10 Jahre Ratgeber Sanierung

Foto: Energie-Fachberater.de/Sonnenbatterie GmbH

Solarstromspeicher

Mit einem Solarstromspeicher kann 60 Prozent selbst erzeugter Solarstrom übers Jahr genutzt werden.

Die Batteriespeicher steigern den Eigenverbrauch und werden bald gängiger Bestandteil einer Photovoltaik-Anlage sein.

weiterlesen »

Foto: Energie-Fachberater.de/Sonnenbatterie GmbH

Solarstromspeicher
 
mehr Informationen zu Solarstromspeicher
Einige Hersteller bieten inzwischen auch Komplettsysteme aus Photovoltaik-Anlage und Batteriespeicher an.So erhalten Hausbesitzer das System aus einer Hand
Einige Hersteller bieten inzwischen auch Komplettsysteme aus Photovoltaik-Anlage und Batteriespeicher an.So erhalten Hausbesitzer das System aus einer HandFoto: Braas GmbH
Solarstromspeicher werden in den kommenden Jahren zum gängigen Bestandteil vieler Photovoltaik-Anlagen werden. Schon jetzt machen viele Batteriespeicher auch optisch etwas her
Solarstromspeicher werden in den kommenden Jahren zum gängigen Bestandteil vieler Photovoltaik-Anlagen werden. Schon jetzt machen viele Batteriespeicher auch optisch etwas herFoto: VARTA Storage

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Solarstromspeicher. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

Weiterlesen im Thema:

 
 

Aktuelles zum Thema

Batteriespeicher: Höherer Eigenverbrauch von Solarstrom macht unabhängiger
Solarstromspeicher sind auf dem Vormarsch. Experten gehen davon aus, dass die Batteriespeicher bald gängiger Bestandteil jeder Photovoltaik-Anlage sein werden. Kein Wunder, denn die nützlichen Solarspeicher sind ein weiterer Schritt auf dem Weg in die Unabhängigkeit vom Stromversorger: Bis zu 60 Prozent selbst erzeugten Strom können Hausbesitzer über das Jahr gerechnet nutzen, wenn ein Solarstromspeicher zum Einsatz kommt. So lässt sich der Eigenverbrauch von Solarstrom mit dem Batteriespeicher deutlich erhöhen, und zwar unabhängig von der Tageszeit. Der Solarstromspeicher lagert den Strom aus der Photovoltaik-Anlage zwischen. So kann der in den Mittagsstunden erzeugte Solarstrom auch in den Abend- und Nachtstunden genutzt werden, wenn die Bewohner zu Hause sind. Das macht Hausbesitzer unabhängiger - sowohl vom Stromversorger als auch vom Zeitpunkt der Solarstromerzeugung. Solarstromspeicher - in fünf Schritten zu mehr Unabhängigkeit.

Welcher Solarstromspeicher ist der richtige?
Die Größe des Solarstromspeichers hängt in erster Linie vom Stromverbrauch des Haushalts ab und nicht von der Größe der Photovoltaik-Anlage. Zusätzlich sind verschiedene Technologien bei den Batteriespeichern auf dem Markt. Unterschieden werden Blei-Batterien und Lithium-Ionen-Batterien. Während die Lebensdauer der Blei-Batterien bei circa zehn Jahren liegt, geht man bei Lithium-Ionen-Batterien von einer Lebensdauer von 20 Jahren aus. Außerdem können die Blei-Batterien weniger oft geladen und entladen werden und bei gleicher Speicherkapazität steht weniger nutzbare Kapazität zur Verfügung, als bei Lithium-Ionen-Batterien. Auch der Wirkungsgrad der Blei-Batterien ist geringer, dafür sind diese Solarstromspeicher deutlich günstiger.

Auf diese 6 Kriterien sollten Hausbesitzer bei der Wahl eines passenden Batteriespeichers besonders achten.

Neben der Speichertechnologie unterschiedet sich auch die Art der Einbindung in das Photovoltaik-System. Bei der so genannten AC-Kopplung wird der Batteriespeicher über das Wechselstromnetz des Hauses mit dem Photovoltaik-System verbunden. Diese Lösung ist besonders für die Nachrüstung einer bestehenden Photovoltaik-Anlage geeignet, da meistens der vorhandene Photovoltaik-Wechselrichter genutzt werden kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Aufstellort des Solarstromspeichers und des Photovoltaik-Wechselrichters unabhängig voneinander gewählt werden kann. Eine DC-Kopplung kann eine sehr effiziente und kostengünstige Speicherlösung sein, sie ist aber weniger flexibel als die AC-Kopplung. Hausbesitzer sollten sich von einer Fachfirma zur für sie passenden Variante beraten lassen.

In unserem Expertentipp lesen Sie, wann sich ein Batteriespeicher für Hausbesitzer lohnt.

Netzanbindung der Solarstromspeicher
Man unterscheidet grundsätzlich netzgekoppelte und netzentkoppelte Systeme. Bei der netzgekoppelten Variante sind Batteriespeicher und Photovoltaik-Anlage direkt mit dem öffentlichen Stromnetz verbunden. Grundsätzlich ist ein Ausstausch mit dem Stromnetz möglich, so dass es zur kurzzeitigen Batterieladung aus dem Netz oder Batterieentladung in das Netz kommen kann. Im Gegensatz dazu sind entkoppelte Batteriesysteme bei der Be- und Entladung vom öffentlichen Stromnetz getrennt. Während der Batterieentladung werden die elektrischen Verbraucher eines Haushalts im so genannten Inselbetrieb versorgt. Der Solarstromspeicher muss dafür also ausreichend Leistung bereitstellen können. Wird von den elektrischen Verbrauchern mehr Strom benötigt als verfügbar ist, wird die komplette Versorgung auf das öffentliche Netz umgeschaltet. Beide Systeme können üblicherweise bei einem Netzausfall das Haus im Notstrombetrieb über den Solarstromspeicher versorgen.

Kosten und Förderung für Solarstromspeicher
Solarstromspeicher sind in den letzten Monaten deutlich günstiger geworden. Je nach Batteriesystem müssen Hausbesitzer dennoch mit Kosten zwischen 6.000 und 15.000 Euro rechnen. Ausssagekräftiger ist allerdings die Angabe der Kosten pro gespeicherter Kilowattstunde. Derzeit liegen die Kosten für das Gesamtsystem inklusive Montage zwischen 1.100 und 1.300 Euro pro Kilowattstunde Kapazität, im günstigsten Fall sogar bei 1.000 Euro. Experten rechnen damit, dass circa ab 2018 die Kosten unter 800 Euro je Kilowattstunde Kapazität liegen werden. Damit werden Solarstromspeicher dann für breite Gruppen interessant und wirtschaftlich. Sehr attraktiv ist die KfW-Förderung für Solarstromspeicher. Damit können die Anschaffungskosten um bis zu 30 Prozent gesenkt werden.


Quelle: www.Energie-Fachberater.de
 
 
 
 

Tipps und Expertenwissen zu Solarstromspeicher

 
  • Förder-Tipp
    Sanierungskosten
     

    KfW-Förderung für Solarstromspeicher

    KfW-Förderprogramm für Batteriespeicher bis Ende 2018

    Die hohen Anschaffungskosten für Solarstromspeicher lassen sich mit KfW-Förderung deutlich drücken. Hausbesitzer können den Batteriespeicher mit einem zinsgünstigen Kredit zu 100 Prozent finanzieren. Zusätzlich gibt es von der KfW einen Tilgungszuschuss. Diese Förderung läuft bis Ende 2018, der ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Solar
     

    Solarstromspeicher - die 6 wichtigsten Kriterien zur Auswahl

    So finden Hausbesitzer den richtigen Batteriespeicher

    Je teurer der Strom aus der Steckdose, umso lukrativer ist es, den selbst erzeugten Solarstrom der eigenen Photovoltaik-Anlage zu nutzen. Dass dieser auch zu Zeiten verfügbar ist, in denen keine Sonne scheint, ermöglicht ein Solarstromspeicher. Doch wie findet man den passenden Batteriespeicher? ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Solar
     

    Wann lohnt sich ein Solarstromspeicher?

    Eigenverbrauch von Solarstrom mit Batteriespeicher verdoppeln

    Je teurer der Strompreis und je niedriger die Einspeisevergütung, umso mehr lohnt sich der Eigenverbrauch von Solarstrom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage. Doch nicht immer wird der Strom genau dann gebraucht, wenn die Sonne die Anlage auf Hochtouren laufen lässt. Mit einem Batteriespeicher lässt ...   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Solarstromspeicher
     

    Solarstromspeicher: In fünf Schritten zu mehr Unabhängigkeit

    Eigenverbrauch maximieren - Stromkosten senken

    Mit einem Solarstromspeicher können Betreiber von Photovoltaik-Anlagen den Eigenverbrauch von Solarstrom steigern. Tipps zu Auswahl, Kauf und Installation.    

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    Sanierungsmaßnahmen und Förderung clever kombinieren

    Beim energetischen Sanieren auch an Stolperfallen denken

    Wer Maßnahmen zu energetischer Sanierung, Einbruchschutz und Barrierefreiheit koppelt, spart Kosten und kann die Förderung der KfW kombinieren.   

    Mehr »
     
 
 
 
 

Unsere Partner im Bereich Solarstromspeicher

Produkte im Bereich Solarstromspeicher

 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    HausManager

    Versicherungskammer Bayern

     
  • App Icon
     
  • App Icon