Adventskalender
Expertenrat

Eignet sich die Erdwärmepumpe in Kombination mit einer vorhandenen Fußbodenheizung?

Frage von Frank R. am 25.08.2022 

Kann eine Erdwärmepumpe auch bei einer vorhandenen Fußbodenheizung eingebaut werden und was würde dies Kosten?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Grundsätzlich ist die Fußbodenheizung sehr gut für eine Wärmepumpe geeignet. Denn diese überträgt Heizwärme mit einer großen Fläche. Das erlaubt eine niedrige Heizwassertemperatur, die wiederum für einen effizienten Betrieb der Wärmepumpe sorgt.


Ob die Heizung für Ihr Gebäude geeignet ist, lässt sich aus der Ferne jedoch nicht beurteilen. Dazu sind weitere Kenntnisse zu den Heizflächen, den Systemtemperaturen und zum energetischen Zustand der Gebäudehülle nötig. Eine verbindliche Antwort bekommen Sie hier von einem Energieberater aus Ihrer Region. Wichtig zu wissen ist außerdem, dass Sie häufig eine Genehmigung für die Erdwärmepumpe benötigen. Ob das bei Ihnen der Fall ist, erfahren Sie vom örtlichen Bauamt.

Die Kosten der Erdwärmepumpe lassen sich aktuell nicht pauschal beurteilen. Denn zu den Ausgaben des Wärmeerzeugers, die inklusive Einbau bei etwa 15.000 bis 20.000 Euro liegen können, kommen die Erschließungskosten der Wärmequelle Erdreich hinzu. Diese hängen davon ab, ob Sie sich für die Verlegung von Sonden, Flach- oder Grabenkollektoren entscheiden und liegen für ein typisches Einfamilienhaus bei 10.000 bis 20.000 Euro.

Für eine verbindliche Preisauskunft empfehlen wir Ihnen das Angebot von einem Fachhandwerker aus Ihrer Region. Kostenfrei und für Sie unverbindlich bekommen Sie das über unser Online-Angebots-Tool für Wärmepumpen.

Denken Sie daran, dass der Staat eine attraktive Förderung für die Wärmepumpe vergibt. Entscheiden Sie sich für eine Erdwärmepumpe, erhalten Sie dabei Zuschüsse in Höhe von 30 Prozent. Tauschen Sie im gleichen Zuge eine Öl-, Kohle-, Nachtspeicher- oder Gasheizung (Gasheizung muss mindestens 20 Jahre alt sein) aus, steigt die Förderung um 10 Prozent auf insgesamt 40 Prozent. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für Wärmepumpen herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo