10 Jahre Ratgeber Sanierung

Foto: Holger Rieck / INFRARO

Ratgeber Thermografie & Blower-Door

Thermografie und Blower-Door-Test geben wertvolle Hinweise für die energetische Sanierung des Hauses.

Wärmebilder und Luftdichtheitsmessung machen deutlich, wo zu viel Heizwärme nach außen entweicht.

weiterlesen »

Foto: Holger Rieck / INFRARO

Ratgeber Thermografie & Blower-Door
 
mehr Informationen zu Ratgeber Thermografie & Blower-Door
Mit einem Blower-Door-Test kann das Haus auf Lecks kontrolliert werden
Mit einem Blower-Door-Test kann das Haus auf Lecks kontrolliert werdenFoto: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund um die energetische Sanierung. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

 
 
Anzeige
 


Aktuelles zum Thema

Thermografie & Blower-Door: Energieverlusten auf der Spur
Schlecht gedämmte und undichte Häuser verschwenden Wärme und damit bares Geld. Um Schwachstellen aufzudecken und sicherzustellen, dass die Wärme nach der Sanierung auch wirklich im Haus bleibt, gibt es zwei wichtige Analysemethoden: Thermografie & Blower Door machen Wärmeverluste sichtbar und zeigen Schwachstellen am Haus auf. Oft kommen beide kombiniert zum Einsatz - am besten im Rahmen einer Energieberatung. Was kompliziert klingt, ist im Grunde ganz einfach. Die Thermografie zeigt anhand von Wärmebildern, wo Wärme aus dem Haus entweicht. Der Blower-Door-Test macht mittels Differenzdruck-Messverfahren Lecks sichtbar.

Ist das Haus noch ganz dicht? Blower-Door-Test für lückenlose Aufklärung
Der Blower-Door-Test - eine Luftdichtheitsmessung - wird bei der Sanierung eingesetzt, um undichte Stellen rund um das Haus (z. B. an Fenstern, Türen oder in der Dachabdichtung) ausfindig zu machen. Selbst kleinste Löcher und Ritzen können mittels Blower-Door-Test aufgespürt werden. Das ist wichtig für den Sanierungserfolg, denn nur in einem luftdichten Haus können die Eigentümer Heizkosten sparen. Lecks, durch die Luft und damit kostbare Heizwärme entweichen können, machen den Energiespareffekt von Dämmung, neuen Fenstern und moderner Heizung zunichte.

Wärmebilder: heiße Spur für die Sanierungsplanung
Die Thermografie ist ein Verfahren, mit dem Energielecks am Haus sichtbar gemacht werden können. Dazu fertigt der Thermograf von innen und außen Wärmebilder des Hauses an. Die Farbe Rot zeigt deutlich, wo Wärme aus dem Haus entweicht. Professionell ausgeführt gibt die Thermografie wertvolle Hinweise für die Sanierung. Ohne fachmännische Ausführung (und Auswertung) sind Thermografien allerdings kaum mehr als schöne Bilder. Leider gibt es viele ungeschulte Laien, die mit bunten Bildern und Haustürgeschäften schnelles Geld machen wollen.

Guter Rat muss nicht teuer sein: Unser Ratgeber klärt auf
Woran erkennen Hausbesitzer also die echten Fachmänner? Wie funktionieren Thermografie & Blower Door-Test genau? Welche Rückschlüsse lassen sich daraus für die Sanierung ziehen und mit welchen Kosten müssen Hausbesitzer rechnen? In unserem Ratgeber Thermografie & Blower Door finden Sie die Antworten auf all diese Fragen und viele Tipps vom Experten.

Thermografie-Aufnahme & Blower-Door-Test: bitte nur vom Profi
Wirklich billig sind diese Tests übrigens nie. Für eine professionelle Thermografie werden Kosten von mindestens 400 Euro fällig. Viele Städte, Gemeinden, Stadtwerke, Privatunternehmen und auch die Verbraucherzentrale bieten während der Heizperiode allerdings günstigere Thermografie-Aktionen an. Auch das Geld für einen Blower-Door-Test ist gut investiert, weil sich gerade bei Altbauten mit der Zeit Verschleißerscheinungen einstellen. Für eine Luftdichtheitsmessung zur Überprüfung der Anforderungen der EnEV bei einer Sanierung fallen bei einem klassischen Einfamilienhaus mit einer Größe von 150 Quadratmetern Kosten von durchschnittlich 300 bis 500 Euro an.


Quelle: www.Energie-Fachberater.de
 
 
 
 

Tipps und Expertenwissen zu Thermografie & Blower Door

 
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    Sanierungsmaßnahmen und Förderung clever kombinieren

    Beim energetischen Sanieren auch an Stolperfallen denken

    Wer Maßnahmen zu energetischer Sanierung, Einbruchschutz und Barrierefreiheit koppelt, spart Kosten und kann die Förderung der KfW kombinieren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Ratgeber Thermografie & Blower Door
     

    Schimmelursachen mit Thermografie auf die Spur kommen

    Wärmebild zeigt, ob Nutzerverhalten oder Baumangel Ursache ist

    Schimmel in Wohnräumen kann man auch mit Hilfe der Thermografie auf die Spur kommen. Wärmebilder und Klimadaten geben Aufschluss über eventuelle Baumängel.   

    Mehr »
     
  • Förder-Tipp
      Thermografie
     

    Kosten für eine Thermografie

    Wärmebilder am besten mit Energieberatung beauftragen

    100 Euro für eine Thermografie? Von solchen Angeboten sollten Hausbesitzer die Finger lassen, warnt Thermografie-Experte Holger Rieck. Denn die Aussagekraft solcher Wärmebilder ist begrenzt. Die Kosten für eine Thermografie variieren, mindestens 400 Euro müssen Hausbesitzer für Qualität ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Checkliste   Thermografie
     

    Checkliste Thermografie

    So erhalten Sie aussagekräftige Wärmebilder

    Eine Thermografie vom Haus quasi im Vorbeifahren? Billigangebote suggerieren, Wärmebilder würden mit wenig Aufwand und geringen Kosten entstehen. Doch die Aussagekraft solcher Thermografien ist begrenzt, erklärt Holger Rieck, Sachverständiger vom Verein zur Qualitäts-Controlle am Bau (VQC). Denn ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
      Thermografie
     

    Thermografie entlarvt typische Schwachstellen

    Das sagen Wärmebilder über die energetische Qualität Ihres Hauses

    Mit Hilfe einer Thermografie lassen sich energetische Schwachstellen in der Bausubstanz eines Hauses entlarven, viele davon sind typisch und kommen in fast allen Altbauten vor. Meistens handelt es sich um Wärmebrücken, an denen viel Wärme verloren geht. Thermografie-Experte Holger Rieck erklärt die ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
      Thermografie
     

    Wann ist eine Thermografie sinnvoll?

    Wärmebilder decken Schwachstellen auf und finden Lecks

    Eine Thermografie wird immer dann eingesetzt, wenn eine fehlende Dichtung oder Dämmung nachgewiesen werden soll. Mit Hilfe der Wärmebilder lassen sich Schwachstellen am Haus aufspüren, Wärmebrücken lokalisieren und sogar Lecks oder feuchte Stellen orten. Wann eine Thermografie bei der energetischen ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
      Thermografie
     

    So funktioniert eine Thermografie

    Das steckt hinter Wärmebildern

    Mit einer Thermografie lassen sich effektiv energetische Schwachstellen eines Hauses aufdecken. Aussagekräftige Wärmebilder erlauben deshalb einen Rückschluss auf die Energieeffizienz eines Hauses. Thermografie-Experte Holger Rieck erklärt, wie eine Thermografie funktioniert.   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
      Luftdichtheit
     

    Blower-Door-Test findet Lecks im Haus

    Luftdichtheitsmessung hilft bei Sanierung

    Wenn das Haus aber nun ein Loch hat ... ist es mit dem Heizkosten sparen nicht weit her. Nur wenn ein Haus dicht ist, helfen neue Heizung und Fenster beim Energiesparen. Sonst entweicht Wärme weiterhin über Ritzen und der Einspareffekt verpufft. Energieberater Andreas Skrypietz von der bundesweiten ...   

    Mehr »
     
 
 
 
 

Unsere Partner im Bereich Ratgeber Thermografie & Blower Door

Produkte im Bereich Ratgeber Thermografie & Blower Door

 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon
     
  • App Icon

    quick-mix Baurechner

    quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG

     
  • App Icon

    Produktwelt

    Roto Dach- und Solartechnologie