Sichere Bodentreppe
 
10 Jahre Ratgeber Sanierung

Foto: Energie-Fachberater.de/SG Weber

Kellersanierung

In Altbauten ist oft eine Kellersanierung gefragt, bevor der Keller als Wohn- oder Arbeitsraum genutzt werden kann.

Eine Kellersanierung ist keine rein kosmetische Aufgabe, denn in einem feuchten Keller kann sich Schimmel bilden.

weiterlesen »

Foto: Energie-Fachberater.de/SG Weber

Kellersanierung
 
mehr Informationen zu Kellersanierung
Erst seit den 60er Jahren werden erdberührte Bereiche abgedichtet. Feuchteschäden im Keller von Altbauten sind entsprechend häufig
Erst seit den 60er Jahren werden erdberührte Bereiche abgedichtet. Feuchteschäden im Keller von Altbauten sind entsprechend häufigFoto: quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG

Weiterlesen im Thema:

Kellersanierung: Nutzungsplanung bestimmt Aufwand und Kosten
Längst ist der Keller nicht mehr nur Lagerfläche oder Abstellraum. Statt dessen wollen viele Hausbesitzer den kostbaren Platz im unteren Geschoss für Hobby, Büro, Gäste oder Wellness nutzen. Allerdings sind in vielen Altbauten eher feuchte Keller die Regel, abblätternder Putz, feuchte Wände, modriger Geruch und Schimmel keine Seltenheit. Um hier zusätzlichen Wohn- oder Arbeitsraum zu schaffen, reichen rein kosmetische Maßnahmen oft nicht aus. Damit die Kellersanierung erfolgreich ist, sollten sich Hausbesitzer zuerst Gedanken über die spätere Nutzung machen. Aufschluss über den Zustand des Kellers gibt eine Bauwerksdiagnostik. Erst dann kann festgelegt werden, welche Maßnahmen für die Kellersanierung erforderlich und wie hoch die Kosten sind.

Feuchteschäden richtig beheben
Erst seit Anfang der 60er Jahre werden in Deutschland erdberührte Bereiche des Hauses vor Feuchtigkeit geschützt und Abdichtungen ausgeführt. Feuchteschäden sind in Altbauten entsprechend häufig. Feuchtigkeit hat nicht nur oft Bauschäden im Schlepptau, auch das Raumklima verschlechtert sich und der Wärmeschutz wird erheblich minimiert. Für eine Kellersanierung setzen Experten deshalb bei der Ursache für die Feuchtigkeit an (defekte Rohre oder Leitungen, Schlagregen, Spritzwasser oder unzureichendes Lüften) und erstellen eine Sanierungskonzeption.

Mögliche Maßnahmen für eine Kellersanierung sind:



Quelle: www.Energie-Fachberater.de
 
 
 
 
 
 

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Kellersanierung. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

Aktuelles zum Thema

Expertenwissen zu Kellersanierung

  • EnEV-Tipp
    Recht und Gesetz
     

    Vorgaben der EnEV 2014 für die Dämmung des Kellers

    Maximaler U-Wert darf nicht überschritten werden

    Die Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) regelt verbindlich, welchen U-Wert Kellerdecke und Kellerwände nach der Dämmung maximal haben dürfen. Die genauen Vorgaben erklärt Experte Matthias Dörr.   

    Mehr »
     
  • Steuer-Tipp
    Sanierungskosten
     

    Finanzamt an Sanierung von Hausschwamm beteiligen

    Schwammsanierung als außergewöhnliche Belastung geltend machen

    Der Echte Hausschwamm ist ein gefährlicher Schädling, der vor allem Holz in feuchten, älteren Häusern befällt. Die Sanierung des Echten Hausschwamms ist extrem aufwändig und teuer. Deshalb, so erläutert die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Feuchte Kellerwände trocken legen

    Kellersanierung startet mit Bauwerksdiagnostik und Konzeption

    Abblätternder Putz, feuchte Wände, modriger Geruch und Schimmelbildung – in vielen Altbauten sind feuchte Keller leider die Regel. Experten schätzen, dass bei rund 60 Prozent der Altbauten eine Sanierung der Kellerwände erforderlich ist. Am Anfang steht jedoch eine Bauwerksdiagnostik. Experte Frank ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Nachträgliche Außenabdichtung der Kellerwand

    Feuchte Kellerwände erfolgreich trockenlegen

    Die hauptsächliche Durchfeuchtung erdberührter Bauteile findet über die vertikalen Kelleraußenwände statt. Diese Flächen sind deutlich größer als die Mauerwerksquerschnitte und Fundamente, über die Feuchtigkeit zum Beispiel kapillar aufsteigen und sich verteilen kann. Deshalb muss der ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Kellersanierung: Bauwerksdiagnostik erfasst Zustand des Hauses

    Bewertung von Mauerwerk und Baustoffen

    Vor der Sanierung feuchter Kellerwände steht eine umfangreiche Bauwerksdiagnostik an. Erst danach können Experten entscheiden, welche Sanierungsmaßnahme zum gewünschten Ergebnis führt. Die Bauwerksdiagnostik ist eine Teildisziplin der Bauphysik, die den Ist-Zustand einer Bauteilfunktion und ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Technische Bautrocknung nach Wasserschäden

    Trocknung von Baustoffen bei der Sanierung

    Ob begleitende Maßnahme bei der Kellersanierung oder Sanierung von Wasserschäden – die technische Bautrocknung beschleunigt die Trocknung von Beschichtungen und reduziert den Feuchtegehalt im Mauerwerk. Experte Frank Frössel stellt die Verfahren zu Raumtrocknung, Dämmschichttrocknung und ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Sanierung von salzbelastetem Mauerwerk

    Sanierputze sind effizienteste und preiswerteste Methode

    Baustoffe werden durch Salze durchfeuchtet. Weniger bekannt ist allerdings, dass Salze auch dafür verantwortlich sind, dass Feuchtigkeit im Baustoff gebunden und damit die Austrocknung des Mauerwerks nach einer Sanierung behindert wird. Deshalb ist die Reduzierung der Salzbelastung im Mauerwerk ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Feuchtigkeit greift die Bausubstanz an

    Bauschäden und reduzierter Wärmeschutz bei feuchten Kellerwänden

    Nicht nur, dass Feuchtigkeit oft Bauschäden im Schlepptau hat. Auch das Raumklima verschlechtert sich und der Wärmeschutz wird erheblich minimiert. Sanierungsexperte Frank Frössel erklärt, welche Materialeinflüsse bei feuchten Kellerwänden wirken und wie die Bausubstanz angegriffen wird.   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Nachträgliche Horizontalabdichtung gegen feuchte Kellerwände

    Nur anerkannte Verfahren verhindern Eindringen von Feuchtigkeit

    Um Feuchtigkeitsschäden zu beseitigen, setzen Experten bei den Ursachen an. Eine wesentliche Voraussetzung ist die nachträgliche Horizontalabdichtung. Damit sie Erfolg hat, sind oft flankierende Maßnahmen notwendig. Diese haben ganz unterschiedliche Aufgaben: die Trocknung beschleunigen, ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Fehlende Abdichtung als Ursache für Feuchtigkeitsschäden am Haus

    Gelöste Salze greifen Bausubstanz an und verursachen Bauschäden

    Defekte Rohre oder Leitungen, Schlagregen, Spritzwasser, unzureichendes Lüften – die Ursachen für Feuchtigkeitsschäden am Haus sind vielfältig. Feuchtigkeit als Verursacher und Katalysator vieler bauschädigender Prozesse wird als Hauptursache von bauphysikalisch bedingten Bauschäden angesehen. ...   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Ratgeber Unwetterschutz
     

    Rückstausicherung verhindert Wasserschaden im Keller

    So haben Überschwemmungen durch Starkregen keine Chance

    Ein Wasserschaden im Keller ist bei Starkregen überall möglich. Damit es gar nicht erst zur Überschwemmung kommt, haben sich so genannte Rückstausicherungen bewährt.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    Sanierungsmaßnahmen und Förderung clever kombinieren

    Beim energetischen Sanieren auch an Stolperfallen denken

    Wer Maßnahmen zu energetischer Sanierung, Einbruchschutz und Barrierefreiheit koppelt, spart Kosten und kann die Förderung der KfW kombinieren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Ratgeber Schimmel
     

    Feuchtigkeit und Schimmel: Wie finde ich gute Experten?

    7 wichtige Tipps für die Auftragsvergabe

    Feuchtigkeit und Schimmel sollten von qualifizierten Fachfirmen behoben werden. Die besten Tipps, wie Sie passende Experten und Sachverständige für die Sanierung finden.   

    Mehr »
     
  • Versicherungs-Tipp
    Hochwasser
     

    So schützen Sie das Haus vor Hochwasser

    Elementarversicherung kommt für Wasserschaden auf

    Nicht nur in Hochwassergebieten können Wassermassen zum Problem werden. Sintflutartige Regenfälle bringen jede Kanalisation an ihre Grenzen und setzen in kürzester Zeit ganze Wohnviertel unter Wasser. Ohne Schutzmaßnahmen sind vollgelaufene Keller und enorme Wasserschäden die Folge. Wie ...   

    Mehr »
     
  • EnEV-Tipp
    Recht und Gesetz
     

    Vorgaben der EnEV 2014 für die Dämmung des Kellers

    Maximaler U-Wert darf nicht überschritten werden

    Die Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) regelt verbindlich, welchen U-Wert Kellerdecke und Kellerwände nach der Dämmung maximal haben dürfen. Die genauen Vorgaben erklärt Experte Matthias Dörr.   

    Mehr »
     
  • Steuer-Tipp
    Sanierungskosten
     

    Finanzamt an Sanierung von Hausschwamm beteiligen

    Schwammsanierung als außergewöhnliche Belastung geltend machen

    Der Echte Hausschwamm ist ein gefährlicher Schädling, der vor allem Holz in feuchten, älteren Häusern befällt. Die Sanierung des Echten Hausschwamms ist extrem aufwändig und teuer. Deshalb, so erläutert die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Feuchte Kellerwände trocken legen

    Kellersanierung startet mit Bauwerksdiagnostik und Konzeption

    Abblätternder Putz, feuchte Wände, modriger Geruch und Schimmelbildung – in vielen Altbauten sind feuchte Keller leider die Regel. Experten schätzen, dass bei rund 60 Prozent der Altbauten eine Sanierung der Kellerwände erforderlich ist. Am Anfang steht jedoch eine Bauwerksdiagnostik. Experte Frank ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Nachträgliche Außenabdichtung der Kellerwand

    Feuchte Kellerwände erfolgreich trockenlegen

    Die hauptsächliche Durchfeuchtung erdberührter Bauteile findet über die vertikalen Kelleraußenwände statt. Diese Flächen sind deutlich größer als die Mauerwerksquerschnitte und Fundamente, über die Feuchtigkeit zum Beispiel kapillar aufsteigen und sich verteilen kann. Deshalb muss der ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Kellersanierung: Bauwerksdiagnostik erfasst Zustand des Hauses

    Bewertung von Mauerwerk und Baustoffen

    Vor der Sanierung feuchter Kellerwände steht eine umfangreiche Bauwerksdiagnostik an. Erst danach können Experten entscheiden, welche Sanierungsmaßnahme zum gewünschten Ergebnis führt. Die Bauwerksdiagnostik ist eine Teildisziplin der Bauphysik, die den Ist-Zustand einer Bauteilfunktion und ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Technische Bautrocknung nach Wasserschäden

    Trocknung von Baustoffen bei der Sanierung

    Ob begleitende Maßnahme bei der Kellersanierung oder Sanierung von Wasserschäden – die technische Bautrocknung beschleunigt die Trocknung von Beschichtungen und reduziert den Feuchtegehalt im Mauerwerk. Experte Frank Frössel stellt die Verfahren zu Raumtrocknung, Dämmschichttrocknung und ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Sanierung von salzbelastetem Mauerwerk

    Sanierputze sind effizienteste und preiswerteste Methode

    Baustoffe werden durch Salze durchfeuchtet. Weniger bekannt ist allerdings, dass Salze auch dafür verantwortlich sind, dass Feuchtigkeit im Baustoff gebunden und damit die Austrocknung des Mauerwerks nach einer Sanierung behindert wird. Deshalb ist die Reduzierung der Salzbelastung im Mauerwerk ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Feuchtigkeit greift die Bausubstanz an

    Bauschäden und reduzierter Wärmeschutz bei feuchten Kellerwänden

    Nicht nur, dass Feuchtigkeit oft Bauschäden im Schlepptau hat. Auch das Raumklima verschlechtert sich und der Wärmeschutz wird erheblich minimiert. Sanierungsexperte Frank Frössel erklärt, welche Materialeinflüsse bei feuchten Kellerwänden wirken und wie die Bausubstanz angegriffen wird.   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Nachträgliche Horizontalabdichtung gegen feuchte Kellerwände

    Nur anerkannte Verfahren verhindern Eindringen von Feuchtigkeit

    Um Feuchtigkeitsschäden zu beseitigen, setzen Experten bei den Ursachen an. Eine wesentliche Voraussetzung ist die nachträgliche Horizontalabdichtung. Damit sie Erfolg hat, sind oft flankierende Maßnahmen notwendig. Diese haben ganz unterschiedliche Aufgaben: die Trocknung beschleunigen, ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Feuchtigkeit
     

    Fehlende Abdichtung als Ursache für Feuchtigkeitsschäden am Haus

    Gelöste Salze greifen Bausubstanz an und verursachen Bauschäden

    Defekte Rohre oder Leitungen, Schlagregen, Spritzwasser, unzureichendes Lüften – die Ursachen für Feuchtigkeitsschäden am Haus sind vielfältig. Feuchtigkeit als Verursacher und Katalysator vieler bauschädigender Prozesse wird als Hauptursache von bauphysikalisch bedingten Bauschäden angesehen. ...   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Ratgeber Unwetterschutz
     

    Rückstausicherung verhindert Wasserschaden im Keller

    So haben Überschwemmungen durch Starkregen keine Chance

    Ein Wasserschaden im Keller ist bei Starkregen überall möglich. Damit es gar nicht erst zur Überschwemmung kommt, haben sich so genannte Rückstausicherungen bewährt.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    Sanierungsmaßnahmen und Förderung clever kombinieren

    Beim energetischen Sanieren auch an Stolperfallen denken

    Wer Maßnahmen zu energetischer Sanierung, Einbruchschutz und Barrierefreiheit koppelt, spart Kosten und kann die Förderung der KfW kombinieren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Ratgeber Schimmel
     

    Feuchtigkeit und Schimmel: Wie finde ich gute Experten?

    7 wichtige Tipps für die Auftragsvergabe

    Feuchtigkeit und Schimmel sollten von qualifizierten Fachfirmen behoben werden. Die besten Tipps, wie Sie passende Experten und Sachverständige für die Sanierung finden.   

    Mehr »
     
  • Versicherungs-Tipp
    Hochwasser
     

    So schützen Sie das Haus vor Hochwasser

    Elementarversicherung kommt für Wasserschaden auf

    Nicht nur in Hochwassergebieten können Wassermassen zum Problem werden. Sintflutartige Regenfälle bringen jede Kanalisation an ihre Grenzen und setzen in kürzester Zeit ganze Wohnviertel unter Wasser. Ohne Schutzmaßnahmen sind vollgelaufene Keller und enorme Wasserschäden die Folge. Wie ...   

    Mehr »
     
 

Unsere Partner im Bereich Kellersanierung

 

Produkte im Bereich Kellersanierung

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon
     
  • App Icon

    Weber

    4D Projects GmbH / Saint-Gobain Weber

     
  • App Icon

    quick-mix Baurechner

    quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG