10 Jahre Ratgeber Sanierung

Grundstück & Garage

Auch Grundstück, Garage und Terrasse kommen in die Jahre und der Sanierungsbedarf erstreckt sich nicht nur auf das Haus. Eine vorausschauende Planung bringt das Grundstück in Sachen Einbruchschutz und Barrierefreiheit auf Vordermann.

Foto: Wienerberger GmbH / Jens Krüger

mehr Informationen zu Grundstück & Garage
Ob Freisitz auf dem Grundstück oder Terrasse: Nach einer Sanierung lässt sich das Leben im Freien genießen
Ob Freisitz auf dem Grundstück oder Terrasse: Nach einer Sanierung lässt sich das Leben im Freien genießenFoto: SAKRET Trockenbaustoffe Europa GmbH & Co. KG
Werden Wege und Plätze neu angelegt, lässt sich das Grundstück auch barrierefrei gestalten und die Versickerung von Regenwasser sicherstellen
Werden Wege und Plätze neu angelegt, lässt sich das Grundstück auch barrierefrei gestalten und die Versickerung von Regenwasser sicherstellenFoto: quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Grundstück & Garage. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

 
 

Aktuelles zum Thema

Grundstücks-Check: Auch Terrasse, Garage und Wege kommen in die Jahre
Im Vergleich mit Bauherren, die gerade erst auf der Suche nach einem Grundstück sind und in den Vorbereitungen für einen Hausbau stecken, können sich Eigentümer eines Altbaus oft glücklich schätzen. Nicht nur, dass ihre Grundstücke in der Regel ungleich größer sind und eine Garage in vielen Fällen zum Standard gehört. Auch ein eingewachsener Garten versprüht deutlich mehr Charme als die karge Umgebung in Neubaugebieten. Doch mit dem Haus kommt auch das Grundstück in die Jahre und der Sanierungsbedarf erstreckt sich nicht mehr ausschließlich auf die eigenen vier Wände. Wird das Haus saniert, sollten auch die angrenzenden Bereiche gleich mit unter die Lupe genommen werden:

  • Sind Terrasse, Wege und Zufahrt und ihre Beläge noch intakt? Funktioniert die Ableitung und Versickerung des Regenwassers?
  • Gibt es Sanierungsbedarf an Garage oder Carport?
  • Ist das Haus vielleicht sogar zu klein geworden und ein Anbau nötig oder ist ein Wintergarten gewünscht? 
  • Wollen wir künftig das Regenwasser nicht nur für die Bewässerung im Garten, sondern vielleicht auch im Haus nutzen?


Sanierungsarbeiten am Haus lassen sich mit Arbeiten auf dem Grundstück verbinden
Natürlich haben viele dieser Punkte keine Priorität im Vergleich mit einer Sanierung des Hauses und Verbesserung des energetischen Standards. Doch wenn das Haus auf den neuesten Stand gebracht ist, kommt die Zeit für Grundstück und Garage. Und viele Arbeiten lassen sich möglicherweise sogar im gleichen Zuge erledigen. Werden Fenster und Terrassentür erneuert, wird danach auch der Terrassenbelag ausgebessert oder neu verlegt. Und stehen Arbeiten an der Dacheindeckung des Hauses an, kann der Fachbetrieb auch gleich einen Blick auf das Garagendach werfen. Ist noch alles dicht oder bietet sich vielleicht sogar eine Begrünung von Garage oder Carport an? Und bevor der Garten neu angelegt oder die Leitungen für Wasser und Abwasser modernisiert werden, verschwindet im besten Fall eine Zisterne zur Regenwassernutzung unter der Grundstücksoberfläche.

Vorausschauende Planung berücksichtigt Einbruchschutz und Barrierefreiheit
Natürlich müssen alle diese Arbeiten nicht im gleichen Zuge durchgeführt werden. Auch Schritt für Schritt können Hausbesitzer das Grundstück auf Vordermann bringen. Doch wie bei der Sanierung des Hauses ist eine vorausschauende Planung eine gute Grundlage und es lohnt sich, einen Blick auf die geplante weitere Nutzung und die eigenen Bedürfnisse zu werfen. Die aktuellen Einbruchzahlen machen beispielsweise einen guten Einbruchschutz unverzichtbar. Dazu gehören nicht nur die Absicherung von Garten- und Garagentor, sondern auch eine Terrassentür mit Einbruchschutz und einbruchhemmende Rollläden. Und auch die richtige Beleuchtung des Grundstücks trägt viel zur Sicherheit bei. Als zweiten Planungspunkt sollten Hausbesitzer das Thema Barrierefreiheit auf dem Zettel haben. Wer Haus und Grundstück lange selbstbestimmt und ohne Einschränkungen nutzen möchte, ist mit einem barrierefreien Zugang zu Terrasse oder Außensitz gut bedient und auch Hauseingang, Zufahrten und Wege sollten ohne Stolperfallen auskommen. Bei der Finanzierung der Umgestaltung hilft die Förderung der KfW für mehr Einbruchschutz und Barrierefreiheit. Und nicht zuletzt lohnt es sich, auch dem Thema Regenwasser bei der Planung Beachtung zu schenken, denn in den vergangenen Jahren hat Starkregen immer öfter zu überfluteten Grundstücken und nassen Kellern geführt. Wer Regenwasser in speziellen Zisternen auffängt und nutzt, womöglich eine Dachbegrünung einsetzt und beim Anlegen von Wegen und Zufahrten darauf achtet, dass die Flächen zwar befestigt, aber nicht unnötig versiegelt werden, lässt dem Regenwasser einen natürlichen Abfluss und spart in vielen Kommunen zudem noch Abwassergebühren.


Quelle: www.Energie-Fachberater.de
 
 
 
 

Tipps und Expertenwissen zu Grundstück & Garage

 
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    KfW-Förderung für mehr Einbruchschutz

    Zuschuss oder Kredit für sicheres Eigenheim

    Mit ihren Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten fördert die KfW auch Einbruchschutz fürs Eigenheim. Die Förderung gibt es unter anderem für einbruchhemmende Haustüren.   

    Mehr »
     
  • Förder-Tipp
    Sanierungskosten
     

    Barrierefrei Umbauen mit KfW-Förderung

    Zinsgünstige Kredite und Zuschüsse für Barrierefreiheit

    Bis ins hohe Alter selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben – dafür schafft ein barrierefreier Umbau die Voraussetzungen. Die KfW unterstützt solche Sanierungsvorhaben mit einer Förderung von bis zu 50.000 Euro Kredit im Programm 159 Altersgerecht Umbauen und Zuschüssen im Programm 455. ...   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Grundstück & Garage
     

    Ein Windrad im Garten – lohnt sich das?

    Strom ernten auf dem eigenen Grundstück

    Mit einem Windrad im Garten können Hausbesitzer Strom selbst erzeugen. Tipps zu Auswahl, Aufstellung, Kosten und Wirtschaftlichkeit von Kleinwindkraft.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Ratgeber Hitzeschutz
     

    Begrünung senkt Feinstaubbelastung und kühlt an Sommertagen

    Mit Dachbegrünung und Fassadengrün gegen die Hitze

    Dachbegrünung und Fassadenbegrünung können bei Hitze im Sommer die Luftqualität erheblich verbessern. Sie kühlen und senken die Feinstaubbelastung.   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Rund ums Haus
     

    Räumen, streuen, vorbereiten: Winterpflichten für Hausbesitzer

    Mit Haftpflichtversicherung sicher in den Winter starten

    Rutschige Straßen und Frost – der Winter kann einem das Leben ganz schön schwer machen. Wer sein Haus rechtzeitig für den Winter fit macht, kann sich einigen Ärger ersparen. Welche Maßnahmen Hausbesitzer vor dem Wintereinbruch vornehmen sollten und welche Winterpflichten erfüllt werden müssen, ...   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dachrinne
     

    Kein Problem mit Starkregen: Die richtige Entwässerung des Hauses

    Überschwemmungen auf dem Grundstück natürlich eindämmen

    Hausbesitzer können viel tun, um Überschwemmungen durch Starkregen auf ihrem Grundstück zu verhindern. Die Dachrinne muss passen, Regenwasser kann genutzt werden.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Fassade
     

    Pflanzen als Sonnenschutz für Terrasse und Balkon

    Markise aus Kletterpflanzen wirkt als natürlicher Schattenspender

    Ein Sonnenschutz aus Pflanzen ist gegen die Sommerhitze mindestens genauso effektiv wie Markise und Sonnenschirm, aber viel schöner anzusehen.   

    Mehr »
     
 
 
 
 

Unsere Partner im Bereich Grundstück & Garage

 

Produkte im Bereich Grundstück & Garage

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon
     
  • App Icon

    Bosch Toolbox

    Robert Bosch GmbH

     
  • App Icon

    Weber

    4D Projects GmbH / Saint-Gobain Weber