Expertenrat

Gibt es Zuschüsse für eine neue Haustür?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Wolfgang E. am 02.02.2018 

Unser Haus ist ca. 80 Jahre alt, die Fassade ist gedämmt, Fenster sind erneuert, jetzt möchten wir eine Holzhaustüre einbauen. Gibt es dafür einen Zuschuss? 

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Möchten Sie eine neue Haustür einbauen, können Sie Fördermittel über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Darlehen und Zuschüssen aus den Programmen 152/430 "Energieeffizient Sanieren" oder 159/455 "Altersgerecht Umbauen". In beiden Fällen muss die neue Tür einen U-Wert von 1,3 W/m²K erreichen. Außerdem ist im ersten Fall (Programme 152 und 430) ein Energieberater zur Beantragung nötig. Entscheiden Sie sich für die Förderung über die Programme zum Einbruchschutz (Programme 159 und 455) ist kein Experte nötig. Die Tür muss dafür die Widerstandsklasse 2 (RC2 nach DIN EN 1627) einhalten.

Egal welches Förderprodukt Sie wählen, müssen Sie die Mittel in jedem Fall vor dem Beginn der Bauarbeiten beantragen. Die wichtigsten Informationen finden Sie im Beitrag "FAQ: Förderung für eine neue Haustür".

Sind Sie auf der Suche nach einem für Sie unverbindlichen Angebot, erhalten Sie das über unser kostenfreies Angebotstool für die neue Haustür.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung