Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Bekomme ich Fördermittel für neue Fenster, wenn der Glas-U-Wert 0,7 W/m²K beträgt?

Frage von Fritz W. am 05.05.2022 

Wird ein U-g-Wert von 0,7 W/m²K bei Doppelglasfenster gefördert?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Voraussetzung für die Förderung neuer Fenster ist ein Fenster-U-Wert (Uw) von 0,95 W/m²K. Dieser hängt neben dem Glas-U-Wert (Ug) auch vom U-Wert des Rahmens (Uf) ab.

Unser Tipp: Lassen Sie sich von Ihrem Anbieter/Fensterbauer bestätigen, dass der Uw-Wert bei maximal 0,95 W/m²K liegt, um Fördermittel zu erhalten. Ihr Energieberater prüft das und stellt daraufhin die Bestätigung zum Antrag bzw. die technische Projektbeschreibung aus. Mit dieser können Sie BEG-Zuschüsse und -Förderkredite beantragen. Tauschen Sie nur die Scheiben aus, ist der Grenzwert mit 1,3 W/m²K höher und somit leichter zu erreichen.

Übrigens: Nehmen Sie den Steuerbonus für die Sanierung zur Fenster-Förderung in Anspruch, benötigen Sie keine Energieberater-Bestätigung. In diesem Fall muss Ihr Handwerker jedoch bestätigen, dass er die Fenster fachgerecht und gemäß der Fördervorgaben eingebaut hat.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für neue Fenster herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für neue Fenster.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo