Wärmeschutz-Bodentreppe
 
Expertenrat

Gibt es Fördermittel für eine neue Öl-Brennwertheizung mit solarer Warmwasserbereitung?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Sven D. am 07.11.2017 

Welche Förderungen gibt es, wenn ich meine Nachtspeicherheizung gegen eine Ölbrennwertheizung tausche und mit einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung kombiniere?  

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Tauschen Sie die alte Heizung durch eine moderne Öl-Brennwertheizung, profitieren Sie zunächst von hohen Fördermitteln der KfW. Denn diese stellt Ihnen zinsgünstige Darlehen (Programm 152) oder einmalige Zuschüsse (Programm 430) zur Verfügung. Während Sie dabei generell 10 Prozent der anfallenden Kosten erstattet bekommen, steigt die Zuschusshöhe auf 15 Prozent, wenn Sie auch eine Dämmmaßnahme am Gebäude durchführen.

Neben der KfW-Förderung bietet auch das Institut für Wärme- und Öltechnik (IWO) bis Ende 2017 eine Aktionsprämie in Höhe von 250 Euro. Diese gibt es, wenn Sie den Kessel eines Aktionspartners installieren lassen und einmal mind. 1.500 Liter Heizöl bei einem gelisteten Händler kaufen.

Durch die Solaranlage für Warmwasser können Sie noch einmal mind. 500 Euro vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bekommen.

Weitere Informationen zum Thema haben wir im Beitrag "Bis zu 3.200 Euro Zuschuss für neue Ölheizung und Solar" zusammengestellt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »