Expertenrat

Wie kann ich ein bestehendes Dach von außen mit Zwischen- und Aufsparrendämmung isolieren?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Paul L. am 10.11.2017 

Mein Satteldach soll neu gedeckt und gedämmt werden, ohne die Beplankung von innen zu zerstören. Es sind 10cm dicke Sparren verbaut. Am liebsten würde ich eine Zwischensparrendämmung mit einer Aufdachdämmung kombinieren. Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich die geltenden Vorschriften beachte? 

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Möchten Sie das Dach von außen dämmen, haben Sie zwei Möglichkeiten. Nach dem Entfernen der alten Dachhaut können Sie dabei eine Dampfbremse schlaufenförmig über die Sparren legen. Anschließend bringen Sie die Zwischensparren- und die Aufsparrendämmung auf. Um die Konstruktion vor eindringender Feuchte zu schützen, empfiehlt sich eine sogenannte feuchteadaptive Dampfbremsfolie. Diese passt Ihre Eigenschaften den Jahreszeiten an und bietet im Sommer ein hohes Rücktrocknungspotenzial. Über die Wintermonate aufgenommenes Wasser gibt sie dabei wieder ab.

Bei der zweiten Variante können Sie die Zwischensparrendämmung ohne Dampfbremse in die Sparren einbringen. Anschließend verlegen Sie die Luftdichte Folie und darüber die Aufsparrendämmung. Die Dämmstoffe zwischen der Folie liegen dabei im warmen Bereich des Gebäudes und sind somit vor Feuchteschäden geschützt.

In beiden Fällen kommt es auf eine fachgerechte und absolut dichte Verlegung der Dampfbremsfolie und die Wahl geeigneter Materialien an. Wir empfehlen daher, das Vorhaben mit einem Energieberater aus Ihrer Region zu besprechen. Diesen benötigen Sie ohnehin, wenn Sie auch staatliche Fördermittel für die Dachdämmung beantragen möchten.

Sind Sie auf der Suche nach einem Handwerker aus Ihrer Region, bekommen Sie über unser Angebotstool zur Dämmung kostenfreie und für Sie unverbindliche Angebote.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »