10 Jahre Ratgeber Sanierung

Foto: Energie-Fachberater.de/Bayerwald

Fenster

Alte, undichte Fenster mit Einfachverglasung lassen viel Energie entweichen und können enorme Heizkosten verursachen.

Über neue Fenster mit Dreifachverglasung geht bei fachgerechtem Einbau kaum noch Energie verloren.

weiterlesen »

Foto: Energie-Fachberater.de/Bayerwald

Fenster
 
mehr Informationen zu Fenster
Neue Fenster helfen kräftig beim Energie sparen, deshalb lohnt sich der Fenstertausch für Hausbesitzer. Mindeststandard ist eine Zweifachverglasung, der Trend geht schon zur Dreifachverglasung
Neue Fenster helfen kräftig beim Energie sparen, deshalb lohnt sich der Fenstertausch für Hausbesitzer. Mindeststandard ist eine Zweifachverglasung, der Trend geht schon zur DreifachverglasungFoto: DRUTEX SA
Beim Einbau neuer Fenster sorgen spezielle Dämmprofile für eine zusätzliche Dichtung und Dämmung um das Fenster
Beim Einbau neuer Fenster sorgen spezielle Dämmprofile für eine zusätzliche Dichtung und Dämmung um das Fenster Foto: Beck+Heun GmbH
Nicht immer müssen es neue Fenster sein. Wenn der Rahmen noch in Ordnung ist, kommt auch die Erneuerung der Verglasung in Frage
Nicht immer müssen es neue Fenster sein. Wenn der Rahmen noch in Ordnung ist, kommt auch die Erneuerung der Verglasung in FrageFoto: Glaserei Erhard Hauke

Neue Fenster: Dreifachverglasung für Klimaschutz mit Durchblick
Energieverluste durch Fenster mit Einfachverglasung können enorme Heizkosten verursachen, bis zu 25 Prozent der Wärmeverluste im Haus gegen auf das Konto der Fenster. Zum einen geht Wärme durch Verglasung und Rahmen, zum anderen ein nicht unerheblicher Teil als Lüftungswärme durch den undichten Fensterrahmen verloren. Neue Fenster mit mindestens Zweifachverglasung, besser noch Dreifachverglasung dagegen sorgen für weniger Heizkosten und mehr Wohnkomfort.

Viele Gründe sprechen für neue Fenster
Hausbesitzer sollten beim Fenstertausch nicht nur an die Heizkosten denken, auch viele andere gute Gründe sprechen für neue Fenster mit Dreifachverglasung: Sie sorgen für thermische Behaglichkeit, das heißt Zugerscheinungen, die von kalten Glasflächen ausgehen, gehören der Vergangenheit an. Die viel bessere Wärmedämmung der Dreifachverglasung im Vergleich zur Einfachverglasung spricht für sich und bringt auch einen besseren Schallschutz mit sich. Darüber hinaus sind neue Fenster ein größeres Hindernis für Einbrecher, der Bedienkomfort moderner Fenstertechnik ist deutlich höher, ein verbesserter Sonnenschutz ist möglich und nicht zuletzt machen neue und größere Fenster aus so manchem dunklen Altbau einen lichtdurchfluteten Wohntraum. Damit der Wohnkomfort auch im Sommer stimmt, sollten Hausbesitzer beim Einbau der neuen Fenster an die Verschattung denken. Am effektivsten ist ein außen liegender Rollladen.

Der richtige Zeitpunkt für den Fenstertausch
Der ideale Zeitpunkt für neue Fenster ist, wenn zeitgleich eine Fassadendämmung angebracht wird. Der Einbauort der neuen Fenster kann dann gleich in die Ebene der Fassadendämmung verschoben werden, so dass sich Wärmebrücken in den Bereichen von Fensterlaibung, -brüstung und -sturz vermeiden lassen. Zudem wird so verhindert, dass sich die Tauwasserproblematik von den Fenstern auf die ungedämmten (kalten) Wände verschiebt und Schimmel entsteht. Werden Fassadendämmung und neue Fenster in einem Zug eingebaut, ergibt das in den Innenräumen eine gleichmäßig warme Wandoberfläche – keine Chance für Schimmel im Haus.

Zweifachverglasung ist Mindeststandard, Trend geht zu Dreifachverglasung
Neue Fenster mit Wärmeschutzverglasung lassen im Vergleich zu einer Einfachverglasung bis zu 75 Prozent weniger Energie nach draußen entweichen. Eine Zweifachverglasung ist heute Mindeststandard für neue Fenster, der Trend geht hin zur Dreifachverglasung. Neue Fenster sind so konstruiert, dass sie Energie und Lichtstrahlen hinein und möglichst wenig Wärme hinauslassen. Sie bestehen aus zwei bis drei Scheiben, die mit einer hauchdünnen unsichtbaren Metallschicht überzogen und deren Zwischenräume mit Edelgas gefüllt sind. Wie gut der Wärmeschutz eines Fensters ist, lässt sich am so genannten U-Wert ablesen. Je kleiner dieser ausfällt, umso besser. Die Energieeinsparverordnung (EnEV) gibt für neue Fenster einen U-Wert von höchstens 1,3 (W/m²K) vor. Bei der Auswahl der neuen Fenster hilft das Energy-Label sowie diese Checkliste für den Fenstertausch.

Alles eine Frage des Rahmens: Kunststofffenster oder Holzfenster?
Bei den Fensterrahmen hat die Technik große Fortschritte gemacht: Neue Fenster haben stärkere Rahmen und bessere Dichtungen, bei Kunststofffenstern bietet eine zunehmende Anzahl Luftkammern einen besseren Wärmeschutz. Auch das Material des Randverbundes beeinflusst die Wärmedämmung der Verglasung. In den letzten Jahren wurden für den Randverbund Systeme aus Edelstahl und Kunststoff entwickelt, die man als "warme Kante" bezeichnet. Ob Holzfenster, Kunststofffenster, Aluminiumfenster und Holz-Aluminium-Rahmen – alle Fenstervarianten können höchste energetische Ansprüche erfüllen. Nicht immer müssen es übrigens neue Fenster sein. Manchmal lassen sich auch die alten Fenster mit einer neuen Verglasung aufarbeiten, wenn die Rahmen noch in Ordnung sind. Interessant ist das zum Beispiel für denkmalgeschützte Häuser. Auch für diese so genannte "Ertüchtigung" der Fenster gibt es KfW-Förderung.

Kosten für neue Fenster
Je nach Rahmenmaterial und Verglasung variieren die Kosten für neue Fenster. So liegen die Kosten für ein Kunststofffenster mit Dreifachverglasung inklusive Einbau bei rund 500 Euro, die Kosten für ein Holzfenster bei circa 560 Euro, Holz-Aluminiumfenster kosten rund 680 Euro und am teuersten sind Aluminiumfenster mit Kosten von durchschnittlich 780 Euro. So kommen für ein klassisches Einfamilienhaus je nach Material und Verglasung zwischen 8.000 und 14.000 Euro für den Fenstertausch zusammen. Clevere Hausbesitzer reduzieren diese Kosten mit einer KfW-Förderung für die neuen Fenster. Wer keine Förderung in Anspruch nimmt, kann die Handwerkerrechnungen von der Steuer absetzen.

Neue Fenster fachgerecht einbauen lassen
Die besten neue Fenster nutzten nichts, wenn sie nicht fachgerecht eingebaut werden. Deshalb wählen Hausbesitzer am besten einen Fachbetrieb für den Fenstertausch aus, der gemäß Leitfaden zur Montage des RAL-Güteausschusses arbeitet. Der Leitfaden schreibt eine Einbausituation für neue Fenster vor, die von außen dauerhaft und schlagregendicht und von innen luftdicht ist. Neben einem geringeren Heizenergieverbrauch und einem besseren Schallschutz bietet die fachgerechte Fenstermontage auch einen wirksamen Schutz vor Schimmel.


Quelle: www.Energie-Fachberater.de
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Fenster. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

Aktuelles zum Thema

Expertenwissen zu Fenster

  • EnEV-Tipp
    Recht und Gesetz
     

    Das schreibt die EnEV 2014 für Fenster und Dachfenster vor

    Energieeinsparverordnung greift auch beim Scheibentausch

    Der Austausch alter Fenster ist eine beliebte Sanierungsmaßnahme bei Hausbesitzern. Die neuen Fenster und Dachfenster müssen die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) erfüllen. Welche das genau sind, erklärt Experte Matthias Dörr.   

    Mehr »
     
  • Förder-Tipp
    Sanierungskosten
     

    Förderung für neue Fenster und Dachfenster

    Fördermittel gibt es auch für den Scheibentausch

    Sowohl als Einzelmaßnahme als auch bei einer kompletten Modernisierung erhalten Hausbesitzer eine KfW-Förderung für neue Fenster und Dachfenster. Das gilt auch für die so genannte Ertüchtigung der Fenster, also den Austausch der Fensterscheiben. Näheres in Sachen Förderung weiß Experte Alexander ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Interview Fenster
     

    Neue Fenster richtig einbauen

    Das müssen Hausbesitzer bei der Montage beachten

    Wer sich für den Einbau neuer Fenster entscheidet, hat vor allem eins im Sinn: langfristig Energie sparen. Dabei spielt die hochwertige Verarbeitung der Fenster eine große Rolle. Was aber oft übersehen wird: Auch die richtige Montage ist ausschlaggebend für optimalen Wärme- und Schallschutz, ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Checkliste Fenster
     

    Checkliste für den Fenstertausch

    Wie finde ich das richtige Fenster für mein Haus?

    Gibt es das perfekte Fenster? Diese Frage stellen sich viele Hausbesitzer bei einem Fenstertausch. Doch pauschal lässt sich das nicht beantworten, zu unterschiedlich sind der individuelle Geschmack und die Anforderungen verschiedener Häuser. Die Checkliste unseres Experten Dipl.-Ing. Jürgen ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Wärmebrücke
     

    Die drei größten Schwachstellen beim Fenstertausch

    Dichte Anschlüsse vermeiden Wärmebrücken und Bauschäden

    Wenn es um den Austausch alter Fenster geht, machen sich Hausbesitzer viele Gedanken um den richtigen Rahmen und die optimale Verglasung. Doch die Sanierung führt nur dann zum Erfolg, wenn beim Einbau auf dichte Anschlüsse geachtet wird, weiß Energieberaterin Stefanie Wiedmann. Sie zeigt die drei ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Energieeffizienz
     

    Energy-Label für Fenster hilft Hausbesitzern bei der Auswahl

    Das müssen Sie zum Thema Fenstertausch wissen

    Hauptmotive für den Fenstertausch: Die Heizkosten sollen sinken, der Wohnkomfort verbessert werden. Das Energy-Label für Fenster hilft Hausbesitzern bei der Auswahl neuer Fenster und stellt die Fenstereigenschaften übersichtlich dar. Worauf Hausbesitzer beim Fensterkauf achten müssen, erklärt ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Zugluft
     

    Abdichten von Fenster und Tür drückt Heizkosten

    Dichtungsbänder schließen Fugen und Spalten

    Mit der Abdichtung von Fenster- und Türfugen erzielt man in älteren Häusern aus den 60er und 70er Jahren beachtliche Heizkosten-Einsparungen. Bei einem Haus mit vielen undichten Fenstern mit breiten Spalten lassen sich die Heizkosten durch Dichtstreifen um bis zu 20 Prozent reduzieren. Bei drei ...   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Ratgeber Schimmel
     

    Problemfall: Schimmel am neuen Fenster

    Dichter Einbau macht regelmäßiges Lüften nötig

    Mit neuen Fenstern hält oft auch Schimmel Einzug ins Haus. Dagegen hilft vor allem richtiges Heizen und Lüften sowie eine fachgerechte Fenster-Montage.    

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    Sanierungsmaßnahmen und Förderung clever kombinieren

    Beim energetischen Sanieren auch an Stolperfallen denken

    Wer Maßnahmen zu energetischer Sanierung, Einbruchschutz und Barrierefreiheit koppelt, spart Kosten und kann die Förderung der KfW kombinieren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Ratgeber Einbruchschutz
     

    Einbruchschutz: Sichere Fenster wehren Einbrecher ab

    Einbruchhemmende Fenster sind stabil und belastbar

    Der Vorteil einbruchhemmender Fenster und Fenstertüren: Viele Einbrecher brechen den Einbruchversuch ab, wenn sie auf Widerstand stoßen.    

    Mehr »
     
  • Versicherungs-Tipp
    Sicherheit
     

    Einbruchschutz: Die besten Tipps gegen Einbrecher

    Hausratversicherung sichert gegen Schäden ab

    Etwa alle zwei bis drei Minuten wird in Deutschland eingebrochen und die Zahl der Einbrüche steigt von Jahr zu Jahr. Sehr häufig aber scheitert ein Einbruch, wenn an Haus oder Wohnung zusätzliche Sicherheitstechnik wie zum Beispiel mechanische Sicherungen angebracht sind. Die Württembergische ...   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    KfW-Förderung für mehr Einbruchschutz

    Zuschuss oder Kredit für sicheres Eigenheim

    Mit ihren Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten fördert die KfW auch Einbruchschutz fürs Eigenheim. Die Förderung gibt es unter anderem für einbruchhemmende Haustüren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Fenster
     

    Sonnenschutzverglasung und Rollladen halten Hitze im Rahmen

    Fenster und Türen gegen Sonneneinstrahlung abschirmen

    Fenster mit Sonnenschutzverglasung bieten zuverlässigen Hitzeschutz an der Südseite des Hauses. Sonst reichen Rollladen, Markise und Jalousie aus.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Fenster
     

    Fenster-Rahmen: Holz, Kunststoff oder Metall?

    Bei Fenster-Tausch nicht nur auf Optik achten

    Fenster gibt es mit Rahmen aus Holz, Kunststoff oder Metall. Alle Materialien haben ihre Vorzüge.    

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Fenster
     

    Fenster: Zweifachverglasung oder Dreifachverglasung?

    Tipps für den Kauf von Wärmeschutzfenstern

    Beim Fenster-Tausch kommt es nicht nur auf die Verglasung an. Zweifachverglasung und Dreifachverglasung entfalten nur mit gut gedämmten Rahmen ihre Wirkung.    

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Fenster
     

    Schallschutzfenster bringen Ruhe ins Haus

    Dauerbeschallung durch Straßenlärm & Co. macht krank

    Gerade an Orten mit hohem Lärm-Aufkommen lohnt es sich, die Fenster von Erholungsräumen wie dem Schlafzimmer mit Schallschutzfenstern auszustatten.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Ratgeber Denkmalschutz
     

    Fenster-Sanierung bei Denkmalschutz

    Klassische Optik und Energieeffizienz gut vereinbar

    Für die Fenster-Sanierung bei Denkmalschutz gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Wichtig ist der Erhalt der klassischen Optik, dazu gibt es modernen Wärmeschutz.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Fenster
     

    Neues Glas statt neue Fenster

    Scheibentausch senkt Energiekosten und erhöht Wohnkomfort

    Statt der ganzen Fenster können Hausbesitzer auch nur die Fensterscheiben austauschen. Der Austausch der Verglasung ist weniger aufwendig.   

    Mehr »
     
  • EnEV-Tipp
    Recht und Gesetz
     

    Das schreibt die EnEV 2014 für Fenster und Dachfenster vor

    Energieeinsparverordnung greift auch beim Scheibentausch

    Der Austausch alter Fenster ist eine beliebte Sanierungsmaßnahme bei Hausbesitzern. Die neuen Fenster und Dachfenster müssen die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) erfüllen. Welche das genau sind, erklärt Experte Matthias Dörr.   

    Mehr »
     
  • Förder-Tipp
    Sanierungskosten
     

    Förderung für neue Fenster und Dachfenster

    Fördermittel gibt es auch für den Scheibentausch

    Sowohl als Einzelmaßnahme als auch bei einer kompletten Modernisierung erhalten Hausbesitzer eine KfW-Förderung für neue Fenster und Dachfenster. Das gilt auch für die so genannte Ertüchtigung der Fenster, also den Austausch der Fensterscheiben. Näheres in Sachen Förderung weiß Experte Alexander ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Interview Fenster
     

    Neue Fenster richtig einbauen

    Das müssen Hausbesitzer bei der Montage beachten

    Wer sich für den Einbau neuer Fenster entscheidet, hat vor allem eins im Sinn: langfristig Energie sparen. Dabei spielt die hochwertige Verarbeitung der Fenster eine große Rolle. Was aber oft übersehen wird: Auch die richtige Montage ist ausschlaggebend für optimalen Wärme- und Schallschutz, ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Checkliste Fenster
     

    Checkliste für den Fenstertausch

    Wie finde ich das richtige Fenster für mein Haus?

    Gibt es das perfekte Fenster? Diese Frage stellen sich viele Hausbesitzer bei einem Fenstertausch. Doch pauschal lässt sich das nicht beantworten, zu unterschiedlich sind der individuelle Geschmack und die Anforderungen verschiedener Häuser. Die Checkliste unseres Experten Dipl.-Ing. Jürgen ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Wärmebrücke
     

    Die drei größten Schwachstellen beim Fenstertausch

    Dichte Anschlüsse vermeiden Wärmebrücken und Bauschäden

    Wenn es um den Austausch alter Fenster geht, machen sich Hausbesitzer viele Gedanken um den richtigen Rahmen und die optimale Verglasung. Doch die Sanierung führt nur dann zum Erfolg, wenn beim Einbau auf dichte Anschlüsse geachtet wird, weiß Energieberaterin Stefanie Wiedmann. Sie zeigt die drei ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Energieeffizienz
     

    Energy-Label für Fenster hilft Hausbesitzern bei der Auswahl

    Das müssen Sie zum Thema Fenstertausch wissen

    Hauptmotive für den Fenstertausch: Die Heizkosten sollen sinken, der Wohnkomfort verbessert werden. Das Energy-Label für Fenster hilft Hausbesitzern bei der Auswahl neuer Fenster und stellt die Fenstereigenschaften übersichtlich dar. Worauf Hausbesitzer beim Fensterkauf achten müssen, erklärt ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Zugluft
     

    Abdichten von Fenster und Tür drückt Heizkosten

    Dichtungsbänder schließen Fugen und Spalten

    Mit der Abdichtung von Fenster- und Türfugen erzielt man in älteren Häusern aus den 60er und 70er Jahren beachtliche Heizkosten-Einsparungen. Bei einem Haus mit vielen undichten Fenstern mit breiten Spalten lassen sich die Heizkosten durch Dichtstreifen um bis zu 20 Prozent reduzieren. Bei drei ...   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Ratgeber Schimmel
     

    Problemfall: Schimmel am neuen Fenster

    Dichter Einbau macht regelmäßiges Lüften nötig

    Mit neuen Fenstern hält oft auch Schimmel Einzug ins Haus. Dagegen hilft vor allem richtiges Heizen und Lüften sowie eine fachgerechte Fenster-Montage.    

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    Sanierungsmaßnahmen und Förderung clever kombinieren

    Beim energetischen Sanieren auch an Stolperfallen denken

    Wer Maßnahmen zu energetischer Sanierung, Einbruchschutz und Barrierefreiheit koppelt, spart Kosten und kann die Förderung der KfW kombinieren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Ratgeber Einbruchschutz
     

    Einbruchschutz: Sichere Fenster wehren Einbrecher ab

    Einbruchhemmende Fenster sind stabil und belastbar

    Der Vorteil einbruchhemmender Fenster und Fenstertüren: Viele Einbrecher brechen den Einbruchversuch ab, wenn sie auf Widerstand stoßen.    

    Mehr »
     
  • Versicherungs-Tipp
    Sicherheit
     

    Einbruchschutz: Die besten Tipps gegen Einbrecher

    Hausratversicherung sichert gegen Schäden ab

    Etwa alle zwei bis drei Minuten wird in Deutschland eingebrochen und die Zahl der Einbrüche steigt von Jahr zu Jahr. Sehr häufig aber scheitert ein Einbruch, wenn an Haus oder Wohnung zusätzliche Sicherheitstechnik wie zum Beispiel mechanische Sicherungen angebracht sind. Die Württembergische ...   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    KfW-Förderung für mehr Einbruchschutz

    Zuschuss oder Kredit für sicheres Eigenheim

    Mit ihren Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten fördert die KfW auch Einbruchschutz fürs Eigenheim. Die Förderung gibt es unter anderem für einbruchhemmende Haustüren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Fenster
     

    Sonnenschutzverglasung und Rollladen halten Hitze im Rahmen

    Fenster und Türen gegen Sonneneinstrahlung abschirmen

    Fenster mit Sonnenschutzverglasung bieten zuverlässigen Hitzeschutz an der Südseite des Hauses. Sonst reichen Rollladen, Markise und Jalousie aus.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Fenster
     

    Fenster-Rahmen: Holz, Kunststoff oder Metall?

    Bei Fenster-Tausch nicht nur auf Optik achten

    Fenster gibt es mit Rahmen aus Holz, Kunststoff oder Metall. Alle Materialien haben ihre Vorzüge.    

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Fenster
     

    Fenster: Zweifachverglasung oder Dreifachverglasung?

    Tipps für den Kauf von Wärmeschutzfenstern

    Beim Fenster-Tausch kommt es nicht nur auf die Verglasung an. Zweifachverglasung und Dreifachverglasung entfalten nur mit gut gedämmten Rahmen ihre Wirkung.    

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Fenster
     

    Schallschutzfenster bringen Ruhe ins Haus

    Dauerbeschallung durch Straßenlärm & Co. macht krank

    Gerade an Orten mit hohem Lärm-Aufkommen lohnt es sich, die Fenster von Erholungsräumen wie dem Schlafzimmer mit Schallschutzfenstern auszustatten.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Ratgeber Denkmalschutz
     

    Fenster-Sanierung bei Denkmalschutz

    Klassische Optik und Energieeffizienz gut vereinbar

    Für die Fenster-Sanierung bei Denkmalschutz gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Wichtig ist der Erhalt der klassischen Optik, dazu gibt es modernen Wärmeschutz.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Fenster
     

    Neues Glas statt neue Fenster

    Scheibentausch senkt Energiekosten und erhöht Wohnkomfort

    Statt der ganzen Fenster können Hausbesitzer auch nur die Fensterscheiben austauschen. Der Austausch der Verglasung ist weniger aufwendig.   

    Mehr »
     
 

Unsere Partner im Bereich Fenster

 

Produkte im Bereich Fenster

 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    Mein Bauprojekt

    Bosch Thermotechnik GmbH / Effizienzhaus-online