Logo Energie-Fachberater.de
01.04.2022
mehr zu Förderung
 

NRW startet neue Förderung für Ladestationen von E-Autos

1.500 Euro Zuschuss in Verbindung mit neuer Photovoltaik-Anlage

Seit dem 1. April 2022 fördert NRW Ladestationen für E-Autos. Voraussetzung für den Zuschuss ist teilweise die Errichtung einer neuen Photovoltaik-Anlage. Gefördert werden sowohl öffentlich zugängliche als auch private Ladesäulen und Wallboxen. Private Eigentümer erhalten maximal 1.500 Euro Zuschuss. 1.000 Euro Zuschuss gibt es für Ladepunkte für Mieter und Eigentümergemeinschaften, hier ist die Photovoltaik-Anlage nicht Pflicht.

Laden E-Auto
Wer Photovoltaik-Anlage und Wallbox neu installiert, erhält in NRW einen Zuschuss dafürFoto: stux / Pixabay

Welche Ladestationen werden für Privatpersonen gefördert?
Gefördert werden Ladepunkte < 50 Kilowatt:

  • mit max. 1.500 Euro je Ladepunkt nur in Verbindung mit einer neu zu errichtenden Photovoltaik-Anlage
  • oder 1.000 Euro je Ladepunkt für Ladepunkte an Stellplätzen für Beschäftigte, Mieter oder an Eigentumswohnungsanlagen, die nicht mit Strom aus einer neu errichteten Erneuerbaren-Energien-Anlage betrieben wird.

Förderfähig sind die Ausgaben für:

  • Ladesäule beziehungsweise Wallbox, angeschlagenes Kabel, Leistungselektronik
  • Authentifizierung- und Bezahlsysteme
  • Lastmanagement bei mehreren Ladepunkten
  • Energiemanagementsysteme
  • Kennzeichnung, Parkplatzmarkierung
  • Anfahrschutz, Beleuchtung
  • Tiefbau, Fundament, Wiederherstellung der Oberfläche
  • Montage und Inbetriebnahme
  • Netzanschluss
  • Ertüchtigung eines bestehenden Netzanschlusses

Voraussetzung für die Förderung von Ladestationen in NRW
Die Ladeinfrastruktur muss zumindest teilweise mit vor Ort eigenerzeugtem Strom aus einer neu errichteten Photovoltaik-Anlage betrieben werden. Die Solaranlage muss eine Nennleistung von mindestens 2 Kilowatt pro Ladepunkt aufweisen, Installation und Aufbau der Ladeinfrastruktur müssen durch einen Fachbetrieb unter Beachtung der Ladesäulenverordnung erfolgen. Die Ladeleistung je Ladepunkt muss mindestens 11 Kilowatt betragen.

So wird die Förderung beantragt:

  • Kostenvoranschlag bzw. Angebot einholen.
  • Online-Antragsformular ausfüllen und Kostenvoranschlag bzw. Angebot hochladen. 
  • Nach positiver Prüfung des Antrages erhalten Sie den Zuwendungsbescheid. Danach kann die Maßnahme beauftragt werden.
  • Nach Durchführung der Maßnahme kann über den Link im Zuwendungsbescheid "Verwendungsnachweis und Auszahlungsantrag" die Zuwendung abgerufen werden.
  • Nach positiver Prüfung des Auszahlungsantrages wird die Zuwendung überwiesen.

Alle Infos und Details sowie das Online-Antragsformular zum Förderprogramm finden Sie hier.


Was kosten Photovoltaik-Anlage und Wallbox? Hier können Sie kostenfrei und unverbindlich Vergleichsangebote einholen.

mehr zu Förderung
 
 
 
 
Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW / energie-fachberater.de
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Sanierungsforum

hochrunter

Unsere Portalpartner

 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Newsletter-Abo