Dämmen mit Mineralwolle
 
Produkt-Tipp für Profis
mehr zu WDVS
 

Zweilagige Fassadendämmung bietet besten Wärmeschutz

Steinwolleplatten bis 400 Millimeter Dämmdicke im WDVS möglich

Soll aus einem Altbau im Rahmen der Sanierung ein Niedrigstenergiegebäude entstehen, benötigt man eine hoch wärmedämmende Fassadendämmung und damit meist eine Dämmung mit Dicken über 200 Millimeter. Solche Dämmdicken führen zu erhöhten Anforderungen an die Standfestigkeit des WDVS und des Dämmstoffes. Geprüfte Dämmstoffpakete bieten Sicherheit bis 400 Millimeter Dicke. Dabei erfolgt die Fassadendämmung aus zwei Lagen Steinwolleplatten.

Mit der Möglichkeit, ein nichtbrennbares, vollmineralisches und geprüftes Wärmedämmverbundsystem (WDVS) in Dicken bis 400 Millimeter aufzubringen, bietet ROCKWOOL ein sicheres und geprüftes System für die Fassadendämmung von Niedrigstenergiegebäuden. Die erste Lage der Steinwolleplatten "Coverrock" beziehungsweise der Steinwolleplatten "Coverrock II" wird gemäß den Angaben des WDVS-Herstellers verlegt und mit mindestens 40 Prozent Kleberanteil auf die verputzte oder unverputzte Rohbauwand der Fassade aufgeklebt. Bei Verwendung der werkseitig beschichteten "Coverrock II" Steinwolleplatten kann der Klebemörtel sowohl vollflächig als auch teilflächig auf den Untergrund aufgetragen werden.

Für die zweite Dämmstofflage werden die Steinwolleplatten "Coverrock" oder "Coverrock II" ebenfalls mindestens 40 Prozent Klebefläche fugenversetzt auf die erste Lage der Fassadendämmung aufgebracht. Es werden also die Plattenstöße der ersten Dämmlage jeweils mit den Platten der zweiten Lage überdeckt. So wird eine Fassadendämmung im WDVS geschaffen, in der noch nicht einmal minimale Stoßfugen durch die komplette Dämmung reichen. Ein theoretisch denkbarer ungedämmter Wärmedurchgang über die Stoßfugen ist damit ausgeschlossen.

Zweilagige Fassadendämmung im WDVS: Zwei Dämmstofflagen sicher befestigt
Sowohl die beschichteten Steinwolleplatten "Coverrock II" als auch die unbeschichteten Steinwolleplatten "Coverrock" unterstützen mit ihre Zweischichtcharakteristik die sichere Befestigung einer zweilagigen, sehr dicken Fassadendämmung im WDVS. Während die weichere, mit dem Kleber zu versehende Plattenseite (Klebeseite) Unebenheiten der Wand kompensiert, bietet die höher verdichtete, festere Putzseite einen idealen Untergrund für eine ebene und hochwertige Gestaltung des Fassadenputzes beziehungsweise die Verklebung der zweiten Dämmlage auf der Fassade. Gleichzeitig sorgt diese verdichtete Putzseite der Steinwolleplatten für hohe Stabilität und eine sehr gute Lastverteilung. Hierdurch können bei überschaubarer Dübelanzahl auch mehrgeschossige Gebäude sicher zweilagig gedämmt werden.

Im Rahmen der Montage der zweiten Dämmlage werden beide Lagen der Fassadendämmung gemeinsam in einem Arbeitsgang mit mindestens sechs Dübeln pro Quadratmeter mechanisch fixiert. Eine separate Befestigung der ersten Lage der Steinwolleplatten ist nicht erforderlich. Wie bei der klassischen, einlagigen Verlegung ist auch beim zweilagigen Einbau der Fassadendämmung mit "Coverrock" und "Coverrock II" eine oberflächenbündig versenkte Verdübelung mit dem Kombiteller "ejotherm STR U VT 2G" möglich. Durch den Einsatz dieser Dübel in Kombination mit Dämmstoffrondellen werden Wärmebrückenwirkungen minimiert und das Risiko einer langfristigen Dübelabzeichnung erheblich reduziert.

mehr zu WDVS
 
 
 
 
Quelle: DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

Fassadendämmung mit Steinwolleplatten "Coverrock" und "Coverrock II" von ROCKWOOLBild größer anzeigen
Zweilagig sicher zum Niedrigstenergiestandard: Mit den Steinwolleplatten "Coverrock" und "Coverrock II" lässt sich eine Fassadendämmung bis zu einer Dicke von 400 Millimeter erstellenFoto: DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG
DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG
 
Ein Produkt von
DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG
 

Erfahren Sie mehr über unseren Partner DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG und seine Produkte

zum Partnerportrait »
 
Versenkte Verdübelung der Fassadendämmung mit dem Kombiteller "ejotherm STR U VT 2G"Bild größer anzeigen
Wie bei der klassischen, einlagigen Verlegung der Fassadendämmung ist auch beim zweilagigen Einbau der Steinwolleplatten "Coverrock" oder "Coverrock II" eine oberflächenbündig versenkte Verdübelung mit dem Kombiteller "ejotherm STR U VT 2G" möglichFoto: DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema WDVS. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »
 

Weitere Produkte von DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    Weber Produktwelt

    4D Projects GmbH / Saint-Gobain Weber

     
  • App Icon

    quick-mix Kiosk

    quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG

     
  • App Icon

    quick-mix Baurechner

    quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG