10 Jahre Ratgeber Sanierung

Ratgeber Heizung

Der Austausch der alten Heiztechnik gegen eine neue Heizung lohnt sich, denn sie birgt ein enormes Sparpotenzial. Moderne Heizkessel passen ihre Leistung dem Wärmebedarf an und verbrauchen nur noch halb so viel Energie.

Foto: Energie-Fachberater.de/Junkers

Heizsysteme
 
mehr Informationen zu Ratgeber Heizung
Soll eine neue Heizung eingebaut werden, hilft ein Fachmann bei der Entscheidung für das passende Heizsystem
Soll eine neue Heizung eingebaut werden, hilft ein Fachmann bei der Entscheidung für das passende HeizsystemFoto: ZVSHK
Eine moderne Wärmepumpe lässt sich für Heizung, Warmwasser und sogar für die Lüftung und Kühlung des Hauses nutzen
Eine moderne Wärmepumpe lässt sich für Heizung, Warmwasser und sogar für die Lüftung und Kühlung des Hauses nutzenFoto: August Brötje GmbH

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Heizung. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

Moderne Heizkessel nutzen den Brennstoff effektiver
Im Schnitt sind alte Heizungen in Deutschland mehr als 20 Jahre alt. Da ist jedem klar, dass der Heizkessel in so einem Alter weder energieeffizient noch zuverlässig arbeitet. Deshalb raten Experten zu einer neuen Heizung, wenn der Heizkessel schon länger als 15 Jahre in Betrieb ist. Das lohnt sich nicht nur, weil weniger Reparaturen anfallen, sondern spart auch Heizkosten. Denn ein moderner Heizkessel nutzt den Brennstoff effektiver. Bei einer Erneuerung der Heizung haben Hausbesitzer die Qual der Wahl. Sie können mit der neuen Heizung bei ihrem gewohnten Brennstoff bleiben und die Gasheizung oder Ölheizung auf neueste Technik umrüsten, oder auf erneuerbare Energien setzen wie bei Pelletheizung, Scheitholzheizung, Hackschnitzelheizung oder Wärmepumpe. Besonders das Heizen mit Holz ist für viele Hausbesitzer in den vergangenen Jahren wieder attraktiv geworden. Ein Überblick über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Energieträger hilft bei der Entscheidungsfindung.

Übrigens: Die Investition für die Erneuerung der Heizung müssen Hausbesitzer nicht allein stemmen. KfW, BAfA, Kommunen und auch Energieversorger vergeben nämlich Förderung für die neue Heizung in Form von Zuschüssen und zinsgünstigen Darlehen.

Hybridheizung bringt fossile Brennstoffe und erneuerbare Energien unter einen Hut
Nicht immer muss es eine "alles-oder-nichts-Lösung" sein. Denn fossile Brennstoffe und erneuerbare Energien lassen sich bei der Heizungsmodernisierung perfekt kombinieren. Der Klassiker ist zum Beispiel eine Gasheizung oder Ölheizung mit Solarthermie-Anlage zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung. Experten sprechen dann von einer Hybridheizung. Das heißt nichts anderes, als dass das Heizungssystem mehrere Wärmequellen nutzt. Warum also nicht Gasheizung mit Solarthermie und Kaminofen kombinieren oder Ölheizung mit Pelletofen? Genauso ist eine Luft-/Wasser-Wärmepumpe plus Gasheizung möglich. Das interessante an der Hybridheizung für Hausbesitzer: Das ganze Heizungssystem kann nach und nach aufgebaut werden. Grundlage ist nur eine vorausschauende Planung. Denn Herzstück der Hybridheizung ist ein Pufferspeicher, an den alle Heizungsbestandteile Wärme abgeben. Und damit sie das auch können, müssen ausreichend Anschlüsse am Speicher eingeplant werden. Wenn im Haus also ausreichend Platz für den Pufferspeicher da ist (ein 750-Liter-Speicher ist mannshoch und benötigt ungefähr einen Quadratmeter Fläche) kann es direkt losgehen mit dem Konzept Hybridheizung.

Heizungsoptimierung ist kleine Lösung zum Heizkosten sparen
Wenn der Heizkessel erst einige Jahre auf dem Buckel hat, lohnt es sich, das Heizungssystem optimieren zu lassen. So sorgt ein hydraulischer Abgleich der Heizung für eine optimale Wärmeverteilung und eingesparte Heizkosten. Unbedingt zu empfehlen ist der hydraulische Abgleich nach der fachgerechten Dämmung von Dach, Fassade und Kellerdecke. Dann nämlich wird die Heizung auf die neue Situation im Haus eingestellt, so dass die Heizkostenersparnis wirklich realisiert werden kann. Bei einem Einfamilienhaus fallen für den hydraulischen Abgleich Kosten zwischen 600 und 1.000 Kosten an.

Neue Heizungspumpe erhöht Effizienz und spart Strom
Und auch einem großen Stromfresser können Hausbesitzer bei dieser Gelegenheit zu Leibe rücken: Alte Heizungspumpen können nämlich ziemlich unbemerkt die Stromkosten in die Höhe treiben, wenn sie in der Heizperiode rund um die Uhr laufen. Eine neue Hocheffizienzpumpe passt dagegen ihre Stromleistungsaufnahme den wechselnden Druckverhältnissen im Rohrnetz an. Werden die Thermostatventile zugedreht, sinkt die Leistung der Pumpe und damit der Stromverbrauch. Kommt dann noch eine Optimierung der Heizungsregelung dazu, läuft der Heizkessel wieder rund. Schon diese preiswerten Maßnahmen können zehn Prozent der Heizkosten einsparen. Sie machen sich in der Regel nach drei bis vier Jahren bezahlt.


Quelle: www.Energie-Fachberater.de
 
 
 
 
 
 

Expertenwissen zu Heizung

  • Förder-Tipp
    Sanierungskosten
     

    Förderung für die neue Heizung

    KfW und BAfA fördern moderne Heizkessel und Erneuerbare Energien

    Ob klassische Heizung wie Gasheizung oder Ölheizung oder mit erneuerbaren Energien wie Pelletheizung, Hackschnitzelheizung und Wärmepumpe - für den neuen Heizkessel gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Förderung. Experte Thomas Ogsoka erklärt, wer welche Fördermittel bereit stellt und was ...   

    Mehr »
     
  • Förder-Tipp
    Sanierungskosten
     

    KfW-Förderung für die Optimierung der Heizung

    Hydraulischer Abgleich und neue Heizungspumpe sind förderfähig

    Nicht immer muss es eine neue Heizung sein! Manchmal bringt schon die Optimierung der bestehenden Heizung eine deutliche Energieeinsparung. Deshalb gibt es von der KfW auch eine Förderung für die Heizungsoptimierung. Förderfähig sind zum Beispiel der hydraulische Abgleich, der Einbau einer neuen ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Abgasanlage
     

    Schornstein bei Heizungserneuerung anpassen

    Feuerstätten raumluftunabhängig betreiben

    Wird der alte Heizkessel durch eine neue Heizung ersetzt, muss meistens auch die Abgasanlage erneuert werden. Denn der Schornstein ist je nach Art des verfeuerten Brennstoffs anders ausgelegt und sollte daher bestimmte Kriterien erfüllen, weiß Energieberater Rolf-Peter Weule. Er erklärt, worauf ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Interview Heizkörper
     

    Hydraulischer Abgleich der Heizung spart Energie

    Optimierung von Heizkessel, Umwälzpumpe und Thermostatventilen

    Wenn nicht alle Heizkörper im Haus gleich warm werden oder die Thermostatventile Geräusche machen, hilft ein hydraulischer Abgleich. Das klingt kompliziert, hat aber einen einfachen Hintergrund: Für jeden Heizkörper im Haus muss eine ausreichende Menge Wasser eingestellt sein. Das reguliert sich ...   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Die Heizung mieten: Was ist eigentlich Contracting?

    Das müssen Hausbesitzer bei der "Heizung zum Nulltarif" beachten

    Beim Heizungscontracting übernehmen Anbieter die Finanzierung, Installation und Wartung einer Heizung. Hausbesitzer zahlen dabei nur die verbrauchte Wärme.    

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    Sanierungsmaßnahmen und Förderung clever kombinieren

    Beim energetischen Sanieren auch an Stolperfallen denken

    Wer Maßnahmen zu energetischer Sanierung, Einbruchschutz und Barrierefreiheit koppelt, spart Kosten und kann die Förderung der KfW kombinieren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Was ist eigentlich eine Infrarotheizung? Vorteile und Nachteile

    Heizen mit Infrarotstrahlung auch im Altbau?

    Infrarotheizungen erwärmen nicht die Raumluft, sondern feste Körper im Raum. Das Heizen mit Strom ist wegen der Kosten dennoch nur in bestimmten Fällen empfehlenswert.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Sind Nachtspeicherheizung und Infrarotheizung Alternativen?

    Heizen mit Strom meistens unwirtschaftlich

    Stromheizungen werden als günstige und komfortable Alternative zur klassischen Heizung beworben, doch das Heizen mit Strom verursacht hohe Betriebskosten.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Flächenheizung
     

    Das richtige Heizsystem für Allergiker

    Bei Hausstauballergie ist Flächenheizung von Vorteil

    Hausstauballergiker brauchen eine weitgehend staubfreie Umgebung. Erste Wahl bei einer solchen Allergie sind Flächenheizungen wie Fußbodenheizung und Wandheizung.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Energielabel jetzt auch für Heizung und Warmwasserbereiter

    Grobe Orientierung bei der Auswahl der neuen Heizung

    Für Hausbesitzer bedeutet das neue Energielabel für Heizungen und Warmwasserbereiter nur eine grobe Orientierung. Denn Verbrauch und Heizkosten lassen sich nicht ablesen.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Energielabel für alte Heizungen ab 2016

    Kennzeichnung soll beim Energiesparen helfen

    Ab Anfang 2016 wird das Energielabel bei Heizkesseln, die älter als 15 Jahre sind, durch Heizungsinstallateure, Schornsteinfeger und bestimmte Energieberater angebracht.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Checkliste für die Wartung der Heizung

    Wartung der Heizung nach EnEV Pflicht

    Eine gründliche Wartung ist das Mindeste, das Besitzer einer alten Heizung zu Beginn der Heizsaison tun sollten. Diese Checkliste enthält die wichtigsten Checkpunkte.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Heizung: Energieträger im Vergleich

    Vor- und Nachteile der wichtigsten Brennstoffe

    Nicht nur die Kosten für Brennstoffe unterscheiden sich, auch die Umweltbelastung schwankt je nach Energieträger deutlich. Brennstoffe für die Heizung im Überblick.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Ratgeber Sanierungsplanung
     

    Was ist eigentlich der Rebound-Effekt?

    Wenn Energiesparen den Verbrauch sogar noch erhöht

    Bei geringeren Energiekosten leisten sich viele Nutzer mehr Komfort. Deshalb werden Energieeinsparungen in der Praxis oft nicht erreicht - das nennt man Rebound-Effekt.    

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Öl oder Gas, Pellets oder Wärmepumpe?

    So finden Hausbesitzer die richtige Heizung

    Welche Heizung die richtige ist, hängt ab von den örtlichen Gegebenheiten und vom Nutzerverhalten. Öl, Gas, Pellets oder Wärmepumpe, alles ist beim Austausch möglich.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Modernisierung der Heizung detailliert planen

    Gute Vorbereitung sichert maximale Heizkosten-Ersparnis

    Beim Austausch der Heizung ist eine detaillierte Planung wichtig, damit das neue System gut passt. Nur so sparen Hausbesitzer nach der Modernisierung maximal Heizkosten.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Nachtabsenkung der Heizung: Sinn oder Unsinn?

    Bei schlechter Dämmung spart Nachtabsenkung Heizkosten

    Eine Nachtabsenkung spart nicht überall Heizkosten, aber im Altbau ohne oder mit schlechter Dämmung durchaus. Schimmel sollte aber niemand riskieren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Was ist eigentlich eine Hybridheizung?

    Intelligente Heiztechnik im Duo oder Trio

    Eine Hybridheizung vereint die Vorteile aus verschiedenen Energieträgern und Heizsystemen. Sie ist hocheffizient, flexibel erweiterbar und nutzt erneuerbare Energien.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    EnEV 2014: Austauschpflicht für alte Heizkessel

    Mehr als 30 Jahre alte Heizung muss modernisiert werden

    Mit der neuen Energieeinsparverordnung EnEV 2014 wird die Austauschpflicht für alte Heizkessel erweitert. Betroffen sind 30 Jahre alte Ölheizungen und Gasheizungen.   

    Mehr »
     
  • Förder-Tipp
    Sanierungskosten
     

    Förderung für die neue Heizung

    KfW und BAfA fördern moderne Heizkessel und Erneuerbare Energien

    Ob klassische Heizung wie Gasheizung oder Ölheizung oder mit erneuerbaren Energien wie Pelletheizung, Hackschnitzelheizung und Wärmepumpe - für den neuen Heizkessel gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Förderung. Experte Thomas Ogsoka erklärt, wer welche Fördermittel bereit stellt und was ...   

    Mehr »
     
  • Förder-Tipp
    Sanierungskosten
     

    KfW-Förderung für die Optimierung der Heizung

    Hydraulischer Abgleich und neue Heizungspumpe sind förderfähig

    Nicht immer muss es eine neue Heizung sein! Manchmal bringt schon die Optimierung der bestehenden Heizung eine deutliche Energieeinsparung. Deshalb gibt es von der KfW auch eine Förderung für die Heizungsoptimierung. Förderfähig sind zum Beispiel der hydraulische Abgleich, der Einbau einer neuen ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Abgasanlage
     

    Schornstein bei Heizungserneuerung anpassen

    Feuerstätten raumluftunabhängig betreiben

    Wird der alte Heizkessel durch eine neue Heizung ersetzt, muss meistens auch die Abgasanlage erneuert werden. Denn der Schornstein ist je nach Art des verfeuerten Brennstoffs anders ausgelegt und sollte daher bestimmte Kriterien erfüllen, weiß Energieberater Rolf-Peter Weule. Er erklärt, worauf ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Interview Heizkörper
     

    Hydraulischer Abgleich der Heizung spart Energie

    Optimierung von Heizkessel, Umwälzpumpe und Thermostatventilen

    Wenn nicht alle Heizkörper im Haus gleich warm werden oder die Thermostatventile Geräusche machen, hilft ein hydraulischer Abgleich. Das klingt kompliziert, hat aber einen einfachen Hintergrund: Für jeden Heizkörper im Haus muss eine ausreichende Menge Wasser eingestellt sein. Das reguliert sich ...   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Die Heizung mieten: Was ist eigentlich Contracting?

    Das müssen Hausbesitzer bei der "Heizung zum Nulltarif" beachten

    Beim Heizungscontracting übernehmen Anbieter die Finanzierung, Installation und Wartung einer Heizung. Hausbesitzer zahlen dabei nur die verbrauchte Wärme.    

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    Sanierungsmaßnahmen und Förderung clever kombinieren

    Beim energetischen Sanieren auch an Stolperfallen denken

    Wer Maßnahmen zu energetischer Sanierung, Einbruchschutz und Barrierefreiheit koppelt, spart Kosten und kann die Förderung der KfW kombinieren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Was ist eigentlich eine Infrarotheizung? Vorteile und Nachteile

    Heizen mit Infrarotstrahlung auch im Altbau?

    Infrarotheizungen erwärmen nicht die Raumluft, sondern feste Körper im Raum. Das Heizen mit Strom ist wegen der Kosten dennoch nur in bestimmten Fällen empfehlenswert.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Sind Nachtspeicherheizung und Infrarotheizung Alternativen?

    Heizen mit Strom meistens unwirtschaftlich

    Stromheizungen werden als günstige und komfortable Alternative zur klassischen Heizung beworben, doch das Heizen mit Strom verursacht hohe Betriebskosten.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Flächenheizung
     

    Das richtige Heizsystem für Allergiker

    Bei Hausstauballergie ist Flächenheizung von Vorteil

    Hausstauballergiker brauchen eine weitgehend staubfreie Umgebung. Erste Wahl bei einer solchen Allergie sind Flächenheizungen wie Fußbodenheizung und Wandheizung.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Energielabel jetzt auch für Heizung und Warmwasserbereiter

    Grobe Orientierung bei der Auswahl der neuen Heizung

    Für Hausbesitzer bedeutet das neue Energielabel für Heizungen und Warmwasserbereiter nur eine grobe Orientierung. Denn Verbrauch und Heizkosten lassen sich nicht ablesen.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Energielabel für alte Heizungen ab 2016

    Kennzeichnung soll beim Energiesparen helfen

    Ab Anfang 2016 wird das Energielabel bei Heizkesseln, die älter als 15 Jahre sind, durch Heizungsinstallateure, Schornsteinfeger und bestimmte Energieberater angebracht.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Checkliste für die Wartung der Heizung

    Wartung der Heizung nach EnEV Pflicht

    Eine gründliche Wartung ist das Mindeste, das Besitzer einer alten Heizung zu Beginn der Heizsaison tun sollten. Diese Checkliste enthält die wichtigsten Checkpunkte.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Heizung: Energieträger im Vergleich

    Vor- und Nachteile der wichtigsten Brennstoffe

    Nicht nur die Kosten für Brennstoffe unterscheiden sich, auch die Umweltbelastung schwankt je nach Energieträger deutlich. Brennstoffe für die Heizung im Überblick.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Ratgeber Sanierungsplanung
     

    Was ist eigentlich der Rebound-Effekt?

    Wenn Energiesparen den Verbrauch sogar noch erhöht

    Bei geringeren Energiekosten leisten sich viele Nutzer mehr Komfort. Deshalb werden Energieeinsparungen in der Praxis oft nicht erreicht - das nennt man Rebound-Effekt.    

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Öl oder Gas, Pellets oder Wärmepumpe?

    So finden Hausbesitzer die richtige Heizung

    Welche Heizung die richtige ist, hängt ab von den örtlichen Gegebenheiten und vom Nutzerverhalten. Öl, Gas, Pellets oder Wärmepumpe, alles ist beim Austausch möglich.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Modernisierung der Heizung detailliert planen

    Gute Vorbereitung sichert maximale Heizkosten-Ersparnis

    Beim Austausch der Heizung ist eine detaillierte Planung wichtig, damit das neue System gut passt. Nur so sparen Hausbesitzer nach der Modernisierung maximal Heizkosten.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Nachtabsenkung der Heizung: Sinn oder Unsinn?

    Bei schlechter Dämmung spart Nachtabsenkung Heizkosten

    Eine Nachtabsenkung spart nicht überall Heizkosten, aber im Altbau ohne oder mit schlechter Dämmung durchaus. Schimmel sollte aber niemand riskieren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Was ist eigentlich eine Hybridheizung?

    Intelligente Heiztechnik im Duo oder Trio

    Eine Hybridheizung vereint die Vorteile aus verschiedenen Energieträgern und Heizsystemen. Sie ist hocheffizient, flexibel erweiterbar und nutzt erneuerbare Energien.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    EnEV 2014: Austauschpflicht für alte Heizkessel

    Mehr als 30 Jahre alte Heizung muss modernisiert werden

    Mit der neuen Energieeinsparverordnung EnEV 2014 wird die Austauschpflicht für alte Heizkessel erweitert. Betroffen sind 30 Jahre alte Ölheizungen und Gasheizungen.   

    Mehr »
     
 

Unsere Partner im Bereich Heizung

 

Produkte im Bereich Heizung

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    DAIKIN to go

    DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

     
  • App Icon

    JunkersHome

    Bosch Thermotechnik GmbH / Junkers Deutschland

     
  • App Icon

    Dimplex HeatPump

    Glen Dimplex Deutschland