Expertenrat

Wie stark muss die Dachdämmung in meinem Haus sein?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Daniel G. am 04.01.2018 

Ich wollte nachfragen, welche Dicke ich bei einer Steildach Isolierung erreichen sollte? Die Sparren erlauben mir eine Dämmschicht von 12cm. Das wird für eine ausreichende Wärmeisolierung gegen die Sonne nicht ausreichen. Wie stark sollte die Untersparrendämmung ausfallen?  

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Die Energieeinsparverordnung schreibt bei der Dachdämmung einen U-Wert von 0,24 W/m³K vor. Abhängig von der energetischen Qualität der Zwischensparrendämmung kommt eine Untersparrendämmung aus Holzfaserdämmplatten mit 6 bis 8 cm infrage. Schließen Sie die Schicht von innen mit einer OSB-Platte (OSB/3) ab, erreichen sie einen hohen Schutz vor Feuchtigkeit sowie einen guten Hitzeschutz.

Da wir die Konstruktion aus der Ferne leider nicht beurteilen können, empfehlen wir Ihnen die Beratung durch einen Experten aus Ihrer Region. Diesen finden Sie unter anderem über unsere Energieberater-Suche.

Unter bestimmten Umständen gibt es auch Fördermittel für die Dachdämmung. Im Beitrag "Förderung für die Dachdämmung" erklären wir, wie Sie diese bekommen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »