Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie plane ich eine Photovoltaikanlage richtig?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Carsten K. am 02.05.2021 

Ich plane die Installation von einer Photovoltaik-Anlage und dazu Wallbox, ca 10 kWp. Verschiedene Varianten sind möglich, mit oder ohne Speicher sowie unterschiedliche Module etc. Auf welchem Dach? Welche Ausrichtung ist die Richtige? Ich würde mich gern unabhängig beraten lassen, bevor ich einen Auftrag erteile.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Geht es um die Planung einer Photovoltaikanlage, sind zahlreiche Punkte zu beachten. Wichtig ist zum Beispiel die Ausrichtung: Zeigen die Solarmodule nach Süden, erzielen Sie den höchsten Ertrag. Bei Ost- oder Westausrichtung sind auf der gleichen Fläche Einbußen von bis zu 30 Prozent möglich. Eine große Rolle spielt darüber hinaus die Neigung, die im besten Fall bei 30 bis 40 Grad liegt. Abweichungen von 10 bis 20 Grad nach oben oder unten wirken sich zwar auch hier negativ auf den Ertrag aus - mit Einbußen von 2 bis 5 Prozent ist das meist aber weniger problematisch. Besonders wichtig ist außerdem, dass die Dachflächen nicht verschattet sind. Zu geringeren Erträgen führen beispielsweise Berge, Bäume oder größere Gebäude in der Umgebung.

Sind Ausrichtung, Neigung und Verschattung günstig, geht es um die technische Ausstattung. Hier lohnt es sich heute immer mehr, auch einen Batteriespeicher einzusetzen. Die Geräte nehmen überschüssigen Tagstrom auf, um diesen auch über die Nacht verfügbar zu machen. Sie erzielen dadurch eine höhere Autarkiequote, müssen weniger Strom vom Versorger einkaufen und sparen letztlich mehr Geld. Die Größe der Speicher entspricht dabei etwa der Leistung in kWp. Das heißt: Pro kWp Solarleistung ist eine Speicherkapazität von 1 kWh zu empfehlen.

Damit die Anlage wirtschaftlich arbeitet, ist sie bedarfsgerecht auszulegen. Einen großen Einfluss haben dabei unter anderem Ihre Stromverbrauchswerte. Auch ob Sie den Solarstrom nur im Haushalt, für eine Wärmepumpe oder zusätzlich für das Elektroauto nutzen, sind wichtige Kriterien für die fachgerechte Planung der Technik.

Unser Tipp: Möchten Sie auf Nummer sichergehen, sollten Sie einen Fachbetrieb oder ein Planungsbüro für Photovoltaik mit der Auslegung beauftragen. Die Experten prüfen die örtliche Situation und erstellen meist eine Simulation, mit der sich Erträge und finanzielle Gewinnen relativ genau vorhersagen lassen. Sie bekommen die Gewissheit, dass die Anlage Ihre Anforderungen erfüllt und eine fundierte Entscheidungsgrundlage für die anstehende Investition.

Wichtig zu wissen ist, dass Bund und Länder Photovoltaik, Stromspeicher und Ladestationen für Elektroautos fördern. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung