x
Expertenrat

Lässt sich die benötigte Leistung der Wärmepumpe anhand des Verbrauchs der alten Ölheizung abschätzen?

Frage von Björn H. am 27.03.2023 

Demnächst soll hier die Heizung gegen eine Wärmepumpe ausgetauscht werden. Die Frage ist nun, wie groß der Energiebedarf des Gebäudes ist. Die derzeitigen Verbrauchswerte der Gasbrennwertheizung sind aber leider nicht zu gebrauchen, da nur wenige Räume beheizt werden und über einen Kamin mit Wassertasche und eine Solarthermieanlage nicht unerhebliche Wärmemengen zugeführt werden. Ich habe aber noch die Werte der alten Heizung Viessmann Vitola (-s-eh?) mit 24 kW. Der Durchschnittsverbrauch der Jahre 2002 bis 2009 beträgt 20.406 kWh Gas. Nun war diese Heizung aber extrem überdimensioniert und auch sehr schlecht gedämmt. Gibt es eine Möglichkeit, die alten Verbrauchswerte auf eine moderne Heizung umzurechnen, um so dem realen Energiebedarf des Hauses ein klein wenig näher zu kommen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Geht es um die Auslegung der neuen Wärmepumpe, ist ein Energieberater oder Fachhandwerker nötig. Die Experten berechnen die Heizlast für das Gebäude individuell. Anschließend berücksichtigen sie die weiteren Wärmeerzeuger und ermitteln so die benötigte Heizleistung. Eine Umrechnung von der alten Heizung ist überschlägig möglich, wenn die örtlichen Gegebenheiten bekannt sind.

Beantragen Sie Fördermittel für die Wärmepumpe, ist die Heizlastberechnung ohnehin nötig. Denn diese ist Bestandteil des hydraulischen Abgleichs, ohne den Sie die BEG-Zuschüsse nicht erhalten.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für eine Wärmepumpe herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt. Benötigen Sie Unterstützung, empfehlen wir unser Ticket für eine kostenfreie Online-Beratung. Mit unserem Beratungs-Ticket buchen Sie ein Online-Meeting mit einem Energieeffizienz- und Förder-Experten, in dem all Ihre Fragen rund um die Sanierung Ihres Hauses und die weitere Vorgehensweise ausführlich besprochen werden. Damit kann Schritt für Schritt Ihre individuelle Sanierung perfekt durchgeplant werden.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Wärmepumpe

 

Newsletter-Abo