine Dämmpflicht besteht in diesem Fall nicht, da der bestehende Unterputz nicht entfernt und erneuert wird. Erst wenn Sie diesen abschlagen, neu aufbringen und dabei mehr als 10 Prozent der Bauteilfläche sanieren, müssen Sie den Anforderungen des Gebäudeenergiegesetzes zur Folge dämmen. Betroffen von der Dämmpflicht sind jedoch nur die tatsächlich sanierten Bauteile.

Der Fenstertausch ändert daran nichts, da diese Sanierungsmaßnahme nicht am Bauteil "Fassade" stattfindet. Für neue Fenster gelten grundsätzlich hohe Anforderungen. So ist nach Anlage 7 GEG ein U-Wert von 1,3 oder besser einzuhalten.

Entscheiden Sie sich für noch bessere Elemente, können Sie sogar Fördermittel für den Fenstertausch beantragen. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für neue Fenster herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Sanierung.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo