29.06.2020
mehr zu Förderung
 

Zuschüsse für Barrierefreiheit - KfW empfiehlt zügige Beantragung

Hohe Nachfrage bei Förderung für altersgerechten Umbau

Trotz deutlich aufgestockter Mittel für 2020 könnten die Zuschüse für Barrierefreiheit auch in diesem Jahr deutlich vor Ende des Jahres ausgeschöpft sein. Aktuell empfiehlt die KfW im Programm Investitionszuschuss Barrierereduzierung (455-B) eine zeitnahe Antragstellung und Umsetzung. Denn die Nachfrage für den Investitionszuschuss Barrierereduzierung ist nach wie vor hoch.

Badsanierung - InstallationselementeBild größer anzeigen
Badsanierung - für Barrierefreiheit gibt es Zuschüsse von der KfWFoto: Energie-Fachberater.de

Die KfW hat im Programm Investitionszuschuss Barrierereduzierung (455-B) folgenden Hinweis veröffentlicht: "Die Nachfrage für den Investitionszuschuss Barrierereduzierung ist nach wie vor hoch. Eine Antragstellung im KfW-Zuschussportal ist so lange möglich, bis die Fördermittel aufgebraucht sind. Sollten Sie konkrete Maßnahmen planen, empfehlen wir Ihnen eine zeitnahe Antragstellung und Umsetzung." Für Eigentümer und Mieter ist das schon Mitte des Jahres der Startschuss für den Endspurt und deutlicher Hinweis drauf, dass die Fördermittel in diesem Programm bald ausgeschöpft sind. Dabei hatte das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) wegen der hohen Nachfrage die Fördermittel für 2020 um 25 Millionen auf insgesamt 100 Millionen Euro erhöht. Wer also schon Pläne hat für ein barrierefreies Bad, das Entfernen von Türschwellen oder den Einbau eines Aufzugs sollte die Sanierung jetzt zügig umsetzen.

10 Prozent Zuschuss für Barrierefreiheit
Für einzelne Sanierungsmaßnahmen zur Reduzierung von Barrieren vergibt die KfW einen Zuschuss in Höhe von 10 Prozent der förderfähigen Kosten (max. 5.000 Euro). Wer sein Haus zum Standard "Altersgerechtes Haus" umbaut, erhält sogar 12,5 Prozent der förderfähigen Kosten (max. 6.250 Euro) von der KfW erstattet.

Gestellt wird der Förderantrag direkt online im KfW-Zuschussportal - und zwar vor Beginn des Umbaus. Antragsteller erhalten dann innerhalb weniger Augenblicke ihre Förderzusage. Bezuschusst wird eine barrierefreie Badsanierung, ein barrierefreier Umbau des Hauses und die Gestaltung eines barriefreien Grundstücks.

mehr zu Förderung
 
 
 
 
Quelle: Energie-Fachberater.de / KfW
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

App-Tipps

 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung