10 Jahre Ratgeber Sanierung
Produkt-Tipp für Profis

Dachdämmung bei Denkmalschutz

Komplett-Sanierung von historischem Speicher

Mit einer Aufsparrendämmung lassen sich mühelos beste Dämmwerte erzielen. Eine Begrenzung gibt es, da die Dämmung auf dem Dach liegt, keine. Außer dass Haus steht unter Denkmalschutz. Dann kann die Aufbauhöhe der Dämmung beschränkt sein. Doch spezielle Dämmplatten ermöglichen auch hier eine effektive Dachdämmung bei gleichzeitig schlankem Aufbau.

Eine grundlegende Sanierung eines baufällig gewordenen, denkmalgeschützten Speichers war mit der Aufsparrendämmung  LINITHERM PAL SIL T von Linzmeier möglich. Nach langem Leerstand konnte der zu einer historischen Schlossanlage gehörige Speicher energetisch saniert und das Fachwerkhaus zum Ferienhaus umgewandelt werden. Dafür war eine umfangreiche Sanierung von Fachwerk und Dach notwendig, wobei den Denkmalschutz-Auflagen Rechnung getragen werden musste.

Dachsanierung mit Aufsparrendämmung
Bei der Dachsanierung kam dabei ein PUR/PIR-Dämmsystem von Linzmeier zum Einsatz. Die Aufsparrendämmung LINITHERM PAL SIL T mit einer Wärmeleitfähigkeitsstufe (WLS) von 024 und unterseitiger Silikatplatte brachte ideale Voraussetzungen für die Sanierung des Speichers mit sich. Denn aus Denkmalschutzgründen musste ein schlanker Dachaufbau realisiert werden. Außerdem wünschten sich Bauherr und Denkmalschützer einen Sichtdachstuhl mit weißen Untersichten.

Dachdämmung zwischen Denkmalschutz und Energieeffizienz
Die Aufsparrendämmung LINITHERM PAL SIL T von Linzmeier stellt einen guten Kompromiss zwischen Denkmalschutz und Energieoptimierung dar. Bei einer Gesamtstärke von 66 Millimetern entfallen 6 Millimeter auf die unterseitige Silikatplatte und 60 Millimeter auf die PUR/PIR-Hartschaumdämmung. Um einen möglichst guten (also niedrigen) U-Wert zu erreichen, wurde die PUR/PIR-Aufsparren-Dämmplatte mit einer 80 Millimeter starken Dämmschicht aus LINITHERM PAL N+F mit WLS 023 kombiniert. Durch diese Kombination wurde bei einer Dämmstoffstärke von insgesamt 146 Millimetern ein U-Wert von 0,16 W/m²K erreicht, sprich: schlanker Dachaufbau, gute Dämmung.

Homogene Dämmung ohne Wärmebrücken
Eine umlaufende Nut- und Feder-Klemm-Press-Verbindung ermöglicht bei beiden LINITHERM-Dämmplatten eine schnelle und sichere Verlegung. Direkt auf den Sparren verlegt, bilden die ineinandergesteckten Dämmplatten eine homogene Dachdämmung ohne Wärmebrücken. Oberseitig ist LINITHERM PAL SIL T mit einer reißfesten und rutschhemmenden Luftdichtigkeitsfolie beschichtet, die an den Plattenlängs- und -schmalseiten um 8 Zentimeter überlappt. Die Überlappungen sind werkseitig mit einem Dichtband ausgestattet, so dass man sie luftdicht mit der Nachbarplatte verkleben kann. Diese aufkaschierte Folie bildet die luftdichte Ebene des sanierten Dachs. Auf der ersten Dämmschicht aus LINITHERM PAL SIL T verlegten die Dachdecker fugenversetzt die 80 Millimeter starke Lage LINITHERM PAL N+F. Mit einem Nageldichtband gesichert, bildete sie nach Montage der Dachlatten eine winddichte, naht- und perforationsgesicherte Unterdeckung gemäß den Fachregeln des ZVDH. Die Silikatplatte an der Unterseite der Dämmung fungiert als ballwurfsichere, streich-, putz- und tapezierfähige Dachuntersicht, eine Alukaschierung als Dampfbremse und wirkungsvoller Schutz gegen Elektrosmog (hochfrequente Strahlung).

Ein echter Pluspunkt: Durch die Aufsparrendämmung bleibt die historische Balkenkonstruktion sichtbar und liegt geschützt im warmen Bereich. Die weiß verputzten Dachuntersichten der Aufsparrendämmung setzen die Dachbalken optisch besonders schön in Szene. Die Dachfenster wurden mit einer speziellen Dämmzarge eingebaut. Die LITEC DDZ-Dämmzargen von Linzmeier werden aus recyceltem PUR/PIR-Hartschaum hergestellt und als 2500 Millimeter lange Stangenware zur Baustelle geliefert, wo sie entsprechend dem Blendrahmenmaß abgelängt werden. Ist die Dämmzarge mit dem Dachsparren verschraubt, lassen sich die Dachfenster einsetzen, mit der Zarge verschrauben und je nach Dämmvariante und Fenstertyp luftdicht verkleben.

 
 
 
Quelle: Linzmeier Bauelemente GmbH
 
 
Außenansicht Speicher nach Sanierung mit DachdämmungBild größer anzeigen
Die Dachdämmung des historischen Speichers wurde im Rahmen einer Komplett-Sanierung und unter Beachtung der Denkmalschutz-Vorgaben als Aufsparrendämmung realisiertFoto: Linzmeier Bauelemente GmbH
Linzmeier Bauelemente GmbH
 
Ein Produkt von
Linzmeier Bauelemente GmbH
 

Erfahren Sie mehr über unseren Partner Linzmeier Bauelemente GmbH und seine Produkte

zum Partnerportrait »
 
Innenansicht Speicher-Dach mit altem Gebälk und DachfensternBild größer anzeigen
Dank der sichtbaren Dachbalken und der neuen, in die Aufsparrendämmung integrierten Dachfenster ist der Speicher auch weiterhin ein optisches Highlight und bietet höchsten WohnkomfortFoto: Linzmeier Bauelemente GmbH

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Aufsparrendämmung. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 

Aktuelles zum Thema

 

Weitere Produkte von Linzmeier Bauelemente GmbH

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon
     
  • App Icon

    Styrodur® Toolbox

    BASF Corporation

     
  • App Icon

    U-Wert-Quick

    Saint-Gobain