Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Können wir den bewilligten Förderantrag zurückziehen und benötigen wir einen Energieberater für die Heizungsförderung?

Frage von Kristina S. am 15.05.2022 

Aktuell haben wir einen bewilligten Förderantrag für die Sanierung zu einem Effizienzhaus 55-EE. Aufgrund des recht dürftigen bis gar keinem Rücklauf seitens unseres Energieberaters zu Angeboten und Ausführungsdetails springen uns die Fachfirmen gerade ab. Aus diesem Grund würden wir gerne auf Einzelmaßnahmen-Förderung umsteigen und die Fenster und die Heizung als Einzelmaßnahmen fördern lassen.

Muss dies auch über den Energieexperten erfolgen (Antrag) oder können dies die Fachfirmen (Heizung und Fensterbauer) machen. Wie können wir von dem bewilligten Antrag zurücktreten? Einen Vergleich zu Sanierungskonzepten wurde uns nie vorgelegt.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Den Antrag können Sie schriftlich bei Ihrem Fördergeber (BAFA oder KfW) zurückziehen. Für nähere Informationen zum richtigen Vorgehen empfehlen wir Ihnen den Kontakt zu den Fachberatern über die Rufnummer 06196/908-1625 (BAFA) oder 0800/539-9007 (KfW).

Einen neuen Antrag für die Förderung der Heizung können Sie ohne Energieberater beantragen, sofern Sie keinen iSFP-Bonus nutzen. Nutzen Sie den iSFP-Bonus oder wollen Sie Fördermittel für Maßnahmen am Gebäude beantragen, ist der Energieberater jedoch Pflicht, wodurch auch zusätzliche Kosten entstehen. Wichtig zu wissen: Beantragen Sie Fördermittel für die neue Heizung separat, erreichen Sie die EE-Stufe nicht mehr. 

Haben Sie bereits einen bewilligten Förderantrag vorliegen, können Sie die Handwerker entsprechend beauftragen. Nach Abschluss aller Arbeiten prüft der Experte die Ausführung. Er erstellt einen Technischen Projektnachweis (BAFA) oder eine Bestätigung nach Durchführung (BnD), mit der Sie die Auszahlung der Mittel beantragen können.

Unser Tipp: Möglich ist es, Fördermittel für die neue Heizung noch einmal separat zu beantragen (ohne iSFP-Bonus) und den bereits bewilligten Förderantrag in Abstimmung mit Ihrem Fördergeber abzuändern. Sie erhalten die Förderung dadurch weiterhin - allerdings zum entsprechend niedrigeren Fördersatz.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Vergleichs-Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Sanierung.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo