10 Jahre Ratgeber Sanierung

Foto: Energie-Fachberater.de/Rheinzink

Dachrinne

Dachrinnen sind ein wichtiger Schutz für das Haus, da sich in ihnen Regenwasser sammelt und kontrolliert abgeführt wird.

Mit einem intelligenten System zur Dachtentwässerung können umweltbewusste Hausbesitzer Regenwasser sammeln.

weiterlesen »

Foto: Energie-Fachberater.de/Rheinzink

Dachrinne
 
mehr Informationen zu Dachrinne
Die Dachrinne schützt das Dach und die Fassade vor Feuchtigkeitsschäden und sollte immer frei gehalten werden. Gegen Verstopfimgen hilft auch ein Laubschutz
Die Dachrinne schützt das Dach und die Fassade vor Feuchtigkeitsschäden und sollte immer frei gehalten werden. Gegen Verstopfimgen hilft auch ein LaubschutzFoto: Energie-Fachberater.de

Wasser marsch: In der Dachrinne nehmen Regenmassen ihren rechten Lauf
Architektonisch ist die Dachrinne eher unpopulär, dafür aber umso wichtiger für den Schutz des Hauses. Denn sie sorgt dafür, dass auch große Regenwassermengen ihren rechten Lauf nehmen und über das Fallrohr kontrolliert vom Dach abgeführt werden. Damit ist sie ganz entscheidend für eine funktionierende Entwässerung des Hauses, nur mit der richtigen Dimensionierung bleiben die Füße trocken. Dachrinnen gibt es in unterschiedlichen Formen, wobei das halbrunde Profil wohl weiter verbreitet ist als das rechteckige. Über den Preis entscheidet hauptsächlich das Material: Dachrinnen aus Kunststoff sind die günstigste Variante. Außerdem sind sie verhältnismäßig einfach zu montieren und können der Optik des Hauses farblich angepasst werden. Dachrinnen aus Zink, Kupfer oder Edelstahl sind teurer, aber auch zuverlässiger und haltbarer. Mit ihnen können Hausbesitzer ganz bewusst optische Akzente am Haus setzen. Dafür müssen Dachrinnen aus Metall jedoch aufwendig gelötet werden. Die Montage der Dachrinne sollte deshalb einem Fachmann überlassen bleiben.

Regenwasser sammeln, die Umwelt schonen
Von der Dachrinne aus gelangt das Wasser über das Entwässerungssystem in die Kanalisation. Das Regenwasser kann aber auch in einem Sammelsystem, beispielsweise in einer Zisterne im oder unter dem Garten, aufgefangen und anschließend weiterverwertet werden - die ideale Lösung für umweltbewusste, besonders sparsame Hausbesitzer. Wer im Garten auf Regenwasser statt auf kostbares Leitungswasser setzt, schont Umwelt und Geldbeutel zugleich. Moderne Dachentwässerungssysteme sind übrigens so "intelligent", dass eine Überschwemmung des Gartens bei sehr starkem oder lang anhaltendem Regen nicht mehr zu befürchten ist. Und mit Komplettsystemen - mit unterirdischem Speichertank, Filteranlage und Pumpsystem - lassen sich problemlos sogar verbrauchsintensive Geräte wie die Toilette oder Waschmaschine mit Regenwasser versorgen.

Dachrinne vor Verschmutzung schützen
Als Sammelplatz nicht nur für Regenwasser, sondern auch für allerlei Beiwerk (wie von Bäumen herabfallendes Laub) bedarf die Dachrinne ab und an der besonderen Aufmerksamkeit des Hausbesitzers. Äste, Blätter und Moos müssen von Zeit zu Zeit entfernt werden. So wird verhindert, dass das Regenwasser nicht mehr richtig abläuft und Schäden an Dach oder Fassade entstehen. Wichtig sind deshalb der jährliche Frühjahrscheck beziehungsweise der Herbstcheck des Hauses. Kleinder Tipp: Ein Laubschutz oder ein Laubgitter aus Metall oder Kunststoff, das über der Dachrinne befestigt wird, erleichtert Hausbesitzern hier die Arbeit.


Quelle: www.Energie-Fachberater.de
 
 
 
 
 
 

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Dachrinne. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

Aktuelles zum Thema

Expertenwissen zu Dachrinne

  • Steuer-Tipp
    Finanzierung
     

    Handwerkerrechnungen von der Steuer absetzen

    Lohnkosten für Handwerker drücken die Steuerschuld

    Pro Jahr können bis zu 6.000 Euro Lohnkosten für Handwerker von der Steuer abgesetzt werden, das hilft auch bei der Finanzierung einer Sanierung. 20 Prozent der Kosten fließen als Steuerbonus zurück in die eigene Tasche. Die maximal mögliche Ersparnis beim Absetzen von Handwerkerrechnungen von der ...   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    Sanierungsmaßnahmen und Förderung clever kombinieren

    Beim energetischen Sanieren auch an Stolperfallen denken

    Wer Maßnahmen zu energetischer Sanierung, Einbruchschutz und Barrierefreiheit koppelt, spart Kosten und kann die Förderung der KfW kombinieren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dach
     

    Regelmäßige Dach-Wartung ist Pflicht

    Bei mangelnder Kontrolle droht Verlust des Versicherungsschutzes

    Sturmklausel hin oder her, kommt es zu einem Sturmschaden am Dach, kann eine mangelhafte Wartung zum Problem für die Versicherung werden.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dachrinne
     

    Kein Problem mit Starkregen: Die richtige Entwässerung des Hauses

    Überschwemmungen auf dem Grundstück natürlich eindämmen

    Hausbesitzer können viel tun, um Überschwemmungen durch Starkregen auf ihrem Grundstück zu verhindern. Die Dachrinne muss passen, Regenwasser kann genutzt werden.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dachrinne
     

    Dachrinne und Fallrohr richtig dimensionieren

    Richtige Abführung von Regenwasser verhindert Schäden

    Dachrinne und Fallrohr sind zur Ableitung des Regenwassers unverzichtbar. Wichtig ist die richtige Dimensionierung und fachgerechte Montage der Dachrinne.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dach
     

    Bei Eis und Schnee an Verkehrssicherungspflicht denken

    Schneefangsysteme machen Dach sicher im Winter

    Wer seiner Verkehrssicherungspflicht nachkommt und das Dach für Schneelast sichert, kann den Winter beruhigt genießen. Schneefangsysteme beugen Dachlawinen vor.    

    Mehr »
     
  • Steuer-Tipp
    Finanzierung
     

    Handwerkerrechnungen von der Steuer absetzen

    Lohnkosten für Handwerker drücken die Steuerschuld

    Pro Jahr können bis zu 6.000 Euro Lohnkosten für Handwerker von der Steuer abgesetzt werden, das hilft auch bei der Finanzierung einer Sanierung. 20 Prozent der Kosten fließen als Steuerbonus zurück in die eigene Tasche. Die maximal mögliche Ersparnis beim Absetzen von Handwerkerrechnungen von der ...   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    Sanierungsmaßnahmen und Förderung clever kombinieren

    Beim energetischen Sanieren auch an Stolperfallen denken

    Wer Maßnahmen zu energetischer Sanierung, Einbruchschutz und Barrierefreiheit koppelt, spart Kosten und kann die Förderung der KfW kombinieren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dach
     

    Regelmäßige Dach-Wartung ist Pflicht

    Bei mangelnder Kontrolle droht Verlust des Versicherungsschutzes

    Sturmklausel hin oder her, kommt es zu einem Sturmschaden am Dach, kann eine mangelhafte Wartung zum Problem für die Versicherung werden.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dachrinne
     

    Kein Problem mit Starkregen: Die richtige Entwässerung des Hauses

    Überschwemmungen auf dem Grundstück natürlich eindämmen

    Hausbesitzer können viel tun, um Überschwemmungen durch Starkregen auf ihrem Grundstück zu verhindern. Die Dachrinne muss passen, Regenwasser kann genutzt werden.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dachrinne
     

    Dachrinne und Fallrohr richtig dimensionieren

    Richtige Abführung von Regenwasser verhindert Schäden

    Dachrinne und Fallrohr sind zur Ableitung des Regenwassers unverzichtbar. Wichtig ist die richtige Dimensionierung und fachgerechte Montage der Dachrinne.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dach
     

    Bei Eis und Schnee an Verkehrssicherungspflicht denken

    Schneefangsysteme machen Dach sicher im Winter

    Wer seiner Verkehrssicherungspflicht nachkommt und das Dach für Schneelast sichert, kann den Winter beruhigt genießen. Schneefangsysteme beugen Dachlawinen vor.    

    Mehr »
     
 

Unsere Partner im Bereich Dachrinne

App-Tipps

  • App Icon