Expertenrat

Wir sind Mieter einer Wohnung mit Schimmel. Was können wir tun?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Marina R. am 04.12.2017 

Ich wohne im 3. OG in einer Sozialwohnung. Ich habe kalte Decken und schimmlige Ecken. Wir Lüften und Heizen richtig. Aber die Feuchtigkeit bleibt bis ca. 65-70%. Über uns ist nur die Dachfläche. Das Dachgeschoss hat einen Betonboten, der natürlich nicht gedämmt ist. Was soll ich machen? 

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Als Mieter sollten Sie zunächst Ihr Heiz- und Lüftungsverhalten protokollieren. Dabei ist es wichtig die Werte der relativen Feuchtigkeit, die Temperaturen und die Zeiten, in denen die Fenster offen stehen, zu vermerken. Weiter empfehlen wir Ihnen den Kontakt zu den Experten der Verbraucherzentrale. Die können das Problem vor Ort untersuchen und mögliche Ursachen feststellen. Sie geben auch Informationen dazu, welche weiteren Schritte Sie gehen sollten.

Ist das Dachgeschoss begehbar und nicht ausgebaut, wäre zum Beispiel die Dämmung des Bodens im Dachgeschoss vorgeschrieben.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche