Expertenrat

Verwende ich für die Kellerdeckendämmung besser Styropor oder Steinwolle und sind zehn Zentimeter ausreichend?

Unser Experte Rolf-Peter Weule antwortet

Frage von Gabriela O. am 27.06.2014 

Kellerdeckendämmung: Wegen sehr kalter Erdgeschosswohnung soll die Kellerdecke gedämmt werden. Keller ist unbeheizt, Betondecke ohne Anstrich. Keller ist nicht sichtbar feucht. Was ist besser

1. Steinwollplatten oder Styropor?

2. Werden Steinwollplatten auch angedübelt oder eher verklebt?

3. Ist eine Dämmung, sowohl mit Steinw. als auch Styropor mit 10cm ausreichend?

4. Was ist von beide Dämmmethoden die günstigere Variante?


Antwort von Rolf-Peter Weule 

zu 1. Wenn beide Platten (Steinwolle und Styropor) den Dämmwert (Lambda-Wert) 0,035 W/(m x K) haben, sind sie gleich gut. 0,04 W/(m x K) ist um 12,5 % schlechter. Bei einer Dicke von 10 Zentimetern macht das fünf hundertstel Watt pro Quadratmeter aus (U-Wert des Dämmstoffes).
zu 2. An manchen Kellerdecken reicht Kleben, an anderen sollte besser gedübelt werden. Im Zweifel sollten Sie sich an die Hersteller-Verarbeitungsrichtlinien halten, oder einen Haftzug-Test an einer repräsentativen Stelle vornehmen.
zu 3. Ob zehn Zentimeter Dämmung ausreichen, hängt von der Konstruktion Ihrer Kellerdecke ab. Ich gehe jedoch davon aus, dass diese Dämmdicke ausreicht, da der maximal erlaubte U-Wert laut EnEV 2014 0,3 W(qm x K) beträgt, und die bestehende Kellerdecke in die Berechnung auch noch einfließen würde.
zu 4. Vermutlich ist die EPS-Variante (Styropor) günstiger ist als die Steinwolle-Dämmung. Ich empfehle jedoch gerne Steinwolle, da Steinwolle nicht brennbar ist und im Brandfall nicht raucht und abtropft. Für welchen Dämmstoff Sie sich letztendlich entscheiden, hängt auch von der Brandlast im Keller ab, also davon, ob im Keller der Heizkessel steht und eventuell noch weitere Geräte wie Wäschetrockner, Waschmaschine etc.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung