10 Jahre Ratgeber Sanierung

Foto: Energie-Fachberater.de/Progas

Blockheizkraftwerk BHKW

Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) produziert dank Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) gleichzeitig Wärme und Strom.

Für den Einsatz im Einfamilienhaus wurden Nano-BHKWs entwickelt, die Technik der Zukunft ist das Brennstoffzellen-BHKW.

weiterlesen »

Foto: Energie-Fachberater.de/Progas

Blockheizkraftwerk BHKW
 
mehr Informationen zu Blockheizkraftwerk BHKW
So genannte Mikro-KWK-Anlagen (Mikro-BHKW) erzeugen Strom und Wärme in einem Schritt direkt am Ort des Verbrauchs. Sie nutzen das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung
So genannte Mikro-KWK-Anlagen (Mikro-BHKW) erzeugen Strom und Wärme in einem Schritt direkt am Ort des Verbrauchs. Sie nutzen das Prinzip der Kraft-Wärme-KopplungFoto: SenerTec GmbH
Kompakte Energiezentrale für das Haus: Die Zukunft des BHKW ist die Brennstoffzellentechnik. Derzeit laufen Feldtests und folgende Markteinführungen auf Hochtouren
Kompakte Energiezentrale für das Haus: Die Zukunft des BHKW ist die Brennstoffzellentechnik. Derzeit laufen Feldtests und folgende Markteinführungen auf HochtourenFoto: Bosch Thermotechnik GmbH / Junkers Deutschland

Mikro-BHKW: Blockheizkraftwerk für das Einfamilienhaus
Mit der Heizung im Keller gleichzeitig Strom erzeugen? Ein Blockheizkraftwerk macht es möglich. So genannte Nano- und Mikro-BHKW wurden speziell für den Einsatz im Einfamilienhaus entwickelt. Sie machen sich wie alle Blockheizkraftwerke das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) zunutze. Als Nano-BHKW werden stromerzeugende Heizungen mit einer elektrischen Leistung bis etwa 2,5 Kilowatt bezeichnet, Mikro-BHKW decken den Leistungsbereich von etwa 2,5 bis 20 kW ab. Zwischen circa 20 kW bis 50 kW elektrischer Leistung werden KWK-Anlagen als Mini-BHKW bezeichnet.

Strom und Wärme selbst erzeugen dank Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)
Bei der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) treibt ein Stirling- oder Ottomotor einen Generator zur Stromerzeugung an. Die dabei entstehende Abwärme wird über einen Wärmetauscher über den Kühlwasserkreislauf an das Heizungssystem übertragen und zur Raumheizung und Warmwasserbereitung genutzt. Der erzeugte Strom kann selbst genutzt werden und in das öffentliche Stromnetz zur gesetzlich vorgeschriebenen Vergütung eingespeist werden. Die nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung funktionierende Heizung nutzt die Energie des eingesetzten Brennstoffs bis zu 90 Prozent und erzeugt gleichzeitig Strom für den Haushalt. Das senkt nicht nur die Heiz-, sondern auch die Stromkosten. KWK-Anlagen gibt es in unterschiedlichen Leistungsgrößen. Nano- und Mikro-BHKW mit einer elektrischen Leistung (kWel) bis zu 2 kWel eignen sich für Ein- und Zweifamilienhäuser. Betrieben werden sie mit Erdgas, Flüssiggas, Öl oder Holzpellets.

Voraussetzungen für den Einbau eines Mikro-BHKW
Besonderheiten bei der Installation eines Mikro-BHKW gibt es nicht. Soll die KWK-Anlage mit Gas betrieben werden, ist ein Gasanschluss erforderlich. Für das sichere Abführen der Abgase sollte zudem ein feuchteunempfindlicher Schornstein vorhanden sein. Berücksichtigen müssen Hausbesitzer auch den Platzbedarf: Ein Heizungskeller bietet ausreichend Platz für das Blockheizkraftwerk und den Pufferspeicher.

Wann sich ein Mikro-BHKW im Einfamilienhaus rechnet und mit welchen Kosten Hausbesitzer rechnen müssen
Damit ein Mikro-BHKW für Hausbesitzer wirtschaftlich ist, sollte der Wärmebedarf mindestens 15.000 bis 20.000 kW/h pro Jahr betragen, je mehr, umso besser. Deshalb eigenen sich Blockheizkraftwerke zum Beispiel nicht für den Einsatz in einem Niedrigenergiehaus. Aber im Altbau und beim Heizungstausch sind Mikro-BHKW eine gute Alternative. Grundsätzlich gilt für den wirtschaftlichen Einsatz eines Mikro-BHKW: Wer einen hohen Wärmebedarf hat und gleichzeitig einen großen Teil der elektrischen Energie im eigenen Haus abnehmen kann, für den lohnt sich der Einsatz des Mikro-BHKW. Hausbesitzer, die sich für ein Mikro-BHKW entscheiden, müssen mit Kosten ab 16.000 Euro rechnen. Um die Kosten im Rahmen zu halten, sollten Hausbesitzer eine Förderung für ihr BHKW beantragen. Sinnvoll ist, gleich einen Wartungsvertrag für das Blockheizkraftwerk abzuschließen, da der Motor hohe Laufzeiten bewältigen muss.

Brennstoffzellen-Heizung: Zukunft des BHKW ist Brennstoffzellentechnik
Eine neue Technologie für die Nutzung der Kraft-Wärme-Kopplung ist die Brennstoffzellen-Heizung (Brennstoffzellen-BHKW). Viele Hersteller arbeiten derzeit mit Hochdruck an der Erforschung, Erprobung und Markteinführung der Brennstoffzellentechnik. In einer Brennstoffzelle findet kein Verbrennungsvorgang statt, Strom und Wärme werden elektrochemisch erzeugt. Die Vorteile der Brennstoffzelle: Sie arbeitet nahezu lautlos, nutzt den Energierohstoff sehr effizient und stößt kaum Schadstoffe aus. Zudem kann die Technik sehr gut geregelt werden und benötigt kaum Wartung. Betrieben wird so eine kompakte Energiezentrale für das Haus mit Wasserstoff oder wasserstoffhaltigen Gasen, die aus Erdgas, Biogas oder Methanol gewonnen werden. Unterschieden werden Niedertemperatur-Brennstoffzellen (PEMFC-Technik, arbeitet bei einer Betriebstemperatur von 70 – 90 °C) und Hochtemperatur-Brennstoffzellen (SOFC-Technik, arbeitet bei einer Betriebstemperatur von 650 – 1.000 °C).


Quelle: www.Energie-Fachberater.de
 
 
 
 
 
 

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Blockheizkraftwerk BHKW. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

Aktuelles zum Thema

Expertenwissen zu Blockheizkraftwerk BHKW

  • Förder-Tipp
    Sanierungskosten
     

    Neue Förderung für Heizungspumpe und hydraulischen Abgleich

    30 Prozent Zuschuss vom BAFA für Heizungsoptimierung

    Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert jetzt auch die Optimierung der Heizung. Für eine neue Heizungspumpe, Warmwasser-Zirkulationspumpe und die Heizungsoptimierung durch einen hydraulischen Abgleich gibt es 30 Prozent Zuschuss.    

    Mehr »
     
  • Förder-Tipp
    Sanierungskosten
     

    Förderung für KWK-Anlagen

    Vielzahl staatlicher und privater Fördermittel für BHKW

    Aufgrund der politischen Vorgaben ist die KWK-Technologie ein wichtiges Standbein der Energiewende. Für KWK-Anlagen (Blockheizkraftwerke - BHKW) gibt es den so genannten KWK-Zuschlag gemäß KWK-Gesetz. Experte Alexander Neumann erklärt die Einzelheiten.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    Sanierungsmaßnahmen und Förderung clever kombinieren

    Beim energetischen Sanieren auch an Stolperfallen denken

    Wer Maßnahmen zu energetischer Sanierung, Einbruchschutz und Barrierefreiheit koppelt, spart Kosten und kann die Förderung der KfW kombinieren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Die Heizung mieten: Was ist eigentlich Contracting?

    Das müssen Hausbesitzer bei der "Heizung zum Nulltarif" beachten

    Beim Heizungscontracting übernehmen Anbieter die Finanzierung, Installation und Wartung einer Heizung. Hausbesitzer zahlen dabei nur die verbrauchte Wärme.    

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Blockheizkraftwerk BHKW
     

    Was ist eigentlich eine Brennstoffzellen-Heizung?

    Effizienteste Form der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

    Die Brennstoffzellen-Heizung ist eine innovative Technologie, die mit der Kraft-Wärme-Kopplung Strom und Wärme erzeugt. Und alle Infos zu Kosten und Förderung.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Blockheizkraftwerk BHKW
     

    Wirtschaftlichkeit bei Mikro-BHKW genau durchrechnen

    Wärme muss auch im Sommer abgenommen werden

    Ein Mikro-BHKW rechnet sich für Hausbesitzer nur, wenn die Wärme auch im Haushalt genutzt werden kann. Beim Thema Strom ergeben sich weniger Probleme.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Energielabel jetzt auch für Heizung und Warmwasserbereiter

    Grobe Orientierung bei der Auswahl der neuen Heizung

    Für Hausbesitzer bedeutet das neue Energielabel für Heizungen und Warmwasserbereiter nur eine grobe Orientierung. Denn Verbrauch und Heizkosten lassen sich nicht ablesen.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Energielabel für alte Heizungen ab 2016

    Kennzeichnung soll beim Energiesparen helfen

    Ab Anfang 2016 wird das Energielabel bei Heizkesseln, die älter als 15 Jahre sind, durch Heizungsinstallateure, Schornsteinfeger und bestimmte Energieberater angebracht.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Blockheizkraftwerk BHKW
     

    Ein Mikro-Blockheizkraftwerk lohnt sich auch im Normalhaushalt

    Praxistest bestätigt Kraft-Wärme-Kopplung großes Potenzial

    Ob sich ein Mikro-Blockheizkraftwerk (BHKW) in einem Standard-Einfamilienhaus lohnt, hat ein Pilotprojekt in Nordbayern erforscht - mit durchaus positiver Bilanz.   

    Mehr »
     
  • Förder-Tipp
    Sanierungskosten
     

    Neue Förderung für Heizungspumpe und hydraulischen Abgleich

    30 Prozent Zuschuss vom BAFA für Heizungsoptimierung

    Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert jetzt auch die Optimierung der Heizung. Für eine neue Heizungspumpe, Warmwasser-Zirkulationspumpe und die Heizungsoptimierung durch einen hydraulischen Abgleich gibt es 30 Prozent Zuschuss.    

    Mehr »
     
  • Förder-Tipp
    Sanierungskosten
     

    Förderung für KWK-Anlagen

    Vielzahl staatlicher und privater Fördermittel für BHKW

    Aufgrund der politischen Vorgaben ist die KWK-Technologie ein wichtiges Standbein der Energiewende. Für KWK-Anlagen (Blockheizkraftwerke - BHKW) gibt es den so genannten KWK-Zuschlag gemäß KWK-Gesetz. Experte Alexander Neumann erklärt die Einzelheiten.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    Sanierungsmaßnahmen und Förderung clever kombinieren

    Beim energetischen Sanieren auch an Stolperfallen denken

    Wer Maßnahmen zu energetischer Sanierung, Einbruchschutz und Barrierefreiheit koppelt, spart Kosten und kann die Förderung der KfW kombinieren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Die Heizung mieten: Was ist eigentlich Contracting?

    Das müssen Hausbesitzer bei der "Heizung zum Nulltarif" beachten

    Beim Heizungscontracting übernehmen Anbieter die Finanzierung, Installation und Wartung einer Heizung. Hausbesitzer zahlen dabei nur die verbrauchte Wärme.    

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Blockheizkraftwerk BHKW
     

    Was ist eigentlich eine Brennstoffzellen-Heizung?

    Effizienteste Form der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

    Die Brennstoffzellen-Heizung ist eine innovative Technologie, die mit der Kraft-Wärme-Kopplung Strom und Wärme erzeugt. Und alle Infos zu Kosten und Förderung.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Blockheizkraftwerk BHKW
     

    Wirtschaftlichkeit bei Mikro-BHKW genau durchrechnen

    Wärme muss auch im Sommer abgenommen werden

    Ein Mikro-BHKW rechnet sich für Hausbesitzer nur, wenn die Wärme auch im Haushalt genutzt werden kann. Beim Thema Strom ergeben sich weniger Probleme.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Energielabel jetzt auch für Heizung und Warmwasserbereiter

    Grobe Orientierung bei der Auswahl der neuen Heizung

    Für Hausbesitzer bedeutet das neue Energielabel für Heizungen und Warmwasserbereiter nur eine grobe Orientierung. Denn Verbrauch und Heizkosten lassen sich nicht ablesen.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Heizung
     

    Energielabel für alte Heizungen ab 2016

    Kennzeichnung soll beim Energiesparen helfen

    Ab Anfang 2016 wird das Energielabel bei Heizkesseln, die älter als 15 Jahre sind, durch Heizungsinstallateure, Schornsteinfeger und bestimmte Energieberater angebracht.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Blockheizkraftwerk BHKW
     

    Ein Mikro-Blockheizkraftwerk lohnt sich auch im Normalhaushalt

    Praxistest bestätigt Kraft-Wärme-Kopplung großes Potenzial

    Ob sich ein Mikro-Blockheizkraftwerk (BHKW) in einem Standard-Einfamilienhaus lohnt, hat ein Pilotprojekt in Nordbayern erforscht - mit durchaus positiver Bilanz.   

    Mehr »
     
 

Unsere Partner im Bereich Blockheizkraftwerk BHKW

Produkte im Bereich Blockheizkraftwerk BHKW

 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    Mein Bauprojekt

    Bosch Thermotechnik GmbH / Effizienzhaus-online

     
  • App Icon

    Energiecheck

    co2online gGmbH