Logo Energie-Fachberater.de
10.12.2021
mehr zu Kaminofen
 

Förderung für einen wasserführenden Pelletofen

Zuschuss vom BAFA, Förderkredit von der KfW

Bei einem Pelletofen mit Wassertasche verbindet sich die Faszination des Kaminfeuers mit dem Komfort einer Zentralheizung. Der Pelletofen erwärmt nicht nur den Wohnraum, sondern auch gleichzeitig Wasser, das die übrige Wohnung über ein zentrales Speichersystem beheizt sowie heißes Wasser bereitstellt. Zuschüsse und Förderkredite machen die Heiztechnik noch attraktiver. Alle Infos und Details zur Förderung für wasserführende Pelletöfen.

wasserführender Pelletofen im Wohnraum
Bei einem Pelletofen mit Wassertasche verbindet sich die Faszination des Kaminfeuers mit dem Komfort einer Zentralheizung. Die hohe Förderung macht den wasserführenden Pelletofen zusätzlich attraktivFoto: HKI

Wie hoch ist der Zuschuss für einen wasserführenden Pelletofen?
Der Zuschuss vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für einen wasserführenden Pelletofen beträgt 35 Prozent der Investitionskosten. Zusätzlich sind verschiedene Bonus-Zahlungen möglich, so dass der maximale Zuschuss 55 Prozent der Kosten beträgt:

  • Bei besonders emmisionsarmen Biomasseanlagen erhöht sich der Zuschuss um 5 Prozentpunkte = Innovationsbonus Biomasse.
  • 10 Prozent mehr Förderung gibt es, wenn eine alte Ölheizung ersetzt wird = Austauschprämie für Ölheizungen.
  • Bei Umsetzung einer Sanierungsmaßnahme aus dem individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) ist ein zusätzlicher Förderbonus von 5 Prozent möglich = iSFP-Bonus.

Was kostet ein wasserführender Ofen? Hier können Sie kostenfrei und unverbindlich Vergleichsangebote einholen.


Welche Voraussetzungen müssen für die Förderung erfüllt werden?
Die Förderung gilt für Pelletöfen mit Wassertasche ab einer Nennwärmeleistung von 5 kW für die thermische Nutzung. Förderfähig sind nicht nur der wasserführende Pelletofen und dessen Installation, sondern auch die damit verbundenen Kosten für notwendige Umbaumaßnahmen und eine optionale Installation eines Partikelabscheiders.

Weitere technische Voraussetzungen sind:

  • Der "jahreszeitbedingte Raumheizungsnutzungsgrad" ƞs (= ETAs) gemäß Öko-Design-Richtlinie förderfähiger Biomasseanlagen muss bei durchschnittlichen Klimaverhältnissen mindestens 78 % erreichen.
  • Alternativer Nachweis für Anträge bis 31.12.2022: Der feuerungstechnische Wirkungsgrad muss mindestens 91 % betragen.
  • Einhaltung der Emissionsgrenzwerte: Kohlenmonoxid: 200 mg/m3 bei Nennwärmeleistung, 250 mg/m3 bei Teillastbetrieb (soweit Brennstoffe nach § 3 Abs. 1 Nr. 8 der 1. BImSchV eingesetzt werden), staubförmige Emissionen: 15 mg/m³; bei Innovationsbonus Biomasse 2,5 mg/m3
  • automatische Beschickung
  • Leistungs- u. Feuerungsregelung sowie automatische Zündung
  • Durchführung des hydraulischen Abgleichs der Heizungsanlage

Wie wird der BAFA-Zuschuss für einen wasserführenden Pelletofen beantragt?
Die Antragstellung erfolgt vor der Auftragsvergabe online beim BAFA! Eigentümer:innen brauchen für den Antrag lediglich einen detaillierten Kostenvoranschlag. Da die im Antrag angegebenen Kosten später nicht erhöht werden können, sollten die veranschlagten Kosten auf Vollständigkeit überprüft werden. --> BAFA-Förderung richtig beantragen

Eine Liste der förderfähigen Biomasseanlagen finden Sie hier.

KfW-Förderung für einen Pelletofen mit Wassertasche - Förderkredit mit Tilgungszuschuss
Maximal 60.000 Euro Förderkredit für Einzelmaßnahmen sind möglich im KfW-Programm "BEG Wohngebäude Einzelmaßnahmen - 262". Dazu gibt es einen Tilgungszuschuss in der gleichen Höhe wie beim BAFA: 35 Prozent Zuschuss für einen wasserführenden Pelletofen, 45 Prozent Zuschuss bei Austausch einer alten Ölheizung, auch bei der Kreditförderung ist ein iSFP-Bonus in Höhe von 5 Prozent möglich sowie ein Biomassebonus.

Maximal ist damit bei der Kreditförderung der KfW ein Tilgungszuschuss in Höhe von 55 Prozent für den Pelletofen möglich. Achtung: Auch die KfW-Förderung muss vor der Installation des Pelletofens beantragt werden! --> KfW-Förderung richtig beantragen

KfW-Förderung für die Sanierung zum Effizienzhaus
Wer den Pelletofen nicht als Einzelmaßnahme, sondern im Rahmen einer Effizienzhaus-Sanierung einbauen lässt, sollte die entsprechende Effizienzhaus-Förderung in Anspruch nehmen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur maximalen Förderung: Jetzt interaktives eBook mit allen Infos holen und sofort loslegen!


Alternative zur Förderung: Steuerbonus für die Sanierung
Wer die Förderung nicht in Anspruch nehmen möchte, kann die Kosten für einen wasserführenden Pelletofen von der Steuer absetzen. Verteilt auf drei Jahre wird die Einkommensteuer entsprechend reduziert, was bis zu 20 Prozent der Gesamtkosten abdecken kann. Es müssen die gleichen technischen Mindestanforderungen wie bei BAFA und KfW erfüllt werden, die fachgerechte Umsetzung muss ein Fachbetrieb bescheinigen. Da der BAFA-Zuschuss allerdings deutlich höher ist als der Steuerbonus, lohnt sich diese Variante in der Regel nur, wenn Eigentümer:innen vergessen haben, den Antrag auf Förderung rechtzeitig zu stellen.

Wichtig: Es kann entweder die BEG-Förderung (BAFA oder KfW) oder der Steuerbonus in Anspruch genommen werden, eine Kombination ist nicht möglich! 

mehr zu Kaminofen
 
 
 
 
Quelle: energie-fachberater.de
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Produkte im Bereich Kaminofen

 
 
 
 

Produkte im Bereich Kaminofen

 

Sanierungsforum

hochrunter

Unsere Portalpartner

 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Newsletter-Abo